Die Baubedarfshersteller hatten entgegen dem Branchentrend seit Juli 2018 eine starke Wachstumsphase, die in den ersten fünf Monaten des neuen Jahres boomartige Züge angenommen hatte. Sie hatten vorher bereits einen langen Wachstumszyklus hinter sich, der im Juni 2015 begonnen hatte und nur gelegentlich von wenigen Rückschlägen unterbrochen worden war. So am Jahresanfang 2017 und im Frühjahr 2018. Seit April 2019 hat sich die Situation in diesem Bereich deutlich gewandelt. Zuerst Stillstand, dann  zweimal leichte Produktionsrückgänge. Im Umfeld gibt es widersprüchliche Entwicklungen, die eine weitere Prognose schwer machen. Die Baugenehmigungen im Wohnungsbau sind im ersten Halbjahr 2019 um 2,3 Prozent gesunken, im Juni hat man aber in der Bauindustrie deutlich mehr Aufträge eingefahren. Am ehesten ist in diesem Teilsegment vielleicht eine Seitwärtsbewegung zu erwarten.