MEHRKOMPONENTENTECHNIK Mehr Flexibilität in der Überspritzung von Dichtungen zu hohen Temperaturen verspricht eine neue Entwicklung von Billion für das Überspritzen von Elastomeren auf TP. Eine V-Konfiguration der beiden Spritzaggregate einer Spritzgießmaschine ist besonders dafür geeignet. Durch den Austausch des Spritzaggregats (Schnecke-Zylinder-Einheit) können nun wahlweise 2K-Anwendungen in LSR, wie Gummi, sowie Thermoplasten verarbeitet werden. Die Dixit-Steuerung bildet diese Prozesse übersichtlich ab. Kernpunkt der Präsentation auf der Fakuma wird eine vollelektrische 2K-Spritzgießmaschine vom Typ Select 150T (1?500 kN) sein, ausgestattet mit einem Drehtisch und einer Automation. Das eigentliche Drehwerkzeug – mit zwei Kavitäten – arbeitet in drei Arbeitsschritten: 1. Abspritzen des Grundkörpers in PA 6.6. 30GF, 2. Anspritzung der Gummi- oder LSR-Dichtlippe, 3. Entnahme der beiden Teile (das Werkzeug bleibt dabei geschlossen) und Absetzen auf dem Förderband. Hergestellt werden auf der Messe Lüftungsteile, die wahlweise mit einer LSR- oder Gummi-Anspritzung als Dichtung versehen werden können. Die Abmessungen des Lüftungsteils betragen 72 mm (Länge) und 60,5 mm (Breite) mit einem Gewicht von 8 Gramm (Dichtung inklusive). Bei der Select-Baureihe, sind beide Spritzaggregate voneinander unabhängig drehbar für die Demontage. Die Umrüstung der Plastifiziereinheit für die unterschiedlichen Verfahren wird dadurch erleichtert und benötigt wenig Zeit. Anwendungen dieses Verfahrens sind zunehmend im Lüftungsbereich und unter der Motorhaube von Automobilen, aber auch in der Herstellung von Haushaltsgeräten zu finden.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Billion S.A.

Avenue Victor Hugo 1
1100 Bellignat
France