Die Betrachtung über die letzten vier Jahre zeigt, dass der Höhepunkt der Produktion im Januar 2018 erreicht war, neun Prozentpunkte über dem Ausgangsniveau des Basisjahres 2015. Seither geht es mit kleinen Schwankungen bergab. Ende 2019 lag man nur noch etwas mehr als der Prozentpunkte über dem Basisjahr, sechs Prozentpunkte unter dem Hoch. Besonders schlecht schneidet die Halbzeugbranche ab, während die Hersteller von Technischen Teilen und Konsumwaren lange noch deutlich besser dastanden, aber inzwischen fast zehn Punkte unter ihrem Höchststand mit über 112 Basispunkten liegen und fast so weit zurückgefallen sind wie die Halbzeughersteller. Die Produzenten von Baubedarfsartikeln stachen lange positiv hervor, aber mussten nun auch Federn lassen. Hingegen haben sich die Packmittelhersteller leicht erholt und stehen inzwischen wieder am besten da.