PV0818_Trendbarometer_2

Im ersten Quartal 2015 hatte für die Technischen Teile und Konsumwaren nach drei Minusquartalen ein neuer Wachstumszyklus begonnen. Seither sind sie in zwölf von dreizehn Quartalen gewachsen. Nur im zweiten Quartal 2017 gab es Stillstand, aber in den drei Monaten zuvor hatten sie das größte Plus nach dem zweiten Quartal 2016 erzielt. Und angesichts des außerordentlichen Vorjahresquartals fällt das Nullwachstum im zweiten Quartal 2017 nicht wirklich ins Gewicht. Im zweiten Halbjahr erreichte man wieder Zuwächse nahe fünf Prozent. Jetzt, im ersten Quartal 2018, fällt das Wachstum mit zwei Prozent optisch deutlich schwächer aus, aber vor dem Hintergrund des Beinahe-Rekordzuwachses im Vorjahresquartal muss die rückläufige Wachstumsrate nicht wirklich besorgt machen. Spannend bleibt daher die Frage, wie sich die Produktion im zweiten Quartal 2018 entwickelt haben könnte. Wir gehen von einem deutlichen Zuwachs aus. Mit weit über 5,5 Mrd. EUR wurde ein neuer Rekord beim Produktionswert erzielt. 2018 werden 21 Mrd. EUR übersprungen, vermutlich reicht es aber nicht, um erstmals auch 22 Mrd. EUR zu erreichen.