Materialica-Award für Leichtbau-PUR-System mit Glass Bubbles

Glass Bubbles von 3M in Kombination mit anderen Additiven ersetzen in dem neuen PUR-System die bisher als Füllstoff verwendeten Mineralfasern. So kann eine Gewichtsersparnis von bis zu 30 % erzielt werden, bei nahezu identischen mechanischen Eigenschaften. Mit einer Dichte von etwa 0,9 kg/l ist das kompakte Material sogar leichter als Wasser.

Damit eignet sich dieses PUR-System vor allem für automobile Leichtbaukonzepte. Der neue Werkstoff ermöglicht eine deutliche Senkung von Treibstoffverbrauch und CO2-Emissionen. Darüber hinaus bietet das kompakte Material viel Designfreiheit bei der Fahrzeugkonstruktion. Da viele Automobilhersteller das Design eines Fahrzeugmodells in regelmäßigen Abständen leicht verändern, sind PUR-Bauteile verstärkt gefragt. Sie sind für die Herstellung von Bauteilen mit Class-A-Oberfläche geeignet, die durch eine hochwertige Lackierung erhalten wird. Die Verarbeitung erfolgt mithilfe der etablierten RRIM (Reinforced Reaction Injection Molding)-Technik.

(dw)

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

3M Deutschland GmbH

Carl-Schurz-Straße 1
41453 Neuss
Germany