Kein Bild vorhanden

AUSSCHRAUBEINHEITEN Der Normalienhersteller Strack Norma hat neue Ausschraubeinheiten ins Programm aufgenommen. Auch wenn der Trend der letzten Jahre zu Einfallkernen tendierte, ist bei vielen Anwendungen das Ausschrauben der Gewindekerne mithilfe einer Ausschraubeinheit vorteilhafter. Mal darf das Gewinde nicht durch Segmente unterbrochen werden, mal sind sehr tiefe Gewindelängen nötig, sodass ein Einfallkern technisch keine Lösung bieten kann. Hinzu kommen eine einfache Handhabung sowie anwenderfreundliche Wartungsmöglichkeiten. Letztendlich erhält der Anwender auch einen Preisvorteil bei dieser Art der Gewindeentformung. Grundsätzlich sind die Ausschraubeinheiten in drei Bauformen erhältlich: als Einfach-Ausschraubeinheit Z5410, als Zweifach-Ausschraubeinheit Z5420 und als Winkel-Ausschraubeinheit Z5430. Die Zweifach-Ausschraubeinheit ist mit verschiedenen Achsabständen lieferbar. Es sind Gewindedurchmesser von 3 mm bis 78 mm und Ausschraublängen von 20 mm bis 150 mm realisierbar.

Halle 9, Stand A101

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

STRACK NORMA GmbH & Co. KG

Königsberger Str. 11
58511 Lüdenscheid
Germany