Mehrkomponenten-Spritzgießmaschine NEO·M1120s in einer ansonsten leeren Fabrikhalle.

Im Spritzprägeverfahren produziert die Mehrkomponenten-Spritzgießmaschine NEO·M1120s eine hochglänzende B-Säule für automobile Anwendungen. (Bild: Tederic)

Das Highlight ist die Mehrkomponenten-Spritzgießmaschine NEO·M1120s, die in Asien bereits den ‚Industry-Innovation-Award‘ erhalten hat. Im Spritzprägeverfahren wird mit gegenüberliegende Spritzeinheiten, einem horizontalem Wendetisch und zwei elektrischen Spritzeinheiten eine hochglänzende B-Säule für automobile Anwendungen produziert. Die Positionsgenauigkeit der Holme beträgt bis ±0,01 mm und sichert dem Anwender so eine hohe Dimensionsgenauigkeit der Teile. Die Position und Kraft jedes Holms wird unabhängig voneinander geregelt. Durch den reduzierten Werkzeuginnendruck werden optische Eigenschaften verbessert. Die auf der Messe mit ABS und PMMA produzierte Lösung hat ein Gewicht von 220 g und ist um 40 % leichter als Glas. Die Zykluszeit beträgt rund 85 Sekunden.

Pipetten-Produktion auf elektrischer Kniehebel-Spritzgießmaschine

Auf der elektrischen Kniehebel-Spritzgießmaschine NEO·E208c/e620h mit integrierter Servohydraulik werden mit einer Schließkraft von 208 t Pipetten für medizinische Anwendungen produziert. Die Zykluszeit mit dem 48-Kavitätenwerkzeug liegt bei sieben Sekunden. Das Teilegewicht der aus Polypropylen hergestellten Pipetten beträgt 0,32 g. Hierbei wird eine Reinraum-Produktion gemäß ISO Klasse 8 gewährleistet. Das hochauflösende Regelsystem der Maschine ist für hochpräzise Mehrkavitätenwerkzeuge geeignet. Die hohe Schussgewichtskonstanz von 0,1 % sichert gleichmäßige Produktabmessungen und erfüllt die Anforderungen für eine Produktion medizinischer Teile in Europa.

Universal-Kniehebel-Spritzgießmaschine produziert hundertprozentig biologisch abbaubaren Teller

Die Universal-Kniehebel-Spritzgießmaschine NEO·T160/i600 produziert mit einem Linearroboter des Unternehmens als Verpackungsanwendung mit einer Schließkraft von 160 t einen zu 100 % biologisch abbaubaren Teller. Die Zykluszeit für einen Teller mit einem Gewicht von 158 g liegt bei 68 s. Die Teller haben eine Temperaturschwelle von 100 ⁰C, wodurch das Problem der schlechten Wärmebeständigkeit von PLA-Materialien gelöst wird.

K 2022: Halle 15, Stand D40

Quelle: Plastivation

Auf dem Laufenden mit dem PLASTVERARBEITER-Newsletter

Plastverarbeiter-Logo

Aktuelle Nachrichten, spannende Anwenderberichte und branchenrelevante Produktinformationen: Sie erhalten zwei Mal wöchentlich mit dem PLASTVERARBEITER-Newsletter die Neuigkeiten der Branche – kostenfrei direkt in Ihr Postfach.

Hier registrieren und den Newsletter abonnieren!

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?