Gemeinsamer Messestand von Barnes Molding Solutions auf der Fakuma 2021

Gemeinsamer Messestand von Barnes Molding Solutions auf der Fakuma 2021 (Bild: Männer)

Barnes Molding Solutions präsentierte auf der FAKUMA 2021 mehr als 20 Themenstände und spannende Produktstationen zu aktuellen Themen der Kunststoffindustrie wie Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Elektrifizierung. Vorgestellt wurden neue und verbesserte digitale Techniken zur Einführung der Moldmind III Serie, eine neue Benutzeroberfläche für einen Temperaturregler sowie weitere Produktneuheiten wie neue Düsen zur seitlichen Anspritzung für zylindrische Produkte.

Nachhaltigkeit ist das diesjährige Thema für alle Marken von Barnes Molding Solutions. „Wir sind sehr stolz darauf, ein wichtiger Akteur in der Digital Watermarks Initiative HolyGrail 2.0 zu sein, die im September 2020 von der AIM - European Brands Association und der Alliance to End Plastic Waste - ins Leben gerufen wurde", erklärt Arno Pfaff, VP Business Development and Strategy. „Wir sind seit 2016 unter der Leitung von The Procter & Gamble Company und mit Unterstützung der Ellen MacArthur Foundation in dieser Initiative aktiv." HolyGrail ist eine gemeinschaftliche Initiative zur Lösung eines der größten Hindernisse für das Kunststoffrecycling - die ineffektive Sortierung in Recyclinganlagen. Das Technologieunternehmen Foboha leistet einen wichtigen Beitrag zu diesem Vorhaben, indem es digitale Wasserzeichen für Spritzgussformen entwickelt und einführt. Dies wird es Sortiersystemen ermöglichen, eine Vielzahl von Kunststoffverpackungen zu verarbeiten und einen industriellen Maßstab in der Kreislaufwirtschaft zu setzen.

Auf dem Flip-Top ist das digitale Wasserzeichen visuell nicht wahrnehmbar kann aber wie ein Code ausgelesen werden.
Auf dem Flip-Top ist das digitale Wasserzeichen visuell nicht wahrnehmbar kann aber wie ein Code ausgelesen werden. (Bild: Foboha)

Nachhaltigkeit wird heute auf allen Märkten immer wichtiger. Die Automobilindustrie ist nur ein weiteres Beispiel dafür, dass Kunden nachhaltigere Lösungen nachfragen. Synventive hat vor kurzem den eGate Sync auf den Markt gebracht, ein Motion-Controller, der die elektrische Bewegung des Nadelverschlusses steuert. Der neue eGate Sync ermöglicht eine wesentlich schnellere "Plug and Play"-Installation an einem Heißkanal. Im Gegensatz zu hydraulischen oder pneumatischen Systemen verbessert der eGate Sync den Prozess mit einem größeren Fokus auf Nachhaltigkeit durch Nutzung elektrischer Technologie. Dies führt zu qualitativ hochwertigeren Teilen mit höherer Effizienz und Zuverlässigkeit.

Synventive eGate Sync
Synventive eGate Sync (Bild: Synventive)

Das Priamus-Portfolio setzte schon immer einen Fokus auf die Unterstützung ihrer Anwender bei der digitalen Transformation. Gleichzeitig leistet es durch den neuen Priamus Fillcontrol einen Beitrag zur Nachhaltigkeitsagenda. Die Lösung gleicht Unregelmäßigkeiten im Spritzgießprozess automatisch aus, indem es die Schwankungen von Kavität zu Kavität reduziert. Diese Autokorrekturen sind sogar noch wichtiger, wenn Bio- oder Mahlgut verarbeitet wird, um Viskositätsschwankungen zu kontrollieren und auszugleichen. Gleichzeitig ermöglicht dies die Verarbeitung von Regenerat mit einem breiteren Viskositätsbereich. Ein klarer Vorteil für Kunden ist, dass persönliche Anwesenheit bei Prozessanpassungen minimiert werden kann - selbst bei der Komplexität von hoher Kavitation.

Priamus Fillcontrol
Priamus Fillcontrol (Bild: Priamus)

Barnes Molding Solutions hat es sich zur Aufgabe gemacht, Anwendern dabei zu helfen, die Daten der Heißkanal- und Werkzeugtechnologie zu verfolgen und zu visualisieren - überall und jederzeit - um die Auslastung ihrer Werkzeuge zu erhöhen und die Gesamtbetriebskosten zu senken. Die digitale Plattform von Molding Solutions bietet Oems, Spritzgießern und Formenbauern die Möglichkeit, ihre Anlagen zu schützen, indem sie aus der Ferne auf den Zustand, den Status der Verbindung und die Effizienz ihrer gesamten Anlagen zugreifen können. Sie setzt einen neuen Standard für integrierte Steuerungsgerätegeräte und ist bereit für die Anforderungen der Bio- und Recycling-Kreislaufwirtschaft. Angetrieben durch die digitalen Fähigkeiten von Barnes Molding Solutions zur Übertragung von Werkzeuginformationen an eine Cloud-Infrastruktur ermöglicht die Plattform ihren Nutzern eine drastische Reduzierung von Schadensereignissen, die Optimierung ihrer Wartungskosten und die Steigerung von Betriebszeit und Leistung.

Moldmind III ist das erste Gerät, das für alle Marken von Barnes Molding Solutions sowie für Lösungen von Drittanbietern entwickelt wurde. In einer Welt, in der Anwender vor der Herausforderung stehen, eine Vielzahl von intelligenten Geräten und digitalen Lösungen von verschiedenen Anbietern zu integrieren, ist moldMind III das erste Produkt im digitalen Portfolio von Barnes Molding Solutions, das mit den Geräten von Wettbewerbern in der Heißkanal- und Werkzeugtechnologie sowie mit den digitalen Suiten von Drittanbietern kompatibel ist.

 

Quelle: Männer

Moldmind III
Moldmind III (Bild: Männer)

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Synventive Molding Solutions

Heimrodstr. 10
64625 Bensheim
Germany

Barnes Group Inc.

123 Main Street
N/A Bristol, CT 06010-6376
United States

Foboha GmbH

Im Mühlegrün 8
77716 Haslach
Germany

Thermoplay Deutschland GmbH

Hoffmeisterstraße 15
58511 Lüdenscheid
Germany

Gammaflux Europe GmbH

Bahnstr. 9a
65205 Wiesbaden
Germany

PRIAMUS SYSTEM TECHNOLOGIES,

Rheinweg 4
8200 Schaffhausen
Switzerland