ENGEL live e-symposium 2021_Ute Panzer

„Die Teilnehmer erwartet unter anderem ein hochkarätiges Konferenzprogramm mit Keynote-Vorträgen und Business Talks zu den Themen Digitalisierung, innovative Technologien und Nachhaltigkeit.“ Ute Panzer, Vice President Marketing and Communications von Engel(Bild: Engel)

Frau Panzer, geben Sie eine Vorschau. Was erwartet die Teilnehmer in diesem Jahr?

Ute Panzer: Beim live e-symposium 2021 ist unser Blick ganz klar in die Zukunft gerichtet. Drei Tage lang dreht sich in der virtuellen Welt von Engel alles um die Zukunft des Spritzgießens. Welche neuen Chancen tun sich auf und wie können wir diese gemeinsam bestmöglich mit unseren innovativen Technologien nutzen. – Das live e-symposium 2021 gibt Antworten auf diese und viele weitere brennende Fragen. Die Teilnehmer erwartet unter anderem ein hochkarätiges Konferenzprogramm mit Keynote-Vorträgen und Business Talks zu den Themen Digitalisierung, innovative Technologien und Nachhaltigkeit – jeweils mit live moderierten Q&A-Sessions.

Im Vergleich zur Engel live e-xperience im Herbst vergangenen Jahres: Was wird neu sein beim Engel live e-symposium 2021?

Ute Panzer: Zum ersten Mal laden wir die Teilnehmer ein, mit uns eine virtuelle Werksführung in den drei österreichischen Engel Werken zu machen. Wir gewähren virtuelle Einblicke sowohl in den Stammsitz Schwertberg als auch das Großmaschinenwerk in St. Valentin und unser Roboterwerk in Dietach. Ergänzend zu den Keynotes und Vorträgen haben wir mit den Business Talks ein neues Format entwickelt. In den Business Talks wird ein Expertenpanel aktuelle Themen aus den unterschiedlichen Branchen diskutieren. Neu ist auch, dass wir alle Vorträge, Präsentationen und Business Talks sowie die gesamten Inhalte der virtuellen Plattform in sieben Sprachen anbieten und das Programm an die Anforderungen in den einzelnen Regionen gezielt anpassen.

Wie werden die regionenspezifischen Angebote konkret aussehen?

Ute Panzer: Wir starten das Live-Event am Dienstag mit dem Fokus auf Deutschland, Schweiz und Österreich. An diesem Tag startet das Konferenzprogramm um 10 Uhr morgens, die Sprache wird Deutsch sein. Der Mittwoch adressiert Teilnehmer aus den anderen Ländern Europas und der Region METAI, zu der Middle East, Türkei, Afrika und Indien gehören. Alle Vorträge und Präsentationen werden in sieben Sprachen angeboten. Start ist ebenfalls um 10 Uhr. Am dritten Tag werden wir für die Teilnehmer in Nord- und Lateinamerika um 16 Uhr zentraleuropäischer Zeit beginnen, mit den Sprachen Englisch und Spanisch. In Asien wird es zusätzlich zu den virtuellen Formaten Präsenzveranstaltungen in unseren Werken und Niederlassungen geben. Selbstverständlich haben wir hierfür Hygiene- und Sicherheitskonzepte entsprechend der Vorgaben in den einzelnen Ländern entwickelt.

Gibt es auch auf dem virtuellen Symposium die Möglichkeit, sich persönlich auszutauschen?

Ute Panzer: Auf alle Fälle, ja! Der persönliche Austausch mit Partnern, Kunden und Interessierten ist uns sehr wichtig. Wir bieten deshalb das sehr erfolgreiche Format der One-on-One-Meetings auch auf dem live e-symposium an. Das weltweite Engel Vertriebsteam und auch die Experten am Stammsitz und in den weltweiten Produktionswerken stehen für One-on-One-Meetings zur Verfügung. Termine können bereits vorab gebucht werden, aber natürlich auch noch während der Live-Tage.

Wird es wieder einen virtuellen Showroom geben?

Ute Panzer: Angesichts des unzähligen positiven Feedbacks zu unserem virtuellen Showroom haben wir uns entschieden, für das live e-symposium den Showroom von ursprünglich sieben auf über 20 Maschinenexponate zu erweitern. Alle Exponate lassen sich in 3D anschauen und bieten weitere Informationen zu Anwendungen, neuen Technologien und Prozessinnovationen.

Sie haben das Symposium 2021 von Beginn an als ein virtuelles Event geplant. Welche Gründe stehen hinter dieser Entscheidung?

Ute Panzer: Wir freuen uns alle sehr darauf, unsere Kunden und Partner bald wieder persönlich treffen zu können. Dennoch haben wir das Symposium als virtuelles Event geplant, weil uns klar war, dass uns Covid-19 weltweit noch eine ganze Weile beschäftigen wird. Das Symposium ist traditionell eine internationale Veranstaltung und nur die digitale Plattform macht es im Moment möglich, wirklich alle weltweiten Kunden sicher einzubeziehen. So vereinen wir dieses Jahr das Beste aus beiden Welten. Wir ermöglichen eine internationale Teilnehme und schaffen gleichzeitig den Raum und die Zeit für den persönlichen Austausch. Wir freuen uns darauf, alle Kunden, Partner und interessierte Spritzgießer virtuell beim Engel live e-symposium zu treffen.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Engel Austria GmbH

Ludwig-Engel-Straße 1
4311 Schwertberg
Austria