Verarbeitungsverfahren

Verarbeitungsverfahren

Vom Rohstoff hin zum fertigen Produkt gibt es viele Wege – hier finden Sie sie alle. Und damit der Kunststoff am Ende in den Kreislauf findet, kommt auch das Recycling nicht zu kurz.

20. Sep. 2004 | 00:00 Uhr
Kein Bild vorhanden
Demag Plastics Group: Breites Portfolio

Global aufgestellt

Fortschritte bei Präzision, Effizienz und Wirtschaftlichkeit in der Spritzgießtechnik will die Demag Plastics Group mit ihren Produkten aufzeigen. Beweisen wollen die Franken das zum Beispiel anhand der neuen Großmaschine Titan, durch die erhöhte Leistungsfähigkeit der erweiterten Schnelllaufmaschinenreihe El-Exis S oder auch mit der vollelektrischen IntElect.Weiterlesen...

23. Aug. 2004 | 00:00 Uhr
Kein Bild vorhanden
Fertigung von Klarglasabdeckungen

Reinheitsgebot

Optisch anspruchsvolle Abdeckscheiben für Fahrzeugscheinwerfer fertigt die Wilden AG für Hella seit Herbst letzten Jahres am tschechischen Standort Dýšina. Das Spritzen erfolgt auf vier Ergotech System-Maschinen von Demag Ergotech im Sauberraum, die Lackierung im Reinraum Klasse 100. Über zwei Millionen Abdeckscheiben werden dieses Jahr die Fertigung verlassen, zu finden sind sie in zahlreichen Fahrzeugen unterschiedlicher Hersteller.Weiterlesen...

21. Mai. 2004 | 00:00 Uhr
Kein Bild vorhanden
Modulares Baukastensystem einer Gießfolienanlage

Allround-Talent

Das Anlagenkonzept einer Gießfolienanlage bietet aufgrund seiner Modularität die Möglichkeit PP- und Barrierefolien (PO/PA/EVOH) auf ein und derselben Anlage herzustellen. Qualitäts- und Leistungsniveau werden dabei nicht eingeschränkt, so dass eine wirtschaftliche Produktion sichergestellt ist.Weiterlesen...

21. Mai. 2004 | 00:00 Uhr
Kein Bild vorhanden
Dünnwandspritzguss kombiniert mit In-Mould-Labelling

3D im Sekundentakt

Der Trend hin zu dünneren Teilegeometrien in der Verpackungstechnik ist ungebrochen. Nicht gering sind die Anforderungen, wenn man High-Speed mit In-Mould-Labelling kombiniert und es sich bei der Folie noch um eine spezielle mit 3D-Effekt handelt. Bei Gassmann in Obermichelbach hat man zusammen mit Demag Ergotech die Probleme gelöst und fertigt für das Unternehmen Motion World spezielle Becher für Werbezwecke, genannt MotionCup.Weiterlesen...

28. Apr. 2004 | 00:00 Uhr
Kein Bild vorhanden
Kunststoff-Fertigung mit Schwerpunkt Duroplaste

Einfach elektrisierend

Vor über einem Jahr hat Gira in Radevormwald ein eigenes Geschäftsfeld Kunststofftechnik etabliert. Ein Fertigungsschwerpunkt liegt im Bereich Duroplaste – ein Material, das aus Sicht des Unternehmens mehr denn je eine Alternative zu metallischen Werkstoffen ist. Im Sommer 2003 installierte man eine neue Duroplast-Spritzgussanlage, die einen Arburg Allrounder 520 C 2000–675 integriert.Weiterlesen...

28. Apr. 2004 | 00:00 Uhr
Kein Bild vorhanden
Spritzgießen: Arburg Technologietage 2004

Selbstläufer

Nunmehr zum sechsten Mal veranstaltete Arburg seine Technologietage in Loßburg. Und mit 3 450 Besuchern an drei Tagen – davon 1 200 aus dem Ausland – hat sich die Veranstaltung zu einem Selbstläufer entwickelt. Dennoch blieb Zeit für Fachgespräche, im Vordergrund stand unter anderem das Thema Modularität, zu sehen gab es über 40 Exponate.Weiterlesen...

28. Apr. 2004 | 00:00 Uhr
Kein Bild vorhanden
Kontinuierlicher Dimensionswechsel in der Rohrextrusion

Rohre ohne Ende

Der Rohrhersteller egeplast setzt ein Extrusionssystem ein, mit dem sich im laufenden Betrieb der Extrusionslinie der Rohrdurchmesser ändern lässt. Die Folgen sind erhöhte Produktivität, verringerter Personalaufwand und weniger Produktionsabfälle. Die flexible Fertigung ermöglicht kurze Lieferzeiten ohne aufwendige Lagerhaltung.Weiterlesen...

17. Mär. 2004 | 00:00 Uhr
Kein Bild vorhanden
Fahrzeugbau: Duroplast-Kolben für Kupplungsbetätigung

Mit Kunststoff kuppeln

Aus einem spritzgegossenen Duroplast bestehen die Kolben für das Kupplungssystem des Audi A 3 und Golf V. Das ermöglicht den Einsatz eines Magnetsensors in der Betätigung, der die Stellung des Pedals an die Motorelektronik meldet. In diesem Fahrzeugbau: Duroplast-Kolben für Kupplungsbetätigung Mit Kunststoff kuppeln In der Fertigung von Systemen sieht Arnold Klausmann (li.) die Zukunft. Dem stimmt auch Frank-Dieter Frick zu, wenngleich es sich in dem konkreten Fall, dem Duroplast-Kolben „nur“ um ein Zuliefererteil handelt, aber ein sehr anspruchsvolles. (Bild: Plastverarbeiter) vor Ort 24 PLASTVERARBEITER 55. Jahrg. (2004) Nr. 3 Fall substituiert der Duroplast Stahl und ist eine Alternative zu Aluminium. Gespritzt werden die Teile bei der Kunststoffund Elektrotechnik GmbH in Mönchweiler auf einer Arburg Allrounder 420 C.Weiterlesen...

23. Feb. 2004 | 00:00 Uhr
Kein Bild vorhanden
Leistritz Masterbatch Workshop

Flexibel bringt Mehrwert

185 Teilnehmer kamen zum Workshop der Leistritz Extrusionstechnik nach Nürnberg. Eine professionelle Dramaturgie, welche den Vorführungen im Technikum zusätzliche Highlights bescherte, zog sich durch Technologie-, Praxis-, Produkt- und Anwenderforum. Im Einsatz waren bei den Scale-Up Versuchen ZSE 18, 27, 40 und 50 HP, der Batch Tester 30 bei der Druckfiltermessung und beim Wechseln eines Verfahrensteiles ein ZSE 40 HP/HPV.Weiterlesen...

23. Feb. 2004 | 00:00 Uhr
Kein Bild vorhanden
Automatische Sackentleerung für Granulate und Pulver

Vom Sack zum Silo

Die Verwendung einer automatischen Sackentleeranlage ermöglicht hohe Durchsatzleistungenbei geringem Personaleinsatz. Durch restlose Sackentleerung ist dabei effiziente Rohstoffverwertung garantiert. Gleichzeitiger Einsatz eines Leersackverdichters gewährleistet umweltgerechte Entsorgung des Verpackungsmaterials.Weiterlesen...