Rohstoffe

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "Rohstoffe".

Rohstoffe

BASF hebt Preise für Butandiol an

Der Chemiekonzern BASF, Ludwigshafen, meldet, dass er mit sofortiger Wirkung die Preise für Butandiol und dessen Folgeprodukte in Europa erhöht. mehr...

1. Dezember 2020 - News

Das Team um die Messeplanung (vlnr): Erhard Wienkamp, Bereichsleiter bei der Messe Düsseldorf, Petra Cullmann, Bereichsleiterin, Ulrich Reifenhäuser Vorsitzender des Ausstellerbeirates, und Thomas Franken, Project Director für das Portfolio Plastics & Rubber. (Bildquelle: Messe Düsseldorf)

19. bis 26. Oktober 2022

K 2022 in Vorbereitung

Die erste Sitzung des Ausstellerbeirates bildete am 22. Oktober 2020 den Auftakt für die nächste K in Düsseldorf. Sie soll vom 19. bis 26. Oktober 2022 stattfinden wird. Das Expertengremium kam zusammen, um die Weichen für die Fachmesse der Kunststoff- und Kautschukindustrie zu stellen und in die konkrete Planungsphase einzutreten. Der Ausstellerbeirat unterstützt die Messe Düsseldorf bei den Vorbereitungen zur K 2022 und berät sie in konzeptionellen und organisatorischen Grundsatzfragen. Schwerpunkte sind aktuelle Entwicklungen, die globale Wirtschaft sowie die Diskussion zukunftsweisender Trends und Technologien. mehr...

29. Oktober 2020 - News

Verbundstandort der BASF in Ludwigshafen. (Bildquelle: BASF)

Vorläufige Quartalszahlen

Milliardenverlust durch sinkende Nachfrage bei BASF

Der in Ludwigshafen ansässige Chemiekonzern BASF verliert im 3. Quartal 2020 aufgrund von Werteberichtigungen über 2 Mrd. EUR. Dies zeigen die vom Konzern vorgelegten Zahlen. Massiv wirkt sich vor allem die sinkende Nachfrage in der Autoindustrie aus. mehr...

14. Oktober 2020 - News

Durch chemisches Recycling sollen aus Kunststoffabfälle wieder Rohstoffe werden. Bildquelle: Fraunhofer IMWS)

Fraunhofer IMWS und Recenso

Partnerschaft für das chemische Recycling

Um Abfälle intelligent zu nutzen und eine klimafreundliche Kohlenstoff-Kreislauf-Wirtschaft zu ermöglichen bietet das chemische Recycling erhebliche Potentiale. Das Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS, Halle, und Recenso, Remscheid, haben dazu eine strategische Partnerschaft beschlossen. Sie wollen eine Technologie weiterentwickeln, mit der sich kohlenstoffhaltige Abfälle in wertvolle Rohstoffe umwandeln lassen, die etwa als Ersatz für Erdöl in der chemischen Industrie eingesetzt werden können. mehr...

2. Juli 2020 - News

Doppelschneckenextruder mit separat zugeführten Monopigmentkonzentraten (Bildquelle: Rowasol)

Rowasol Color Cube

Blitzschnelle Farbwechsel bei der Compoundierung

Flüssigfarben zur Kunststoffeinfärbung müssen für die Verarbeitung nicht erst aufgeschmolzen werden und können daher stromabwärts im Prozess eingebracht werden. Diese Möglichkeit wird bei der diesjährigen K-Messe auf dem Stand von Krauss Maffei, Hannover, in Form eines Inline-Einfärbesystems mit den Flüssigfarben von Rowasol, Pinneberg, zu sehen sein.  mehr...

15. Oktober 2019 - Produktbericht

Auf der Messe zeigt das Unternehmen sein Engagement für Kreislauflösungen zur Reduzierung von Kunststoffabfällen. (Bildquelle: Sabic)

Nachhaltige Lösungen

Richtungsweisende Nachhaltigkeitslösungen für globale Herausforderungen

Kunststoffe ermöglichen ein modernes Leben, erfordern jedoch Lösungen, um Kunststoffabfälle zu minimieren, die Altmaterialströme zu steuern und Rückgewinnung, Recycling und Wiederverwertung zu fördern. Als erstes Unternehmen der Branche setzt Sabic, Sittard, Niederlande, in großtechnischem Maßstab einen neuen chemischen Recyclingprozess für vermischte Kunststoffabfälle um und kommt damit dem Ziel einer Kreislaufwirtschaft für Kunststoffe näher. mehr...

11. Oktober 2019 - Produktbericht

Das erste Unternehmen, das ein chemisches Recyclingverfahren einsetzt, um gemischten Kunststoffabfall wieder zum ursprünglichen Polymer zurückzuführen. (Bildquelle: Sabic)

Chemisches Recycling

Richtungsweisende Lösungen zur Kreislaufwirtschaft

Sabic, Sittard, Niederlande, präsentiert auf der Messe seine Initiative zur Herstellung zertifizierter Kreislaufpolymere. Die zertifizierten Kreislaufpolymere C werden durch den Einsatz von Pyrolyseöl hergestellt, das in einem Recyclingverfahren aus vermischten Kunststoffabfällen gewonnen wird. Die resultierenden Polymere werden an führende Markenhersteller geliefert, wo sie in die Entwicklung fortschrittlicher, hochwertiger und sicherer Konsumgüter oder Verpackungen für Lebensmittel, Getränke und Körperpflegeartikel einfließen. mehr...

