Schaumspritzgießen

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "Schaumspritzgießen".

Im Schaumspritzguss (Foammelt) produzierte Bauteile sind im Vergleich zum Kompaktspritzgießen um rund 20 Prozent leichter. Auch für hochwertige Sichtbauteile finden zunehmend Schäumverfahren Einsatz. (Bildquelle: Engel)

Schaumspritzgießen

Engel veranstaltet Foammelt Konferenz virtuell

Vom 17. bis 19. November 2020 informiert der österreichische Spritzgießmaschinenhersteller Engel, Schwertberg, auf einer virtuellen, dreitägigen Konferenz zum Thema Schaumspritzgießen. Die kostenfreie Veranstaltung ist für Personen, die neu in das Thema einsteigen möchten, eine gute Gelegenheit, um sich zu informieren. Doch auch Foammelt Kenner werden von einer Teilnahme profitieren. Die Veranstaltung richtet sich sowohl an Kunststoffverarbeiter und Formenbauer als auch an Entwickler und Konstrukteure. mehr...

21. Oktober 2020 - News

Am 1. Juni 1960 wurde das Kunststoff-Zentrum in Leipzig (KUZ) gegründet. (Bildquelle: KUZ)

Jubiläum

60 Jahre Kunststoff-Zentrum in Leipzig

Seit seiner Gründung im Juni 1960 entwickelte sich das Kunststoff-Zentrum in Leipzig (KUZ) zu einem renommierten deutschland- und europaweit agierenden Institut und ist in der Branche fest verankert. „Mit der Industrie – für die Industrie“ – Mit diesem Anspruch führt KUZ Forschungs- und Entwicklungsarbeiten für die Kunststoff verarbeitende und anwendende Industrie durch. mehr...

26. Juni 2020 - News

Leichtbauteile im Schaumspritzguss aus PCR-Rezyklat herzustellen ist das Ziel des Forschungsprojekts Recyschaum. (Bildquelle: KUZ)

Forschungsprojekt Recyschaum am KUZ

PCR-Rezyklate für geschäumte Leichtbauanwendungen

Im Mai fand die Kick-Off-Veranstaltung für das Projekt Recyschaum am Kunststoff-Zentrum in Leipzig (KUZ) statt. Das Projekt wird vom BMWi gefördert und läuft bis Herbst 2022. Untersucht wird das Schaumspritzgießen von PCR-Rezyklaten. Verarbeiter oder Compoundeure sind herzlich eingeladen am Projekt mitzuwirken. mehr...

4. Juni 2020 - News

Zur Lackiervorbehandlung der in GID-Technik gefertigten Türgriffe kommt die Schneestrahlreinigungslösung zum Einsatz – hier ein typischer Griff vor und nach dem Lackieren. (Bildquelle: Witte Automotive)

Innovative gasebasierte Verfahren zur Kunststoffverarbeitung für Automobiltürgriffe

Hohe Standards bei Produktqualität und Prozesseffizienz

Ob formschöner Türgriff oder komplexe Mechatronik: Für den Erfolg von sicheren und komfortablen Verschließsystemem ist die optimale Verarbeitung von Kunststoffteilen eine wesentliche Voraussetzung. Wie mehrere aktuelle, gemeinsam mit einem Gasanbieter realisierte Beispiele in den tschechischen Werken Ostrov und Nejdek des Automobilzulieferers zeigen, kann der innovative Einsatz von Stickstoff und Kohlendioxid dabei eine entscheidende Rolle spielen. mehr...

3. Dezember 2019 - Fachartikel

Der 21. Bensheimer Technologietag umfasste neben dem Vortragsprogramm (Bild) Führungen durch die Produktionsstätten von Synventive. (Bildquelle: Ralf Mayer/Redaktion Plastverarbeiter)

21. Bensheimer Technologietage

Prozessoptimierung im Fokus

Innovative Lösungen für prozessoptimale Spritzgießbauteile lautete das Motto des 21. Bensheimer Technologietag, zu dem Synventive kürzlich wiederum zahlreiche Experten aus der Kunststoffindustrie geladen hatte. Im Vortragsprogramm informierten sich die Gäste über aktuelle Entwicklungen und Applikationen in den Bereichen Leichtbau, Werkzeug- und Heißkanaltechnik. mehr...

