PV1118_Trendbarometer_1

Nach dem starken Wachstum im Vorjahr (ausgenommen die überraschende, kurzfristige Stagnation im zweiten Quartal) war die Produktion von Technischen Teilen und Konsumwaren im neuen Jahr zunächst langsamer gewachsen als zuletzt. Nur noch zwei Prozent Plus gegenüber 4,5 Prozent im letzten Quartal 2017. Allerdings hatte das Vorjahresquartal mit 7,8 Prozent realem Plus so stark vorgelegt, dass man ein schwächeres Wachstum zum Jahresanfang 2018 so gut wie sicher prognostizieren konnte. Und da die Produktion im zweiten Quartal 2017 stagniert hatte, war auch zu erwarten, dass sie dieses Jahr im zweiten Quartal doch relativ stark wachsen würde. Mit vier Prozent Plus ist das auch eingetreten. In beiden Quartalen im ersten Halbjahr 2018 lag der Produktionswert über 5,4 Mrd. EUR, ein Wert, der im letzten Jahr noch eine Hürde bedeutete. Im ersten Quartal wurden gar 5,5 Mrd. EUR überschritten. Im gesamten ersten Halbjahr verfehlte man die Marke von elf Mrd. EUR nur um Haaresbreite (10,99 Milliarden EUR), im Vorjahreshalbjahr lag man noch bei 10,6 Mrd. EUR. Im dritten Quartal müssen wir uns auf einen Produktionsrückgang einstellen. Genaueres werden wir im Februar wissen.