Produktentwicklung

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "Produktentwicklung".

Der Bottle-Buddy ist ein Flaschenträger aus Kunststoff, dessen Teile im Spritzguss hergestellt werden. Das Design beziehungsweise das CAD-Modell dafür hat der Erfinder des Flaschenträgers mit einer 3D-CAD/CAM-Software für den Werkzeug- und Formenbau entworfen. Die Werkzeuge dafür natürlich auch.

CAD-Produktentwicklung

Software für Formen- und Werkzeugbau zur Produktentwicklung eingesetzt

Der Bottle-Buddy ist ein Flaschenträger aus Kunststoff. Die Werkzeuge dafür wurden wie meist üblich mithilfe eines 3D-CAD/CAM-Systems für den Werkzeug- und Formenbau konstruiert und gebaut. Aber auch das CAD-Modell des Flaschenträgers wurde mit diesem System entwickelt. Dabei war der Software-Aufbau – ein Parasolid-Kern kombiniert für die Volumen- und Flächenmodellierung – sehr von Vorteil: Er ermöglicht ein schnelles und flexibles Arbeiten. mehr...

28. Mai 2018 - Fachartikel

Nur der Konturbereich wird aufgeheizt. (Bildquelle: Konstruktionsbüro Hein)

Isoform

Fakuma 2017: Spritzgussgerechte Bauteile und prozesssichere Werkzeuge mit isoliertem Konturbereich

Zukunftsfähige Werkzeuge müssen energieeffizient, nachhaltig und schnell die Prozesstemperatur erreichen und einen reibungslosen Temperaturwechsel ohne langwieriges Einpendeln des Temperaturspiels ermöglichen. Lösungen ergeben sich, wenn der Konturbereich gegen das umgebende Werkzeug isoliert wird. mehr...

28. Dezember 2017 - Produktbericht

Ferderungssystem im Druckprozess (Bildquelle: IHD)

3D-Fesy

Neues Forschungsprojekt zu 3D-gedruckten Federungssystemen

Unter der Bezeichnung 3D-Fesy startete in diesem Jahr im Institut für Holztechnologie Dresden ein Forschungsprojekt zur Entwicklung eines integralen Federungssystems für Polstermöbel unter Verwendung des Fused-Filament-Fabrication-Verfahrens. mehr...

28. November 2017 - Produktbericht

Absatz aus dem 3D-Druck-Verfahren (Bildquelle: Reprap)

X400 PRO V3

Schuhfachhochschule setzt 3D-Drucker für die Produktentwicklung ein

Die Schuhfachhochschule „Riviera del Brenta, institute of excellence in the footwear industry“, Italien, hat in ein Rapid Prototyping-Labor investiert, um Unternehmen neue Produktentwicklungsmöglichkeiten zu eröffnen. Der italienischer Vertriebspartner 3DZ von German Reprap, Feldkirchen, versorgt das Labor mit 3D-Druckern und entsprechenden Scannern. mehr...

22. November 2017 - Produktbericht

Prototypen virtuell: Das Ultrasim-Team testet neuartige 3D-Simulationstechnologien.  (Bildquelle: BASF)

Designfabrik, Ultrasim, Trendforschung

Engere Verzahnung

BASF verknüpft Kompetenzen aus Design, Trendforschung und Simulation im Kunststoffbereich noch stärker und verbessert so das globale Angebot für gemeinsame Innovationen mit Kunden aus Branchen wie zum Beispiel Automobil, Konsumgüter und Bau. mehr...

26. September 2017 - Produktbericht

Kundenspezifische Formteile spielen eine zentrale Rolle für die Funktionsfähigkeit des Produkts. (Bildquelle: Trelleborg)

Hand-in-Hand-Engineering

Formteil aus beständigem Flüssigsilikon

Gemeinsam haben die Ingenieure von WMF und Trelleborg, Stuttgart, jeweils ein Formteil für Dampfdüse und Schäumer eines Kaffeevollautomaten entwickelt – vom Design über die Prototypen bis zur fertigen Lösung. In der Maschine sorgt das integrierte Milchsystem für die gewünschte Milchmenge. Dabei stellte das Flüssigkeitsmanagement der Milch hohe Anforderungen an das Projekt. mehr...

25. September 2017 - Produktbericht

2D-Fräsbearbeitung mit Waveformtechnologie (Bildquelle: Mecadat)

Visi 2017 R2

Optimierungen und neue Funktionen für den Werkzeug- und Formenbau

Mecadat, Langenbach, präsentiert die neue Version der CAD-Software Visi 2017 R2. Im Bereich Werkzeugbau steht eine neue Funktion für die Berechnung des Rückfederungsverhaltens zur Verfügung. Wird also ein Blechteil aus der Matrize entfernt und die verformenden Kräfte fallen weg, findet eine elastische Dehnung statt und das Bauteil erfährt eine Rückfederung. Obwohl diese Rückfederung oft vernachlässigt wird, kann sie einen enormen Einfluss auf die resultierende Form des Bauteils – speziell bei hoch festen Blechmaterialien – haben. mehr...

