Kein Bild vorhanden

Software Trumpf, Ditzingen, stellte im Oktober erstmals die neue Software, das Modul Interface für Trutops Mark, vor. Das Softwaremodul verbindet anwenderspezifische Datenbanken oder Steuerungssysteme mit dem Beschriftungslasersystem, ohne dass eine Migration auf ein anderes System notwendig ist. Es kann somit an bestehende ERP-Systeme und Datenbanken angeschlossen werden und kommuniziert über die Ethernet-Schnittstelle. Damit ist eine automatische Nutzung vorhandener Datenbanken für das Lasermarkieren möglich. Anwender müssen nur noch einen zentralen Datenspeicher pflegen. Manuelle Dateneingabe und das damit verbundene Fehlerpotenzial entfallen.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

TRUMPF Laser- und Systemtechnik GmbH

Johann-Maus-Straße 2
71254 Ditzingen
Germany