Die Hersteller von Technischen Teilen und Konsumwaren, die Gruppe, welche den größten und immer noch langfristig wachsenden Anteil der Produktion erbringt, hatten nach exakt zweieinhalb Jahren oder 30 Monaten Aufschwung, seit Juli 2018 eine Leidensstrecke betreten, mit anfänglichen Produktionsrückgängen von durchweg -2,5 Prozent und mehr, deren Länge damals niemand für möglich gehalten hatte. Im neuen Jahr hat sich der Abschwung fortgesetzt und mal beschleunigt, mal abgeschwächt. In den ersten zehn Monaten beträgt der Rückgang aber bisher trotzdem durchschnittlich -4,6 Prozent. Die Baisse dauert nun schon 16 Monate. Für die letzten beiden Monate des Jahres 2019 sehen wir keine wesentliche Besserung. Maschinenbau und Kfz-Bau, zwei wesentliche Abnehmer von Technischen Teilen, kommen derzeit nicht aus der Krise. Die Aussichten für 2020 sind ungewiss. Mehr dazu im Januar im Plastverarbeiter.