PV0918_Trendbarometer_2

Im Januar 2018 konnte die Halbzeugbranche (Platten, Rohre, Profile, Folien) ihre Produktion noch um fast 6,5 Prozent steigern, aber hauptsächlich nur deshalb, weil der Vorjahresmonat nur ein Nullwachstum vorgelegt hatte. Bereits im Februar sank die Wachstumsrate unter zwei Prozent, seither gab es nur noch Zuwächse um ein Prozent oder weniger. Im Juli nun konstatieren wir ein Minus von 1,2 Prozent. Dies ist noch kein Drama, angesichts der Vorgabe aus dem Vorjahresmonat  (+5,4 Prozent) auch noch nicht sonderlich besorgniserregend. Aber vermutlich muss sich die Branche in den kommenden Monaten auf deutlich geringere Zuwächse einstellen. Im zweiten Halbjahr lag das Wachstum immer bei vier Prozent und darüber, die Produktion hatte ein absolutes Rekordniveau erreicht und lag im Schnitt etwa zweieinhalb Prozentpunkte über dem Stand des ersten Halbjahres, was  seinerseits schon einsame Spitze bedeutete.