Verarbeitungsverfahren

Verarbeitungsverfahren

Vom Rohstoff hin zum fertigen Produkt gibt es viele Wege – hier finden Sie sie alle. Und damit der Kunststoff am Ende in den Kreislauf findet, kommt auch das Recycling nicht zu kurz.

22. Feb. 2021 | 08:36 Uhr
IPH_2021-02-19_Pressemitteilung_Additives_Kunststoffrecycling_Bild2
Forschung und Entwicklung für die Kreislaufwirtschaft

IPH eröffnet Labor für additives Kunststoffrecycling

Wissenschaftler des Instituts für Integrierte Produktion Hannover (IPH), Hannover, wollen erforschen, wie sich Abfälle aus Thermoplasten aufbereiten, recyceln und per 3D-Druck zu neuen Produkten verarbeiten lassen. Hierfür wurde am 19. Februar 2021 ein neuer Forschungsbereich am Standort Hannover eröffnet, der hierfür den Platz und die nötige Infrastruktur bietet.Weiterlesen...

22. Feb. 2021 | 07:56 Uhr
Recyda_Team-Foto
Andere Länder, andere Vorschriften

Plattform ermöglicht Recyclingfähigkeit zu beurteilen

Die Recyclingfähigkeit von Verpackungen wird für Unternehmen entlang der Wertschöpfungskette zunehmend bedeutender. Gesetzliche Vorgaben, Empfehlungen der Industrie sowie unterschiedliche Infrastrukturen in jedem Land machen das Thema jedoch sehr komplex. Um Transparenz in die Recyclingfähigkeit zu bringen, entwickelt ein deutsches Start-up eine Softwarelösung, die eine digitale Einschätzung der Recyclingfähigkeit von Verpackungen bietet. Indem länderspezifisches Wissen, Gesetze und Design-for-Recycling-Guidelines in einem Tool zentralisiert werden, lassen sich Verpackungen für die jeweiligen Zielmärkte optimieren.Weiterlesen...

19. Feb. 2021 | 13:18 Uhr
ALPLA: Günther Lehner
Kreislaufwirtschaft

Alpla erhöht massiv Investitionen in Recyclingaktivitäten

Die österreichische Alpla Group mit Sitz in Hard will bis 2025 jährlich durchschnittlich 50 Mio. Euro in den weiteren Ausbau der Recyclingaktivitäten investieren. Geplant ist die Maßnahmen für hochqualitative Rezyklate zu internationalisieren, damit Wertstoffkreisläufe in möglichst vielen Regionen geschlossen werden können.Weiterlesen...

19. Feb. 2021 | 08:54 Uhr
Werner & Mertz gelingt Recycling-Quantensprung__Print
Kreislaufwirtschaft

Werner & Mertz erhöht in Flaschen PCR-Anteil aus dem gelben Sack auf 50 Prozent

Dem Mainzer Hersteller von Wasch-, Pflege- und Reinigungsmitteln Werner & Mertz ist es zusammen mit seinem Kooperationspartner Alpla, Markdorf, gelungen, den Anteil an Recyclat aus dem Gelben Sack bei PET-Flaschen auf 50 % zu erhöhen. Die ersten 200.000 Flaschen für die Marke Frosch werden bereits ab März 2021 zum Einsatz kommen. Bis Ende des Jahres werden alle PET-Flaschen auf das neue Format umgestellt.Weiterlesen...

19. Feb. 2021 | 06:29 Uhr
Boy-Smartphone-APP
Boy-Status-App

Maschinenstatus via App einsehen

In den Tagschichten haben die meisten Kunststoffverarbeiter ihre Spritzgießmaschinen ständig im Blick. Doch anders sieht es in der Nachtschicht und am Wochenende aus. Wer bemerkt, wenn die Maschine zu diesen Zeiten mitten im Auftrag abgeschaltet? Weiterlesen...

18. Feb. 2021 | 14:50 Uhr
FiW_Kunststoffe_Mix
Vermeidung von Plastik in der Umwelt - Teil 1

Mikro- und Makroplastik in der Umwelt finden und vermeiden

Kunststoffe dienen beim Einsatz in Medizinprodukten oder Lebensmittelverpackungen der Gesundheit, werden sie jedoch falsch entsorgt werden sie als Makro- und Mikroplastik zur Gefahr. Forscherinnen und Forscher der Zuse-Gemeinschaft, Berlin, beschreiten mit innovativen Monitoring- und Analysetools neue Wege beim Erfassen und Bestimmen solcher Stoffe. Weiterlesen...

17. Feb. 2021 | 18:21 Uhr
GKV_2
Jahreswirtschaftspressekonferenz des GKV

Kunststoffverarbeitung: Zur Corona-Krise kommt die Rohstoffknappheit

Die Kunststoffverarbeiter in Deutschland büßten im „Corona-Jahr“ 2020 insgesamt 5,6 % Umsatz ein. Zwar rechnen die Mitgliedsunternehmen des Gesamtverbandes Kunststoffverarbeitende Industrie (GKV) wieder mit einer Geschäftsbelebung, allerdings auf Kosten der Gewinne. Diese Bilanz zog der GKV gegenüber der Presse am Aschermittwoch. Neben der Challenge Kreislaufwirtschaft ist die Branche aktuell mit einer weiteren Herausforderung konfrontiert: der mangelnden Verfügbarkeit von Rohstoffen, die offenbar lieber nach China geliefert werden. Weiterlesen...

17. Feb. 2021 | 13:33 Uhr
2020-0197_Image_01_EN
Airlift

Trennt präzise leichte Kunststofffraktionen

Windsichter sind ein Kernelement von Systemen zur Trennung unterschiedlich schwerer, in Abfallströmen enthaltener Bestandteile. Der Airlift von Westeria Födertechnik ist ein Ultraleichtstoffabscheider, der es ermöglicht, Kunststofffraktionen, bei denen sich die spezifischen Gewichte der jeweiligen Bestandteile nur geringfügig unterscheiden, zu sortieren. Zu den Anwendungen gehört beispielsweise das Recycling von PET-Flaschen, bei denen sich die wertvolle PET-Fraktion mit hoher Effizienz und Reinheit von leichten Verunreinigungen wie Etiketten aus PE-Folie oder Papier säubern lässt.Weiterlesen...

17. Feb. 2021 | 12:10 Uhr
Perpetua_Stick-Pack_(c)Constantia Flexibles
Recycling und Verpackung

Constantia Flexibles stellt Stick-Pack aus PP-Monomaterial vor

Constantia Flexibles, Wien, Österreich, präsentiert die neue, nachhaltigere Verpackungslösung Perpetua. Die aus einem recycelbaren Polypropylen Monomaterial bestehende Verpackung schützt Produkte bestmöglich vor Sauerstoff, Wasserdampf und Licht. Durch ihre hervorragenden Barriereeigenschaften eignet sie sich ideal für Pharmaprodukte. Weiterlesen...

17. Feb. 2021 | 09:56 Uhr
SK 2
Kreislaufwirtschaft

Kooperation von Brightmark und SK für Kunststoffrecycling

Der US-amerikanische Anbieter von Abfalllösungen Brightmark, San Francisco, und das südkoreanische Petrochemie-Unternehmen SK Global Chemical mit Sitz in Seoul beabsichtigen gemeinsam eine Kunststoffrecyclinganlage in Südkorea zu bauen. Es soll Brightmarks Pyrolysetechnologie zum Aufbereiten bisher nicht-recycelbarer Stoffe genutzt werden.Weiterlesen...