Stereolithografie

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "Stereolithografie".

Spritzgussteile versus additiv gefertigte Kunststoffteile – erkennen Sie den Unterschied?  (Bildquelle: F&G Hachtel)

Hochleistungskunststoffe für den 3D-Druck

Additive Fertigung versus Spritzguss

Die additive Fertigung als industrielles Produktionswerkzeug für Kunststoffbauteile setzt hohe Anforderungen an Präzision und Oberflächenqualität. Neben den Vorteilen der Individualisierung und kurzfristigen Verfügbarkeit 3D-gedruckter Bauteile müssen diese jedoch auch gleichzeitig gute mechanische und thermische Eigenschaften vorweisen. Aktuelle Technologien bieten allerdings nur unzureichende Lösungen. mehr...

12. November 2019 - Fachartikel

(Bildquelle: Universität Leoben)

Duktile und biokompatible Photopolymere

Generative Fertigung von transparenten kieferorthopädischen Zahnschienen

Die Erforschung und Entwicklung von biokompatiblen Harzsystemen für den 3D-Druck eröffnet die Möglichkeit der digitalen Fertigung komplexer und auf den Patienten angepasster Medizinprodukte. Die Palette verfügbarer kommerzieller Harze für die Anwendung in der Medizintechnik ist derzeit aufgrund mangelnder Biokompatibilität und der zu geringen Duktilität der Photopolymere stark limitiert. Das erforschte biokompatible Harzsystem basiert auf der photoinduzierten Reaktion von maßgeschneiderten Alkin- und Thiol-Monomeren und lässt sich durch Stereolithographie verarbeiten. Die wesentlichen Vorteile dieser Harze sind, neben der Biokompatibilität, die hohe Duktilität der gebildeten Polymerisate und deren geringer Restmonomergehalt. Im Rahmen der Forschungen konnte gezeigt werden, dass diese Harzsysteme die direkte Herstellung von transparenten Zahnschienen durch Stereolithographie erlauben. mehr...

10. Mai 2019 - Fachartikel

Projekt HoPro-3D

Polymerstrukturen schneller produzieren – zwei Verfahren in einer Maschine

Gemeinsam mit verschiedenen Projektpartnern arbeitet Fraunhofer-ILT, Aachen, im Projekt Hopro-3D an der Entwicklung einer neuen Maschine, die makroskopische Polymerstrukturen mit Auflösung bis in den Submikrometerbereich herstellen soll. mehr...

3. April 2019 - Produktbericht

Verfahrenstechniker Christian Joebstl setzt insgesamt drei 3D-Drucker für die Fertigung der Haltevorrichtungen ein.

Getriebe-Hersteller setzt SLA in der Produktion ein

3D-Druck von Montagehilfen spart Zeit und Kosten

Bei einem Großauftrag, der die Produktion von individualisierten Getriebe-Komponenten für Motoräder umfasst, setzt ein Hersteller auf den 3D-Druck von Montagehilfen. Die Haltevorrichtungen werden in-house im Stererolitografie-Verfahren mit hoher Variabilität aus belastbarem Kunstharz gefertigt. Gegenüber einer konventionellen Herstellung der Teile aus Metall durch externe Zulieferer spart das Unternehmen mit dieser Lösung sehr viel Zeit und Produktionskosten. mehr...

21. März 2018 - Fachartikel

Andreas Osterwalder prüft den 3D-gedruckten Strahlteiler. Im Hintergrund die CAD-Konstruktion einer Elektrodenstruktur für die Molekülsteuerung. (Bildquelle: alle www.formlabs.com)

Potenziale der additiven Fertigung mit Kunststoffen in der Wissenschaft

Galvanisierte 3D-Druckteile für die Forschung

Der 3D-Druck von Kunststoffteilen mit anschließender Metallbeschichtung hält Einzug in die Forschungslabore. Wie groß die noch weitgehend unerschlossenen Potenziale der additive Fertigung in diesem Segment sind, beweist ein Schweizer Wissenschaftler. Für seine Forschungsarbeiten im Bereich kalte Chemie hat er einen Molekülstrahl-Teiler mittels SLA-3D-Druck und Galvanisierung innerhalb einer Woche hergestellt. Mit herkömmlichen Methoden wie etwa CNC-Fräsen hätte die Fertigung des hochkomplexen Versuchsaufbaus mehrere Monate erfordert. Ein Vorteil der additiven Fertigung liegt zudem in der leichten Reproduzierbarkeit von Experimenten an unterschiedlichen Orten. Der Versand von SLA-Dateien könnte in Zukunft die Basis dafür liefern. mehr...

