Beginn 24.09.2018
Ende 26.09.2018
VeranstaltungsortSteigenberger Hotel Remarque, Osnabrück
Info-Link Hier
Telefon+49 5407 / 83 22 0
E-Mailkonferenz@lomix.de

„Ist eine Welt ohne Duroplaste BMC/SMC/CIC nicht mehr denkbar?“ Unter diesem Motto stand unsere 1. Internationale LORENZ-Duroplast-BMC/SMC/CIC-Fachtagung.

Heute „Tauchen wir ein in die Welt von duroplastischen Materialien BMC/SMC/CIC “  und das ist der Auftakt zur 2. Internationalen LORENZ-Duroplast-BMC/SMC/CIC-Fachtagung.

Unter dem Motto „Tauchen wir ein in die Welt von duroplastischen Materialien BMC/SMC/CIC“ veranstaltet die Lorenz Kunststofftechnik GmbH Ende September die zweite internationale Tagung rund um die speziellen Werkstoffe. „Nach unserem erfolgreichen Symposium vor zwei Jahren mit etwa  85 Teilnehmern laden wir auch 2018 zahlreiche Spezialisten aus Industrie und Forschung ein“, berichtet der Geschäftsführer Thomas Lorenz. „Die Veranstaltung richtet sich vor allem an Polymerverarbeiter, -entwickler sowie -designer, aber ebenso an Prozessoptimierer, Konstrukteure und natürlich alle, die sich für Duroplaste interessieren.“ Die Themenschwerpunkte liegen in diesem Jahr auf effizienten Arbeitsprozessen und integrativer Produktionstechnik, Werkzeugbau und -konstruktion, Haftung von Duro- und Thermoplasten sowie den unterschiedlichen Branchennormen und der nachhaltigen Arbeit mit Polymeren.

An insgesamt zwei Tagen tragen die Kunststoffexperten aus aller Welt aktuelle Erkenntnisse im Bereich der Duroplaste vor. So referiert beispielsweise Larissa Kutscha, M. Sc. bei der Robert Bosch GmbH aus Renningen, über die Verwendung von BMC für optische Komponenten . Dabei steht der In-Mold-Coating-Prozess im Vordergrund, der eine Herstellung von ausgezeichneten Oberflächenqualitäten auf polymeren Materialien ermöglicht – kosteneffizient, präzise und in hohen Stückzahlen reproduzierbar. „Von Spritzgussprozessen über Trends und Entwicklungen im Composites-Markt bis hin zu Sicherheitsnormen für den Brandschutz in Eisenbahnwagons decken wir eine große Bandbreite ab“, ergänzt Lorenz. „Die Teilnehmer erhalten selbstverständlich eine Sammlung aller Vorträge.“ Außerdem können im Rahmen einer Werksführung bei der Lorenz Kunststofftechnik GmbH die Herstellungsanlagen besichtigt werden. Sie führt durch den kompletten Produktionsbereich und das Warendepot, in dem die fertigen Halbzeuge unter Einhaltung hoher Qualitätsstandards vorgehalten werden. Dort wird beispielsweise das BMC in den von Lorenz entwickelten Transportbehältern, den sogenannten Loboxen, gelagert und kommissioniert.

Die Teilnehmerzahl ist auf 200 Gäste begrenzt und Polymerinteressierte können sich bis zum 15.September 2018 auf der Website www.lorenz-duroplasttagung.de für das Symposium anmelden.

 

Unternehmen