224pv1017_PV_B_1-4_Wickert

Auf der Presse werden momentan vor allem PKW-Strukturbauteile für die Elektromobilität gefertigt. (Bild: TU Chemnitz)

Erforscht werden neue Verarbeitungstechnologien für thermoplastische Verbundwerkstoffe sowie für Hybridmaterialien aus Faser-Kunststoff-Verbund und Metall. Ziel ist es, großserientaugliche Verfahren zur Fertigung von Leichtbauteilen für die Elektromobilität zu entwickeln. Die WKP 25000 S ist so konzipiert, dass sie sowohl vielfältig einsetzbar als auch für eine Automatisierung geeignet ist. Bei diesem Modell handelt es sich um eine Composite-Presse in Oberkolben-Viersäulenbauart mit vollhydraulischem Schließsystem und aktiver Parallelregelung. Sie hat eine 1.500 x 2.000 mm-große Aufspannplatte und verfügt über hochdynamische Öffnungs- und Schließgeschwindigkeiten von 300 mm/s, eine Pressgeschwindigkeit von 10 mm/s und eine Öffnungskraft von 360 kN.

Rubber Mobility Summit 2019 – Herausforderung und Chancen der Kautschukindustrie in der Elektromobiliät – jetzt teilnehmen

rms_stat_anmelden_480x150px

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Wickert Maschinenbau GmbH

Wollmersheimer Höhe 2
76829 Landau
Germany