Resin Transfer Molding

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "Resin Transfer Molding".

In herkömmlicher Bauweise wiegt der Kennzeichenträger der KTM Superduke R rund 765 Gramm (im Bild). Im Rahmen des Projekts R.A.C.E. fertigt Hennecke zusammen mit seinen Partnern das Bauteil mit einem Gesamtgewicht von 265 Gramm. (Bildquelle: KTM)

Kennzeichenhalter in Leichtbauweise mittels HP-RTM-Verfahren

Design- und Herstellprozess greifen ineinander

Hennecke und KTM Technologies haben zusammen ein Entwicklungsprojekt durchgeführt, das die drei Elemente Herstellprozess, Leichtbau-Werkstoff und Produktdesign zugleich in den Fokus nahm. Da mit der KTM 1290 Super Duke R ein sportliches Motorrad im Mittelpunkt stand, trug das Projekt den vielsagenden Namen „R.A.C.E.“ (Reaction Application for Composite Evolution). Darin produzierte eine hochautomatisierte Prozesskette mittels HP-RTM-Technologie einen Kennzeichenträger aus Kohlefaser-Verbundwerkstoff in Hohlstrukturbauweise. Der Vertriebsleiter für Composites-Anwendungen von Hennecke, Jens Winiarz, sowie der Leiter Technologieentwicklung & Prototypenbau bei KTM-Technologies, Hans Lochner, erklären im Interview die Besonderheiten des Projekts. mehr...

24. März 2017 - Fachartikel

Automatisierter Trennprozess für großformatige 3D-CFK-Bauteile

Leichtbau mit Resin Transfer Molding

AVK startet Webseite über das RTM-Verfahren

Eine Webseite über das Harzinjektions-Verfahren schaltete zum Jahreswechsel der Arbeitskreis Euro-RTM-Group des AVK frei. Die Webseite soll das Wissen um die Möglichkeiten der RTM-Technik bei der Produktion von Formteilen in der GFK-Branche erhöhen. mehr...

12. Januar 2017 - News

Langfaserverstärkte Bauteile spritzgießen – ohne Nachbearbeiten

Herstellung thermoplastischer Faserverbund-Werkstoffe im Spritzgusswerkzeug

Langfaserverstärkte Bauteile spritzgießen – ohne Nachbearbeiten

Langfaserverstärkte Kunststoffbauteile mit anforderungsgerichteten Faserverbünden sind ein elementarer Bestandteil der Leichtbautechnologie. Die langen Zykluszeiten bei der Herstellung verhindern aber zurzeit die Großserienfertigung dieser Bauteile. Das in einer Spritzgießmaschine mit einem zweistufigen Verfahren hergestellte Demonstrator-Bauteil zeigt, dass es möglich ist, diese Bauteile vollautomatisch, reproduzierbar, nachbearbeitungsfrei und mit kurzer Zykluszeit herzustellen. mehr...

12. September 2016 - Fachartikel

August 2013

Umformtechnik von Carbon

Die Schlankmacher für Automobile

Leichtbau steht weiterhin ganz oben auf der To-do-Liste der Automobilbauer, sei es für konventionell angetriebene Fahrzeuge oder für Autos mit elektrischem Antrieb. Der Materialmix aus hochfesten und formgehärteten Stählen, Aluminium und Carbon bietet derzeit die besten Voraussetzungen, um Gewicht einzusparen. Der Herstellprozess wird dadurch aufwendiger und verlangt sehr viel Know-how, denn jedes Material braucht ein spezielles Pressverfahren. Das das RTM-Verfahren (Resin Transfer Molding) biete sich hierfür an. mehr...

28. August 2013 - Fachartikel