Beim Wobbeln wird der Laserstrahl mit einer kleinen Amplitude quer zum Vorschub im Quasisimultan-Verfahren über den Schweißweg geführt. Änderungen der Höhenlage, die sonst zu veränderten Schweißnahtbreiten führen, werden durch Anpassen der Amplitude automatisch ausgeglichen. Im Quasisimultanverfahren wird die Schweißnaht mehrfach überfahren, so dass eine homogene Temperaturverteilung entsteht. Eine Auswertung von Setzweg und Schweißzeit ermöglicht verlässliche Aussagen über die Qualität der Schweißung. Mit einem Arbeitsbereich von 100 x 70 x 40 cm³ ist das System für große Bauteile – zum Beispiel Interieur oder Leuchten für die Automobilindustrie – geeignet. Die Powerweld3D 8000 wird im 1. Halbjahr 2017 erhältlich sein. Bauform und Musterschweißungen werden am Stand von LPKF auf der K ausgestellt.

 

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

LPKF WeldingQuipment GmbH

Alfred-Nobel-Straße 55-57
90765 Fürth
Germany