7. November 2019 - News

Compoundieranlage mit Unterwassergranulierung.

Gleichmäßig verteilte Zellen

Spezialadditive für thermoplastisches Schaumspritzgießen

Geringes Gewicht bei guten mechanischen Eigenschaften, das wird von vielen technischen Kunststoffbauteilen gefordert. Schäumprozesse leisten hierzu einen Beitrag. Eine Forschungseinrichtung und ein Hersteller von Additiven haben das Schaumspritzgießen von Polyamid 6 optimiert und die Strukturen untersucht. mehr...

1. Oktober 2019 - Fachartikel

Standard Mucell-Schnecke (oben) und Yizumi Mucell-Schnecke (unten). (Bildquelle: Yizumi)

Yizumi Mucell-Schnecke

Neuer Schaumspritzgießprozess von Yizumi und Partnern

Die Aufschmelzstrecke ist bei der Standard Mucell-Schnecke (oben im Bild) bis zur Gasinjektion mit 17,5D kurz, sodass das Mischverhalten von Stickstoff und Schmelze in der Mischstrecke problematisch ist. Yizumi, Guandong, China, hat eine Yizumi Mucell-Schnecke (unten im Bild) entwickelt. Bei dieser Schnecke entspricht der Aufschmelzbereich der Länge einer typischen 3-Zonen-Schnecke. Daran schließt sich eine 4D […] mehr...

19. Februar 2019 - Produktbericht

Flaschenöffner links ohne und rechts mit variothermer Werkzeugtemperierung gefertigt. (Bildquelle: Simone Fischer/Redaktion Plastverarbeiter)

Plastinum Perfoamer

Physikalisches Schäumen mit CO2

Auf der Fakuma präsentierte Linde, Unterschleißheim, das Plastinum Foam Injection Moulding Verfahren, das die Vorteile chemischer und physikalischer Schäumprozesse beim Spritzguss verbindet. Das getrocknete Granulat wird vor dem Spritzgießprozess mit Kohlendioxid (CO2) imprägniert. Das CO2 sorgt dafür, dass die Teile dimensionsstabil sind und minimiert Einfallstellen sowie Verzug. Geometrie- und werkstoffabhängig sind laut Hersteller Gewichtseinsparungen von […] mehr...

14. Dezember 2018 - Produktbericht

Das neue physikalische CO2-Schäumverfahren ist nun serienreif. (Bildquelle: Linde)

Spritzgießen

CO2-Verfahren senkt Kosten für Schaumspritzgießen

Zur Fakuma führt Linde, Pullach, ein physikalisches Schäumverfahren mit Kohlendioxid (CO2) in den Markt ein. Die nun serienreife Lösung Plastinum Foam Injection Moulding. Sie verbindet die Vorteile chemischer und physikalischer Schäumprozesse beim Spritzguss, sodass sich erhebliche Material- und Gewichtseinsparungen erzielen lassen. mehr...

17. Oktober 2018 - Fachartikel

Dosiersystem für Dünnwandverpackungen (Bildquelle: Texel)

Mucell P

Fakuma 2018: Dosiersystem für Dünnwandverpackungen sorgt für hohes Einsparpotenzial

Geschäumte Kunststoffteile sorgen nicht nur in technischen Anwendungen für viele Vorteile, auch im Verpackungsbereich liegt ein hohes Einsparpotenzial. Vorrangig ist nicht die Gewichtseinsparung durch das Schäumen und die damit verbundene Dichtereduzierung, die bei Verpackungsprodukten im Bereich von drei bis sechs Prozent liegt. mehr...

