PUR-Formteile

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "PUR-Formteile".

Die Entformung von PUR-Formteilen aus komplexen Werkzeug, wie bei dem dargestellten eigenverriegelten Schäumwerkzeug, soll künftig trennmittelfrei erfolgen. (Bildquelle: FRIMO)

IKV und IFAM erforschen Einsatz plasmapolymerer Werkzeugbeschichtungen

Polyurethan-Formteile ohne Trennmittel fertigen

Das Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) in Industrie und Handwerk an der RWTH Aachen erforscht in Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und angewandte Materialforschung (IFAM), Bremen, den Einsatz plasmapolymerer Werkzeugbeschichtungen zur trennmittelfreien Herstellung von Polyurethan-Formbauteilen. Im aktuellen Folgeprojekt wird unter anderem die Standfestigkeit der Werkzeugbeschichtung im Produktionswerkzeug untersucht. mehr...

22. Oktober 2018 - News

Der Umlenkmischkopf mit Mehrfach-Farbzudosierung ist prädestiniert für Bauteile in relativ kleinen Stückzahlen bei gleichzeitig großer Farbvielfalt. (Bildquelle: Krauss Maffei)

MK 10/15-UVP-2K+4

Umlenkmischkopf ermöglicht Farbwechsel von Schuss zu Schuss – ideal für kleine Stückzahlen

Ein Reaktionstechnik-Highlight auf dem Competence Forum von Krauss Maffei, München, war die Produktion von geschäumten Kniekissen aus PUR mit dem neuen Mehrfarbenmischkopf MK 10/15-UVP-2K+4. Dieser ermöglicht es, bis zu vier Farben direkt und unabhängig voneinander in die Mischkammer einzudosieren. mehr...

25. Juli 2018 - Produktbericht

Mit Haihaut-Oberflächen gegen den Luftwiderstand

Durch Formschäumen und Hochdruck-RTM zum funktionsintegrierten Sandwich-Bauteil

Mit Haihaut-Oberflächen gegen den Luftwiderstand

Der Ansatz, automobile Strukturbauteile in Sandwich-Bauweise aus einem leichten Kern und Decklagen aus faserverstärktem Composite-Material darzustellen, führte in der Vergangenheit zu vergleichsweise höheren Kosten als eine Lösung aus Aluminium. Ein Kooperationsprojekt nahm sich vor, dies zu ändern und entwickelte ein Sandwich-PUR-Demonstratorteil mit einer Haihaut-Oberfläche. Mittels Formschäumen lassen sich komplexere dreidimensionale Sandwich-Strukturen aus Polyurethan erzeugen. Im zweiten Schritt erzeugt ein Hochdruck-RTM-Verfahren aus einer Faserstruktur und einem PUR-Matrixsystem die Außenhäute. Mittels Inmold Coating (IMC) gelangt die Haihaut-Struktur dann schließlich auf das Bauteil. Das Ergebnis ist ein im Vergleich zu anderen RTM-Verfahren günstig hergestellter Leichtbau-Heckflügel mit geringem Luftwiderstand. mehr...

12. Oktober 2016 - Fachartikel

Rückstandsfreies Entformen von PUR-Bauteilen

Permanente Werkzeugbeschichtung

Rückstandsfreies Entformen von PUR-Bauteilen

Eine sicheres und vor allem trennmittelfreies Entformen ermöglicht das sogenannte Release-Plas-Trennschichtsystem, das das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM mit Partnern aus der Industrie entwickelte. Ein Additiv bringt jetzt auch PUR-Bauteile dazu, sich rückstandslos aus der Form zu lösen. Das verlängert die Werkzeugstandzeiten. mehr...

4. Februar 2015 - News

PUR-Formteile

Neues Schäumverfahren verringert Bauteildichte

PUR-Formteile

Das Institut für Kunststoffverarbeitung in Industrie und Handwerk an der RWTH Aachen entwickelt zur Herstellung von geschäumten PUR-Formteilen eine neue Schäumtechnologie. mehr...

11. Juni 2013 - Produktbericht