DLC-beschichtete Auswerfer und Führungselemente

DLC-beschichtete Auswerfer und Führungselemente (Bild: Hasco)

Höchste Standzeiten ohne Schmierung

Nicht nur bei der Spritzgießfertigung von Verpackungsmitteln, medizintechnischen Produkten oder Spielwaren gilt es, den Einsatz von Schmiermitteln zu vermeiden. Ein schmiermittelfreier und zudem standzeitoptimierter Betrieb wird auch bei der Herstellung vieler anderer Kunststoffartikel, beispielsweise im Bereich der Weißen Ware oder bei Präzisionsbauteilen der Automobil- und Computerindustrie, gefordert. Insbesondere bei hochbeanspruchten beweglichen Werkzeugteilen können jedoch mangelnde tribologische Eigenschaften zu erhöhtem Verschleiß, Kaltverschweißen und Passungsrost führen. Dies ist unbedingt zu vermeiden.

So kommen im Werkzeug- und Formenbau zunehmend bewegliche Komponenten mit DLC-Beschichtung zum Einsatz. Bei der Diamond-like-Carbon-Beschichtung handelt es sich um eine im Plasma-Assisted-Chemical-Vapour-Deposition-Verfahren aufgebrachte Beschichtung, die Reibung und Verschleiß signifikant reduziert.

Mit einer Randschichthärte von bis zu 3000HV liegt die Beschichtungshärte deutlich über den 950HV einer Nitrierschicht. Der Reibwert gegen Stahl ist mit 0,1 zu 0,2 erheblich geringer. Durch die einhergehende hohe Abriebfestigkeit und die gute Korrosionshemmung ermöglicht diese einen schmiermittelfreien Lauf und somit verlängerte Wartungsintervalle und höchste Standzeiten. Auch im echten Trockenlauf wird Kaltverschweißen der Werkzeugteile wirkungsvoll vermieden.  

Eine DLC-Beschichtung ermöglicht auch ohne Schmierung eine Produktivitätssteigerung. So werden höhere Schusszahlen möglich.   

Reinraumtauglich und LGA-zugelassen

Durch den Wegfall einer Schmierung sind DLC-beschichtete Komponenten ideal für den Einsatz in Reinraumumgebungen und aufgrund der LGA-Zulassung ebenfalls für die Lebensmittelindustrie geeignet. Aufwändiges, nachträgliches Reinigen der Fettrückstände an Spritzgießteilen entfällt.

Beim Einsatz von Schmiermitteln werden die gefertigten Produkte in der Regel kontaminiert. Dies ist bei Reinraumapplikationen grundsätzlich verboten. Aber auch bei mehr und mehr konventionellen Anwendungen ist dies zunehmend unerwünscht.

Hinzu kommt, dass das Aufbringen von Schmierstoffen den laufenden Prozess durch Unterbrechungen negativ beeinflusst. Neben den sehr hohen Kosten für zertifizierte Schmiermittel wirken sich solche Produktionsunterbrechungen natürlich negativ auf die Produktionskosten aus.

Komponenten sind zu 100 Prozent austauschbar

Da das Lüdenscheider Unternehmen die DLC-Komponenten speziell mit einer auf die Beschichtung abgestimmten Sondertoleranz anfertigt, weisen die Teile nach der Beschichtung exakt die angegebene Originaltoleranz auf. So erhält der Anwender die Toleranzen, die er bestellt hat. Das gewährleistet eine 100-prozentige Austauschbarkeit der Komponenten.

Fakuma 2021: Halle A2, Stand 2202

Quelle: Hasco

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

HASCO Hasenclever GmbH + Co KG

Römerweg 4
58513 Lüdenscheid
Germany