HRS Flow_Servo-Heißkanal_CARPLAST

Eine neue Generation servoelektrischer Heißkanalsysteme wurde am Markt eingeführt. (Bild: HRS Flow)

Im Zuge der kontinuierlichen Weiterentwicklung hat der Heißkanalhersteller mit Flexflow Evo kürzlich eine neue Technologiegeneration auf den Markt gebracht, die sich dank optimierter Geometrie durch reduzierten Platzbedarf im Werkzeug auszeichnet. Darüber hinaus lassen sich Schmelzedruck und Fließgeschwindigkeit dank der flexiblen Steuerung noch einfacher einstellen. Was unverändert geblieben ist, sind die damit erreichbaren perfekten Oberflächen auch in sensiblen Anwendungen, beispielsweise beim Folienhinterspritzen.

Für Vorteile sorgt das System in kostensenkenden Familienwerkzeugen. Diese stoßen aktuell auf großes Interesse, weil sich damit unterschiedliche Teile in einem Schuss fertigen lassen. Um hier die Potenziale des Systems in Live-Demonstrationen darstellen zu können, hat das Unternehmen das inzwischen dritte Familienwerkzeug für die simultane Produktion von Elementen der Türinnenverkleidung von Fahrzeugen hergestellt. Der Füllvorgang wird trotz sehr unterschiedlicher Formteilgrößen gut ausbalanciert und Verzug weitgehend beherrscht. Zugleich lässt sich damit nachweisen, dass die für jede Kavität unabhängig und präzise einstellbare Fließgeschwindigkeit Überfüllungen und Gratbildung zuverlässig verhindert. HRS Flow stellt Anwendern die drei Demonstratorwerkzeuge für Versuche, Materialtests und Schulungen je nach Bedarf am Firmensitz San Polo di Piave/Italien, im Werk in Hangzhou/China oder im Werk in Grand Rapids, Michigan/USA, zur Verfügung.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?