Pulverspritzguss

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "Pulverspritzguss".

bild2

Spritzgießen

Pulverspritzgießen von Smartphone-Rahmen mit vario-thermer Temperierung von REGLOPLAS

Die Maschinenfabrik ARBURG gehört weltweit zu den führenden Herstellern von Spritzgießmaschinen für die Kunststoffverarbeitung und pflegt mit REGLOPLAS im Bereich Pulverspritzgiessen eine langjährige, erfolgreiche Zusammenarbeit. Auch für das Entwicklungsprojekt Smartphone-Rahmen setzte ARBURG auf das Knowhow von REGLOPLAS. Mit deren spezifischer Lösung, basierend auf variothermer Temperierung, werden qualitativ hochwertige Teile produziert, welche nur noch ein Minimum an Nacharbeit erfordern. Gleichzeitig weist das System einen sehr kurzen ROI auf und überzeugt mit einfacher Bedienung. mehr...

25. Oktober 2018 - Produktbericht

Während der Vortragspausen der zweiten internationalen PIM-Konferenz von Arburg produzierten Spritzgießmaschinen verschiedene PIM-Teile, darunter bionisch optimierte MIM-Kühlkörper für LED-Leuchten. (Bildquelle: Arburg)

Pulverspritzgießen/Powder Injection Molding

200 Fachleute kamen zur Konferenz Pulverspritzgießen bei Arburg

Rund 200 Fachleute für das Pulverspritzgießen (Powder Injection Molding, PIM) trafen sich im Juni zur zweiten internationalen PIM-Konferenz des Spritzgießmaschinenbauers Arburg in Loßburg. 18 Referenten aus aller Welt gaben einen Ausblick in die Zukunft dieses speziellen Spritzgießverfahrens zur Herstellung von komplexen Bauteilen aus Metall oder Keramik. mehr...

19. Juni 2018 - News

MedPLAST 14 2014

Herstellung von Zahnimplantaten im Pulverspritzguss

Wenn Pulver ein Lächeln zaubert

Zahnimplantate werden üblicherweise aus Titan order Zirkonoxid gefertigt, häufig zweiteilig. Im kostengünstigen Pulverspritzguss lässt sich ein Komplettimplantat aus einer Titanschraube und einem Zirkonoxidabutment (Träger) hergestellen. Die Untersuchungen zeigen das Potenzial von im Pulverspritzgießverfahren hergestellten Implantaten, welche die Vorteile der Keramik mit den Eigenschaften des Titanimplantats wie dem guten Einwachsverhalten kombinieren sollen. Es zeigt sich, dass die am besten geeignetste Fügegeometrie einem Neuneck entpricht. Ein an der Fügeflanke umlaufender Ring konnte beim Fügen in die Titanschraube eingedrückt werden, wodurch das Implantatinnere von der Umgebung abgegrenzt wird sowie eine Relativbewegung der Fügepartner unterbunden wird. mehr...

22. Mai 2014 - Fachartikel

Januar 2011

Spritzgießen von Pulvermaterialien als zweites Standbein

Mit Synergien substituieren

Die schwierige Aufgabe bestand darin, Entwickler und Konstrukteure über Möglichkeiten des Pulverspritzgießens zu informieren. Nachdem ein Spritzgießer seine Kunden von den Vorteilen der PIM-Technologie überzeugen konnte, nutzt er heute die Synergieeffekte von Keramik- und Kunststoff-Spritzguss auch für hybride Baugruppen. mehr...

30. November 2010 - Fachartikel