26. Juli 2017 - Produktbericht

Individuelle Verpackungslösung (Bildquelle: Scanner)

IDP-Process

In sechs Schritten zur individuellen Verpackung

Inhalatoren mit spezieller Sprühgeometrie, besonders nutzerfreundliche Test- streifenspender, kindersichere Verschlüsse oder bruchsichere Doppelkammer- spritzen – die Anforderungen an Medikamentenverpackungen steigen ständig. „Damit Produkte schnell und zuverlässig im Markt eingeführt werden können, muss auch das Verpackungskonzept stimmen“, sagt Dirk Mähr, Geschäftsführer von Sanner, Bensheim. „Deshalb unterstützen wir unsere Kunden mit unserem langjährigen Know-how bei der Entwicklung von Primärverpackungen und Medical Devices jeglicher Art gezielt mit dem IDP-Process. Dabei steht IDP für Idea, Design, Product: Von der Idee bis hin zur Serienfertigung managen wir Kundenprojekte und realisieren individuelle Verpackungen.“  mehr...

12. Juli 2017 - Produktbericht

BASF will seinen Kunden künftig je nach Art des Projekts die Materialberatung mit dem Simulationspaket Ultrasim und dem Know-how seiner Trendforscher im Paket anbieten. Dazu baut das Unternehmen am Standort Ludwigshafen einen ehemaligen Luftschutzbunker um. (Bildquelle: BASF)

Produktentwicklung

BASF bündelt Design, Trendforschung und Simulation

BASF will seinen Kunden künftig je nach Art des Projekts die Materialberatung mit dem Simulationspaket Ultrasim und dem Know-how seiner Trendforscher im Paket anbieten. Dazu baut das Unternehmen am Standort Ludwigshafen einen ehemaligen Luftschutzbunker um. Der Baubeginn soll so schnell wie möglich erfolgen. mehr...

4. Mai 2017 - News

Start-Dialog neu gestaltet

CAD-Software

Start-Dialog neu gestaltet

In das neue Hauptrelease der dwg-basierten CAD-Software Bricscad haben die Entwickler von Mervisoft, Wiesbaden, zahlreiche Neuerungen implementiert. Die erste erwartet den Anwender direkt nach dem Start: Der neu gestaltete Start-Dialog bietet die Wahl zwischen verschiedenen Profilen. mehr...

22. Dezember 2016 - Produktbericht

Software

Beschleunigt die Entwicklung von Verpackungen medizinischer Geräte

Klöckner Pentaplast, Montabaur, hat ein neues Servicepaket, das Pentamed Blisterpro XCEL entwickelt. Dieses beschleunigt die Entwicklung von Verpackungen für medizinische Geräte deutlich. Die Software bietet sowohl Verpackungs-Designern als auch Ingenieuren und Technikern Mehrwert: Sie können die Auswirkungen von Werkzeuggeometrie, Folientyp, Barriereeigenschaften und Prozessbedingungen analysieren, ohne Probeläufe durchzuführen. mehr...

6. Juli 2016 - Produktbericht

Vielseitig einsetzbare Hüllgeometrie

CAD/CAE

Vielseitig einsetzbare Hüllgeometrie

Camtex, Suhl, hat das Tool CADdoctor SX 4 zur Konvertierung, Reparatur und Bearbeitung von CAD-Daten für den deutschsprachigen Markt entwickelt. Das neue Hauptrelease kommt mit verbesserter Hüllgeometrie-Funktion zum Schutz des Know-hows und zur Reduzierung der Datenmenge und aktuellen CAD-Schnittstellen. mehr...

14. Juni 2016 - Produktbericht

Vorbild Automobilindustrie

Medizinische Produkte schneller auf den Markt bringen

Vorbild Automobilindustrie

Die Entwicklung medizinischer Geräte kostet viel Zeit: Große Teile der Steuerungssysteme können erst konzipiert und getestet werden, wenn die Hardware fertig ist. Mit dem Hardware-in-the-Loop-Verfahren, das Fraunhofer-Forscher vom Automobilbau auf medizinische Produkte übertragen haben, lassen sich nun bis zu 50 Prozent der Entwicklungszeit und -kosten einsparen. mehr...

8. Juni 2016 - Fachartikel

Leichtbauteile am Bike

Erfahrung macht den Unterschied

Leichtbauteile am Bike

Eine eigene Materialentwicklung – ein spezielles Polyamid mit 30 Prozent Carbonfaser – brachte den Durchbruch für spritzgegossene Bauteile aus FVK. Dieses Material ist sehr leicht, verfügt über gute Verarbeitungseigenschaften sowie eine hohe mechanische Festigkeit. All das sind Grundvoraussetzungen für die sicherheitsrelevanten Bauteile an Motorrädern und Mountainbikes. Glatte Oberflächen und komplexe Geometrien sind so darstellbar. Bremshebel und Hydraulikbauteile, die bisher aus Aludruckguss aufwendig gefertigt wurden, können nun wesentlich schneller aus Composite-Material hergestellt werden. mehr...

3. März 2016 - Fachartikel

Swiss Plastics Innovationstagung

Begeisterung für den Kunststoff weitergeben

Bei der 2. Swiss Plastics Innovationstagung sprachen bekannte Referenten über die Zukunft der Schweizer Kunststoffindustrie. Diese steht aktuell vor einigen Schwierigkeiten, hat aber auch das Potenzial, diese Situation zu meistern. Wie - dies wurde den rund 200 Teilnehmenden mit spannenden Erkenntnissen zum Heute und Morgen der Schweizer Kunststoffindustrie aufgezeigt. mehr...

29. Januar 2016 - News