Clinchzange

Beispielhafter Aufbau einer Clinchzange mit NCFC Servoantrieb und BTM Leichtbaubügel inklusive Clinchwerkzeug sowie Kraft-Weg-Überwachung durch Maxymos NC. (Bild: Kistler Gruppe)

Beim Clinchen, auch bekannt als Durchsetzfügen, werden keine Zusatzkomponenten wie Nieten oder Bolzen benötigt. Es entsteht zudem kein Wärmeeintrag wie beim Bohren oder Schweißen. Gegenüber dem Punktschweißen benötigt die Fügetechnik zudem weniger Energie und Wartungsaufwand und bietet, je nach Material und Verfahren, häufig gleichwertige und teilweise sogar höhere Festigkeiten; außerdem sind die Prozesse einfacher und genauer zu steuern. In Kooperation mit dem Unternehmen BTM wurde das elektromechanische Fügemodul auf die Anforderungen beim Clinchen hin optimiert. Anwender erhalten eine präzise, energieeffiziente Servopresse, die qualitätsgesicherte Verbindungen von Bauteilen ermöglicht. Durch die kompakte und leichte Ausführung ist sie für den Einsatz am Roboter und auf stationären oder beweglichen Portalen geeignet. Sie verfügt über eine höhere Dynamik als andere Systeme mit vergleichbarem Gewicht und ähnlichen Abmessungen. Die Bauform sorgt für kurze Abstände zwischen den Arbeitsstationen (geringes Stichmaß). Aufgrund einer neuen Hybridkabellösung ist auch das Installieren der Servopresse einfacher und schneller geworden. Mit elektromechanisch betriebenen Clinchsystemen lässt sich gegenüber pneumatischen oder pneumohydraulischen Systemen deutlich Energie einsparen. Das Visualisieren, Steuern und Dokumentieren mit dem Prozessüberwachungssystem Maxymos NC benötigt keinen zusätzlichen Industrie-PC. Positionen, laufend Kraft-Weg-überwacht vom integrierten Sensor, können sicher, flexibel und mit hoher Geschwindigkeit angefahren werden. Zusätzlich ist ein Verfahrmodus mit reduzierter Geschwindigkeit integriert. Damit besteht jederzeit volle Kontrolle und Transparenz bezüglich des einzelnen Fertigungsschritt. Durch die Stauchungskompensation für den Anbaubügel lässt sich die Restbodendicke sehr präzise einstellen. Das neue Fügemodul NCFC (2163A) ist in zwei Varianten verfügbar: mit Nennfügekräften von 55 und 80 kN. Neben der Anwendung am Roboterarm kann die Servopresse NCFC auch in stationärer Ausführung sowie als Teil einer kompletten Clinchanlage von BTM eingesetzt werden.

Quelle: Kistler Gruppe

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Kistler Group

Eulachstraße 22
8408 Winterthur
Switzerland