Die Dienstleistungen gehören seit Überwindung einer halbjährigen heftigen Rezession im zweiten Halbjahr 2011 im ersten Quartal 2012 zu den zuverlässigsten Wachstumsgaranten, und sind so etwas wie ein Stimmungsindikator. In 24 von 27 Quartalen konnten sie seither zulegen, nur dreimal gab es Produktionsrückgänge. 2018 war die Entwicklung im ersten Halbjahr noch sehr vielversprechend, im dritten Quartal hat sich das Wachstum aber stark abgeschwächt. Um im Schlussquartal ist der Produktionswert gar um 4,7 Prozent geschrumpft. Das ist noch kein richtiges Alarmzeichen, denn im Vorjahrquartal war der  Produktionswert seinerseits um 5,5 Prozent emporgeschnellt. Trotzdem wird man wohl auch in diesem Segment schwächeres Wachstum erwarten müssen.