16. Oktober 2017 - Fachartikel

Hochgenau: Fertigung von Stereolithografie-Teilen aus dem Hochleistungs-Kunststoff (Bildquelle: 1zu1)

Somos Perform

Fakuma 2017: Kunstoff-Keramik im 3D-Druck

1zu1 Prototypen, Dornbirn, Österreich, bietet Stereolithografie-Teile nun auch aus Somos Perform an. Der Hochleistungs-Kunststoff enthält Keramikpartikel und hat deshalb auch eine Anmutung von Keramik. Das Material ist bis 230 Grad hitzebeständig und sehr steif. mehr...

9. Oktober 2017 - Produktbericht

Wirtschaftlichkeit, die Eröffnung neuer Potenziale für eine individualisierte Produktion sowie eine Erweiterung der eingesetzten Material-Palette sind Markttreiber der additiven Fertigung. (Bildquelle: Wladimir1804/Fotolia)

NEUE MARKTÜBERSICHT: 3D-Druck-Dienstleister

Prototypen einfach bestellen

Von wegen Service-Wüste Deutschland: Statt sich selbst einen 3D-Drucker in die Werkhalle zu stellen, um einen Prototypen zu drucken, kann man das Bauteil auch von einem Dienstleister fertigen lassen. Das spart hohe Fixkosten für das Gerät und die Mitarbeiter. Die neue digitale Marktübersicht „Dienstleister der Additiven Fertigung“ des PLASTVERARBEITER führt Unternehmen auf, die sich genau auf diese Fälle spezialisiert haben. Sie bieten meist mehrere Herstellverfahren an und verarbeiten eine wachsende Auswahl an Werkstoffen. Auf www.marktuebersichten.plastverarbeiter.de lassen sie sich nach Einsatzzweck und weiteren Kriterien sortieren. Der Anruf beim passenden Dienstleister ist dann nur noch einen Klick entfernt. mehr...

18. Juli 2017 - Fachartikel

Während bisher der finale Dauertest mit teuren und zeitintensiven Spritzgussteilen erfolgen musste, weil sich das Muster in seiner Qualität zu sehr vom Serienteil unterscheiden würde, lässt sich mittels additiver Fertigung zu deutlich geringeren Kosten ein authentisches Sonderteil für die Testphase herstellen. (Bildquelle: Igus)

Spritzgusswerkzeuge aus dem 3D-Drucker

Ein erfolgreiches Duo für verschleißarme Bauteile

Komplexe Geometrien, hohe Freiheitsgrade und schnelle Sonderfertigung – dieses Potenzial hat die additive Fertigung. Für den Werkzeugbau eignen sich diese Verfahren, um Spritzgussformen günstig und schnell herzustellen. mehr...

23. Juni 2017 - Fachartikel

3D-Drucker mit Stereolithografieverfahren für serienreife Komponenten

3D-Drucker

3D-Drucker mit Stereolithografieverfahren für serienreife Komponenten

RS Components, Mörfelden-Walldorf, hat seine Produktpalette der 3D-Drucker, mit denen Prototypen und serienreife Komponenten schnell gefertigt werden können, durch den kompakten Projet 1200 micro-SLA von 3D Systems erweitert. mehr...

15. Januar 2015 - Produktbericht

Chuck Hull erhält den Europäischen Erfinderpreis 2014

Produktentwicklung

Chuck Hull erhält den Europäischen Erfinderpreis 2014

Für die Erfindung der ersten 3D-Drucktechnologie, der Stereoltihografie (SLA Technologie) wurde Chuck Hull, Gründer von 3D Systems, in Berlin mit dem Europäischen Erfinderpreis in der Kategorie „Außereuropäische Staaten“ ausgezeichnet. Die Auszeichnung des Europäischen Patentamts (EPA) gilt als Europas „Oscar für Technologie und Innovation“. Sie würdigt herausragende Erfinder, die einen besonderen Beitrag zum gesellschaftlichen, technologischen und wirtschaftlichen Fortschritt geleistet haben. mehr...

20. Juni 2014 - News