Covestro-Mitarbeiter in Indien

Kapazitätserweiterung für Polycarbonat-Compounds in Indien. (v.l.) Rajesh Sahu, Produktionsleiter im Color Competency & Design Center (CCDC) Greater Noida, Arvind Kumar, Leiter Site Services, Sunil Patel, Leiter CDC, Kumaraguru Veluraj, Standortleiter, und Jitendra Mishra, Leiter HSEQ & PQL, alle bei Covestro. (Bild: Covestro)

Die neuen Anlagen sollen der steigenden Nachfrage nach compoundierten Kunststoffen vor allem für die Automobil- sowie Elektro- und Elektronikindustrie gerecht werden. Covestro verfügt dort nun über eine mehr als verdoppelte Kapazität zur Kunststoffveredelung als bisher. Das Projekt steht auch im Einklang mit der „Make in India“ Initiative der indischen Regierung, die Investitionen in die Entwicklung und Herstellung von Produkten in Indien fördern will.

In Greater Noida hat das Unternehmen in der Vergangenheit mehrfach Kapazitätsengpässe beseitigt, so dass der Standort im Jahr 2017 etwa 50 % des Inlandsbedarfs an compoundiertem Polycarbonat decken konnte, während die andere Hälfte vom Standort Map Ta Phut in Thailand aus geliefert wurde. Im selben Jahr fiel dann die Entscheidung zur Erweiterung der Compoundierung im indischen Werk.

Was verbirgt sich hinter dem Blue-Print-Konzept von Covestro?

Es ist zugleich das weltweit erste Projekt des Unternehmens im Rahmen seines Blue-Print-Konzepts zur Compoundierung. Dabei handelt es sich um eine weitgehende Standardisierung des Designs der Compoundinglinien, so dass das Unternehmen zukünftig schneller und kosteneffizienter neue Linien bauen kann.

"Diese Investition in neue Produktionstechnologie spiegelt unser Wachstum als Unternehmen wider und ist ein weiterer Beweis für unser Engagement, unsere Kunden kontinuierlich und flexibel zu beliefern. Wir arbeiten weiterhin eng mit ihnen zusammen, indem wir ihre Bedürfnisse antizipieren, Markttrends beobachten und vor Ort präsent sind. Ich möchte unserem Team für seinen Einsatz bei der Erreichung dieses wichtigen Meilensteins danken," erklärt Anand Srinivasan, Geschäftsführer von Covestro (India).

Dr. Nicolas Stoeckel, Head of Operations im Segment Engineering Plastics, ergänzt: „Mit der jüngsten Erweiterung in Greater Noida – einem wichtigen Bestandteil der globalen Präsenz unseres Bereichs Engineering Plastics – bauen wir unsere Kapazitäten weiter aus, um unsere Kunden in der Region noch besser bedienen zu können."

Quelle: Covestro

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

COVESTRO AG

Kaiser-Wilhelm-Allee 60
51373 Leverkusen
Germany