PV0418_Trendbarometer_5

Die Auslandsumsätze sind im den ersten beiden Monaten 2018 um 5,7 Prozent gewachsen, nur minimal stärker (0,1 Prozentpunkte) als das Inlandsgeschäft. Zwischen den Teilbranchen gibt es erhebliche Unterschiede in der Wachstumsdynamik im Ausland. Hersteller von Baubedarfsartikel legen mit 11,6 Prozent Plus doppelt so schnell zu wie der Branchendurchschnitt. Produzenten von Halbzeugen, das andere Extrem, weniger als halb so schnell. Recht genau im Durchschnitt liegt die Verpackungsmittelherstellung. Die Produzenten von Technischen Teilen und Konsumwaren weiten ihre Auslandgeschäfte mit neun Prozent mehr als eineinhalb mal so schnell aus wie die Kunststoffverarbeitung insgesamt. Es scheint fast so, als lägen im Auslandsgeschäft vor allem technisch aufwendigere Produkte im Trend als in großen Mengen hergestellte eher standardisierte Kunststoffwaren.