Beginn 19.03.2019
Ende 20.03.2019
VeranstaltungsortMessezentrum Ulm
Info-Link Hier
Telefon+49 (0)89 998 30-687
E-Mailinfo@kpa-messe.de

Die Messe KPA Kunststoff Produkte Aktuell in Ulm ist Deutschlands erste branchenübergreifende Beschaffungsplattform nur für Kunststoffprodukte. Veranstaltet in großen Industrieclustern, präsentiert sie das komplette Kompetenzspektrum der kunststoffverarbeitenden Industrie. Mit nur einem Messebesuch bietet die KPA Messe Ulm so besonders Konstrukteuren, technischen Einkäufern, Designern und Entscheidungsträgern einen Überblick über Neuprodukte und Dienstleistungen aus unterschiedlichen Märkten wie Health Care, Möbel, Automotive und vielen weiteren Bereichen. Verschiedene gesonderte Kommunikationsflächen bieten darüber hinaus auf der KPA Kunststoff Produkte Aktuell Messe Ulm viele Möglichkeiten zum gezielten Netzwerken.

Allein über 30 Aussteller, die sich auf Automotive-Komponenten aus Kunststoff spezialisiert haben, werden auf der B2B-Branchen- und Beschaffungsplattform KPA vertreten sein. Der Wandel in der Automobilindustrie beschleunigt sich, die Fahrzeuge selbst verändern sich radikal. Neben Technologien wie dem automatisierten und autonomen Fahren, smartem Infotainment oder dem Leichtbau beeinflussen noch andere Faktoren die Branche. So gehören die Digitalisierung, Verkehrssicherheit und Fahrkomfort ebenso dazu wie Nachhaltigkeit, Effizienz und Kostenersparnis. Weniger Gewicht, weniger Kraftstoffverbrauch und damit weniger Schadstoffe heißt zurzeit die Maxime, nach der neue Fahrzeuge entwickelt werden. Um die Kosten im globalen Wettbewerb zu senken, setzen deshalb die Automobilhersteller immer häufiger darauf, mehrere Modellreihen auf ein- und derselben Plattform aufzubauen. Da aber auch die Kunden immer anspruchsvoller werden, müssen die Automobilhersteller flexibel auf neue Wünsche reagieren können. Auch wirken sich die immer höheren Anforderungen an die Bauteiloptik, -haptik, und -funktion sowie der Forderung nach ressourcenschonenden Produktionsverfahren auf die Entwicklung der Komponenten aus. Hierbei wird zunehmend auf Systemlieferanten zurückgegriffen, insbesondere wenn es um Komponenten aus Kunststoff geht.

Die Automobilindustrie inklusive ihrer innovativen Zulieferer, ist und bleibt eine zentrale Säule der deutschen Wirtschaft. Die große Bandbreite in der Wertschöpfung ist ein wesentliches Charakteristikum der Branche, die zudem bestrebt ist, Zulieferer in die Produktion und an den Produktionsstätten zu integrieren, um so eine verringerte Fertigungstiefe zu erreichen. Der größte Teil der Wertschöpfung des Endprodukts – etwa 75 Prozent – wird aber in vor- und zwischengeschalteten Stufen erbracht. Deshalb ist auch eine B2B-Branchen- und Beschaffungsplattform wie die KPA wichtig für diesen Markt. Denn auf der KPA präsentieren sich eine Vielzahl von Kunststoffverarbeiter, die auf die Automobilindustrie spezialisiert sind und innovative Kunststoffprodukte herstellen.

Neben dem Kunststoffinstitut Südwest und dem kunststoffcampus Bayern referieren unter anderem die Grässlin Süd GmbH, Bada AG und Wefapress Beck + Co. GmbH.

 

Unternehmen