MIt Sumilation soll die Auslegung von Co-Knetern verbessert werden.

MIt Sumilation soll die Auslegung von Co-Knetern verbessert werden. (Bild: IKT)

Ziel dieses Projektes ist die Entwicklung eines dreidimensionalen numerischen Modells. Zudem soll ein an praktische Anforderungen angepasstes,  anwenderfreundliches Simulatios-Tool zur einfachen und optimierten Auslegung schmelzedominierter Zonen in Ko-Knetern entwickelt werden.

Mit Simulation Extrusions-Prozesse besser verstehen

Dazu sollen neben numerischen Simulationen auch analytische Berechnungen sowie praktische Versuche zur Ermittlung von Anfangs- und Randbedingungen und zur Validierung der entwickelten Berechnungsmodelle durchgeführt werden. Die simulativen und experimentellen Ergebnisse dieses Projektes tragen dazu bei, die verfahrenstechnischen Vorgänge im Inneren des Ko-Kneters in Zukunft besser zu durchdringen. Somit soll es helfen, das Potenzial und die Vorteile dieses besonderen Extruder-Typs weiter auszuschöpfen.

 

[ega]

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

SKZ KFE gGmbH Kunststoff Forschung und Entwicklung

Friedrich-Bergius-Ring 22
97082 Würzburg
Germany