12. Oktober 2018 - Produktbericht

Corretto ist ein kostenneutraler, rezyklierbarer und wiederverwendbarer Mehrwegbecher zum Mitnehmen für die Gastronomie. Diese Verpackung nutzt Bockatechs Schaumspritzgießverfahren Ecocore sowie das Borealis-Polymer BH381MO und Daploy  WB140HMS.(Bildquelle: Bokatech)

Verpackungen

Borealis und Bockatech kooperieren bei Schaumspritzgieß-Verpackungen

Der Chemie- und Kunststoffhersteller Borealis aus Wien, Österreich, hat mit dem britischen Kunststoffverarbeitungsspezialisten Bockatech aus Oxford eine Partnerschaft zur Weiterentwicklung der Anwendungen für das Schaumspritzgießverfahrens Ecocore von Bockatech geschlossen. Mit diesem Verfahren lassen sich dünnwandige und gut wärmeisolierende, leichte Formteile mit einer glatten und direkt bedruckbaren Oberfläche herstellen, zum Beispiel Verpackungen. mehr...

1. Oktober 2018 - News

Milacron

Spritzgießen

Milacron erfolgreich mit Niederdruck-Spritzgießmaschinen

Einen eigenen Bereich für Low Pressure Injection Molding-Technologien (LPIM) sowie für das Spritzgießen großer Teile hatte Milacron an seinem NPE-Messestand in Orlando, Florida, eingerichtet. Da sich bestehende Anlagen dieser Technologie um- und aufrüsten lassen, erteilte 20/20 Custom Molded Plastics, Holiday City, Ohio, hierfür einen Großauftrag. mehr...

28. August 2018 - News

Zu den Veranstaltungen im Technologieforum Stuttgart kamen im Jahr 2017 insgesamt über 900 Besucher. (Bildquelle: Engel)

Österreichischer Spritzgießmaschinen-Hersteller in Baden-Württemberg

Engels Niederlassung bei Stuttgart wird fünf Jahre alt

Das Engel Deutschland Technologieforum Stuttgart feiert Geburtstag. Vor fünf Jahren eröffnete der Spritzgießmaschinenbauer nordwestlich von Stuttgart seine vierte Vertriebs- und Service-Niederlassung in Deutschland. Zum Jubiläum freut sich das Unternehmen über eine erfolgreiche Geschäftsentwicklung. Auch weiterhin stehen die Zeichen für den Standort auf Wachstum. mehr...

23. März 2018 - News

Das Dach des Smart Fortwo besteht im Kern aus Papierwaben, die von einem Gemisch aus Polyurethan und verstärkenden Fasern ummantelt sind sowie einer durchgefärbten Class-A-Oberflächenfolie. (Bildquelle: Daimler AG)

Kunststoffschäume im Fahrzeug

Der Stoff aus dem die Schäume sind

Der Einsatz von Kunststoffschäumen im Automobilbau hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Die Gründe dafür sind sowohl der Trend zum Leichtbau als auch die sehr gut dämmenden Eigenschaften und die verbesserten Herstellungsverfahren für Bauteile mit hochwertigen Oberflächen. mehr...

28. Februar 2018 - Fachartikel

Eine Verfahrenskombination aus Spritzgießen von Metallersatzkunststoffen mit leichten Schäumen erzeugt leichte, hochfeste Bauteile im Zwei-Komponenten-Sandwichspritzguss. Das Leichtbauteil im Bild hat eine Gesamtbauteildichte von 0,77 g/cm³. (Bildquelle: KUZ)

2k-Spritzguss mit Schaumkern

Spritzgießen von Sandwiches: Perspektive für kostengünstigen Leichtbau

Eine Verfahrenskombination aus Spritzgießen von Metallersatzkunststoffen mit leichten Schäumen erzeugt leichte, hochfeste Bauteile im Zwei-Komponenten-Sandwichspritzguss. Dies erfolgt im One-Shot-Verfahren und ermöglicht somit die preisgünstige Großserienherstellung. Sandwichartig aufgebauten Leichtbauteile demonstrieren die Eignung für flächige, schalenförmige Anwendungen mit tragender oder lastaufnehmender Funktion. Ihre besondere Eigenschaft ist ihre höhere Biegesteifigkeit im Vergleich zu einem Bauteil aus kompaktem Material. Dies ermöglicht es, Leichtbauteile für viele neue Anwendungen herzustellen. Dazu gehören mobile Systeme, aber auch der Maschinenbau und technische Bauteile mit tragender Funktion. mehr...

11. Oktober 2017 - Fachartikel