4. Oktober 2019 - Produktbericht

Knowledge in action

Chemie-Distributor macht seine technische Marktkompetenz international weiter sichtbar

Nordmann, Hamburg, präsentiert sich auf der K 2019 gemeinsam mit seinen Partnern und Co-Ausstellern Francesco Franceschetti Elastomeri, Honeywell, Kraton, Nyacol sowie PMC. Im Mittelpunkt stehen Produkte und Rohstoffe, die den Erwartungen an die Nachhaltigkeit von Kunststoffen und deren Verwendung gerecht werden. mehr...

1. Oktober 2019 - Produktbericht

Die Low-Free-Produkte – insbesondere auf Basis aliphatischer Isocyanate - sorgen für hohe ökologische und arbeitshygienische Standards. (Bildquelle: Lanxess)

Präpolymere

Präpolymere werden regulatorischen Anforderungen hinsichtlich Umweltverträglichkeit und Arbeitsplatzhygiene gerecht

Aufgrund der Low-Free-Technologie gelingt es Lanxess, Köln, aus unterschiedlichen Polyolen und Diisocyanaten Präpolymere zu erzeugen, die über sehr niedrige Gehalte an freien Diisocyanaten verfügen. Erreicht wird dies durch einen Vakuumdestillationsprozess im Anschluss an die initiale Polyaddition, bei dem unumgesetztes, monomeres Diisocyanat vom endgültigen Präpolymer abgetrennt wird.  mehr...

27. Juni 2019 - Produktbericht

Darstellung der Low-Free-Technologie (Bildquelle: Lanxess)

Präpolymere

Präpolymere mit niedrigen Gehalt an freien Diisocyanaten

Aufgrund seiner LF-Technologie gelingt es Lanxess, Köln, aus unterschiedlichen Polyolen und Diisocyanaten Präpolymere zu erzeugen, die über sehr niedrige Gehalte an freien Diisocyanaten verfügen. Erreicht wird dies durch einen Vakuumdestillationsprozess im Anschluss an die initiale Polyaddition, bei dem unumgesetztes, monomeres Diisocyanat vom endgültigen Präpolymer abgetrennt wird. mehr...

21. Juni 2019 - Produktbericht

Blick auf die Kunststoffbranche in Südostasien

Ein Länderreport im Vorfeld der K 2019

Die asiatische Region beschäftigt sich intensiv mit Trends und Problemen, um ein „perfektes“ Wirtschaftswachstum zu erzielen. Dies könnte auch in der Kunststoffbranche zu einem Dominoeffekt führen. Im Vorfeld der K 2019, die von 16. bis 23. Oktober 2019 in Düsseldorf stattfinden wird, gilt ein Blick verschiedenen Bereichen der asiatischen Wirtschaft. Außerdem werden die Kunststoffbranche, das Marktwachstum sowie die Herausforderungen in der Region beleuchtet. mehr...

15. Mai 2019 - News

Präpolymer (Quelle: Lanxess)

Low-Free-Präpolymere

Präpolymer-Technologie für Heißklebstoffe

Die Low-Free-Präpolymere Adiprene LF von Lanxess, Köln, sorgen für eine besonders hohe Arbeitshygiene. mehr...

22. März 2019 - Produktbericht

BASF: 300.000-Tonnen-TDI-Anlage geht in Ludwigshafen an den Start

Rohstoff-Versorgungs-Engpass

BASF stoppt TDI-Produktion am Standort Ludwigshafen

Die BASF, Ludwigshafen, stellt die Produktion von TDI (Toluoldiisocyanat) ein, weil der Pegelstandes des Rheins zu niedrig ist für den Warenverkehr per Schiff. Die zum Herstellen der TDIs benötigten Rohstoffe können nicht in ausreichender Menge angeliefert werden. Der Konzernchef, Martin Brudermüller, fordert Konsequenzen für Stauwerke und Schleusen, um den Rhein-Pegel in Zukunft ausreichend hoch zu halten. mehr...

26. November 2018 - News

ABS-Polymere

Fakuma 2018: CC-Materialen für Produkte, die steigenden Anforderungen durch Behörden unterliegen

Zu den Produkten, die Elix, Tarragona, Spanien, auf der Fakuma zeigt, gehören Galvanomaterialien für verchromte Automobilbauteile und Sanitärprodukte; Hochtemperatur-ABS für Anwendungen in der Automobilindustrie; Spezialmaterialien für Konsumgüter, die von Eigenschaften wie Chemikalienbeständigkeit, Lasermarkierbarkeit und sehr hoher Fließfähigkeit profitieren und optimierte ABS-Produkte für den 3D-Druck mittels FFF/FDM-Technologie.  mehr...

5. Oktober 2018 - Produktbericht

Frontmodul (Bildquelle: Covestro)

Polycarbonat, Film-Insert-Molding-Technologie

Fakuma 2018: Funktionale Lösungen aus Polycarbonat auf kleinstem Raum

Covestro, Leverkusen, hat durch Kombination seiner Folien- und Verscheibungstechnologien eine Studie für ein neues Frontmodul entwickelt, das Lösungen für die Autoindustrie bereithält. Bereits durch verschieden dekorierte oder semitransparente Folien lässt sich der Frontbereich auf mannigfache Weise gestalten. Hinzu kommen zum Beispiel Licht- und Signalfunktionen, wie sie etwa für die Kommunikation zwischen einem autonomen Fahrzeug und Passanten benötigt werden. mehr...

4. Oktober 2018 - Produktbericht