Regalanlagen, Wechselwagen, Magnetspannplatten

Regalanlagen und Wechselwagen sind für den sicheren Transport von Werkzeugen mit einem einheitlichen Andocksystem ausgestattet. Positioniert und gespannt werden können Werkzeuge an Spritzgießanlagen und Gummipressen in wenigen Sekunden mit Magnetspannplatten oder hydraulischer Spanntechnologie. (Bild: Roemheld)

Mit dem Konzept zum Wechsel und Handling von Werkzeugen über die gesamte Prozesskette hinweg kann Roemheld, Hilchenbach, Werkzeuge und Formen von der Auslagerung über den Transport bis zum Positionieren und Spannen an der Maschine einfach, schnell und sicher handhaben. Das Konzept basiert auf untereinander abgestimmten Komponenten, die sich je nach Anforderung miteinander kombinieren lassen. Zur Verfügung steht ein breites Produktsortiment, das von Regalanlagen über Transportwagen bis hin zu Magnetspannplatten für das schnelle und sichere Positionieren und Spannen an der Maschine reicht. Für das Lagern von Werkzeugen und Formen gibt es verschiedene Regaltypen, die zur gewünschten Größe zusammengestellt werden können. Den Werkzeugtransport übernehmen Wechselwagen. Es gibt für unterschiedliche Gewichte verschiedene Modelle, die entweder manuell oder akkubetrieben elektrisch verfahrbar sind. Ein einheitliches Andocksystem, mit dem alle Regale und Transportwagen ausgestattet sind, sorgt für eine sichere Handhabung. Zum Positionieren und Spannen der Werkzeuge an Spritzgießanlagen und Gummipressen kommen Magnetspannplatten zum Einsatz. Die flexibel und universell einsetzbare Schnellspanntechnik ist für alle ferromagnetischen Werkzeuge und Formen geeignet – unabhängig von ihrer Größe und Geometrie. Eine Standardisierung ist nicht notwendig. Das Spannen und Lösen dauert nur wenige Sekunden. Hierbei aktiviert ein Stromimpuls die Permanentmagnete, die dann im Betrieb stromunabhängig arbeiten. So lassen sich nahezu sämtliche Werkzeuge vollflächig und mit einer hohen Biegesteifigkeit spannen und später wieder lösen. Die verschiedenen Magnetspannplatten der M-Tecs-Produktreihe sind für Temperaturen bis 80, 120 oder 240 °C konzipiert. Entsprechend den jeweiligen Anforderungen sind sie hinsichtlich Größe, Geometrie, Spannkraft und Ausstattung frei gestaltbar.

Fakuma 2021: Halle A1, Stand 1223

Quelle: Roemheld

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Hilma-Römheld GmbH Spann- und Wechselsysteme

Schützenstrasse 74
57271 Hilchenbach
Germany