Unterwassergranulierung

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "Unterwassergranulierung".

Der neu entwickelte Messerkopf für Unterwasser-Granulierungen hat mehr Messer als früher. Dadurch kann bei gleichem Material-Durchsatz seine Drehzahl vermindert werden, was die Standzeit verlängert. Lässt man die Drehzahl unverändert, erhöht sich der Materialdurchsatz. (Bildquelle: Nordson Polymer Processing Systems)

Compoundiertechnik

Unterwassser-Granulierung: Neues Messerkopf-Design verdreifacht die Standzeit

Der Kunststoffverpackungshersteller Bischof + Klein in Lengerich hat zwei bestehende Unterwasser-Granulierungen mit neu entwickelten Messerköpfen bestückt. Verglichen mit früher erreichen diese Messerköpfe die 2 bis 3-fache Standzeit. Zudem hatten die Granulate weniger ‚Schwänzchen‘ und damit weniger Abrieb bei der Weiterverarbeitung. mehr...

27. Juni 2018 - Fachartikel

Der Messerkopf kann sowohl mit schrägen, als auch mit geraden Messern bestückt werden. (Bildquelle: Nordson/Bischof+Klein)

BKG Hicut

Neuer Messerkopf für Granuliersysteme verdreifacht Standzeit der Messer

Bischof + Klein, Lengerich, nutzt die Unterwasser-Granulatoren BKG von Nordson, Münster, in ihren Compoundierlinien, um Farben und Additive für die Folienherstellung zu mischen. Das Unternehmen installierte nun den neuen Messerkopf BKG Hicut auf zwei seiner Granulieranlagen. Verglichen mit dem alten Design erreichten die Messer eine 2-3-fache Standzeit. Bei einigen Materialien, besonders den nicht-abrasiven, konnte die Lebensdauer der Messer von üblichen drei Tagen auf fast drei Wochen verlängert werden. mehr...

18. Juni 2018 - Produktbericht

Stromverbrauch in der Unterwassergranulierung erheblich verringern

Extrudieren

Stromverbrauch in der Unterwassergranulierung erheblich verringern

Das Optigon-Wasserfiltrationssystem von Nordson BKG, Münster, macht ein separates Feinteilesieb überflüssig, für das in Standardsystemen eine eigene Hilfswasserpumpe benötig wird. Stattdessen werden alle Schmutzpartikel von einem Polygon-Trommelsieb entfernt, dessen Siebe mit einer Porengröße von 70µm feiner sind, als die bei Standardsystemen üblichen 150µm. mehr...

5. Oktober 2014 - Produktbericht