Titandioxid

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "Titandioxid".

Die EU Kommision stimmte für die Einstfung von Titandioxid als möglicher krebserregend. Die Entscheidung hat weitreichende Folgen. (Bildquelle: Yvonne Bogdanski – stock. adobe.com)

Kommission setzt sich über Expertengremium hinweg

EU Kommission stuft Titandioxid als „möglicherweise krebserregend“ ein

Die Europäische Kommission hat am 04. Oktober 2019 die Einstufung von pulverförmigem Titandioxid als Krebsverdachtsstoff nach der CLP-Verordnung („Verdacht auf krebserzeugende Wirkung beim Menschen durch Einatmen“) im Rahmen der 14. Anpassung der Verordnung an den technischen und wissenschaftlichen Fortschritt (ATP) im Rahmen eines delegierten Rechtsaktes beschlossen. Pulverförmige Produkte mit Titandioxid sollen nach dem Willen der Brüsseler Kommissare künftig eingestuft und gekennzeichnet werden. Der Gesamtverband der  Kunststoffverarbeitende Industrie e.V. (GKV) und der Verband der Mineralfarbenindustrie e. V. kritisieren die Entscheidung der EU Kommission. mehr...

8. Oktober 2019 - News

Vorgesehene Einstufung von Titandioxid mit großen Auswirkungen auf Industrie. (Bildquelle: TDMA)

Vorgesehene Einstufung führt zu erheblichen Auswirkungen

Neue Studie zu Titandioxid veröffentlicht

Eine aktuelle Untersuchung der Kunststoffindustrie, der Pigmenthersteller und der Recycler zu Titandioxid kommt zu dem Ergebnis: Das Weißpigment ist kaum zu ersetzen, der Wegfall würde die Produktqualität und Produktvielfalt deutlich einschränken und ist schlecht für etablierte Verwertungswege. mehr...

14. März 2019 - News

Der erste fertige, selbst produzierte Kunststoff: Die weißen Punkte rühren vom eingearbeiteten Titandioxid. (Bildquelle: FH Münster/Pressestelle)

Titandioxid als Zersetzungskatalysator

FH Münster forscht an Zersetzung von Kunststoff durch Meer-Wasser

Laut Plastics Europe wurden im Jahr 2016 335 Millionen Tonnen Kunststoff weltweit produziert - Tendenz steigend. Rund 40 Prozent davon sind Verpackungsmaterialien, die immer wieder in der Umwelt vergessen oder durch Schiffe auf den Weltmeere unerlaubt ausgebracht werden. Die Bilder von Müllinseln und -bergen mitten im Ozean haben alle vor dem geistigen Auge. mehr...

4. September 2018 - News

(v.l.n.r.) Die Verbände der Kunststoffindustrie, vertreten durch Dr. Rüdiger Baunemann, Hauptgeschäftsführer von Plastics Europe Deutschland, Dr. Heike Liewald, Geschäftsführerin des VdMI, Dr. Oliver Möllenstädt, Hauptgeschäftsführer GKV, sprechen sich klar gegen eine Einstufung von Titandioxid aus und schildern die teils dramatischen Folgen für die Kunststoff-Industrie. (Bildqielle: Redaktion PV, Dr. Etwina GAndert)

Expertengespräch – Bewertung und Einstufung von TiO2 auf EU-Ebene

Titandioxid in der Diskussion

Die Diskussion über eine mögliche Einstufung von Titandioxid mit Verdacht auf eine krebserzeugende Wirkung ist in vollem Gange. Der zuständige Ausschuss für Risikobeurteilung (RAC) bei der ECHA hat im Juni 2017 empfohlen, das Weißpigment in Kategorie 2 aber immer noch als Stoff mit Verdacht auf krebserzeugende Wirkung beim Menschen durch Einatmen einzustufen. Die endgültige Entscheidung auf EU-Ebene steht jedoch noch aus. Der PLASTVERARBEITER sprach darüber mit den Experten der Verbände der Kunststoffindustrie. Diese sind sich einig, dass kein Grund für eine Einstufung bestehe und dass die Konsequenz eines solchen Schrittes nicht nur unverhältnismäßig, sondern die Einstufung auch rechtlich angreifbar sei. mehr...

1. März 2018 - Fachartikel

Plastverarbeiter feiert Jubiläum: 20 Jahre Marktübersichten

Titandioxid

Versorgung mit Titandioxid könnte Wachstum dämpfen

Der GKV und IVK Europe befürchten, dass die aktuell angespannte Versorgungslage und die Preisentwicklung auf dem europäischen Markt für das bedeutende Weißpigment Titandioxid Folgen für die Branchenkonjunktur der Kunststoff verarbeitenden Industrie nach sich ziehen könnten. mehr...

9. Mai 2017 - News