Produktentwicklung

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "Produktentwicklung".

Beim High-Tech-Unternehmen 1zu1 in Dornbirn entstehen in den kommenden zwei Jahren 30 neue Arbeitsplätze. Die Nutzfläche wird von 6000 auf 8500 Quadratmeter erweitert. (Bildquelle: 1zu1)

3D-Druck boomt

1zu1 investiert in Erweiterung und Maschinen

Investitionen von sieben Millionen Euro plant das High-Tech-Unternehmen 1zu1 in Dornbirn für die Jahre 2019 und 2020. Sie fließen in die Erweiterung von Büro- und Geschäftsflächen sowie in neue Anlagen in den Bereichen 3D-Druck, Spritzguss und Rapid Tooling. In diesen Tagen geht die bisher größte Einzelinvestition in Betrieb: eine Lasersinter-Anlage der neuesten Generation, die größere Stückzahlen in höchster Qualität ermöglicht. Rückgänge gibt es in diesem Jahr bei der Fertigung von Prototypen. Auch beim Umsatz erwartet 1zu1 deshalb ein leichtes Minus. mehr...

26. Juli 2019 - News

Das Covestro-Team für thermoplastische Verbundwerkstoffe unter der Leitung von Lisa Ketelsen (3. v.r.) freut sich über eine neue Forschungs-Bandlinie und Hybrid-Spritzgießmaschinen, um das Portfolio an die steigende Marktnachfrage anzupassen (Bildquelle: Covestro)

Neue Forschungs-Bandlinie und Hybrid-Spritzgießmaschinen

Covestro steigert Investitionen in thermoplastische Verbundwerkstoffe

Covestro baut sein Angebot und seine Kapazitäten für endlosfaser-verstärkte thermoplastische Verbundwerkstoffe (CFRTP) weiter aus und reagiert damit auf Markttrends und die wachsende Kundennachfrage. mehr...

26. Juli 2019 - News

Zu einem ganzheitlichen, nutzerorientierten Energiemanagement im Innenraum eines Elektrofahrzeugs trägt zum Beispiel Phase Changing Material (PCM) im Armaturenbrett bei, das die Wärme aus der Sonneneinstrahlung ableitet. (Bildquelle: FIAT)

Neuartige Materialien steigern Komfort und Reichweite von Elektrofahrzeugen

Hitzefrei im Elektromobil

Cool ankommen: Wie sich mit geschicktem Thermomanagement nicht nur die Temperatur im Fahrzeug, sondern auch die Reichweite von Elektromobilen positiv beeinflussen lässt, haben Wissenschaftler im Rahmen des EU-Forschungsprojektes Optemus gezeigt. Im Zentrum steht ein Kompositmaterial, das bei konstanter Sonneneinstrahlung die Oberflächentemperatur am Armaturenbrett eines Elektrofahrzeugs deutlich senkt. Die Forscher erzielten dabei eine Temperaturreduzierung um 46 Prozent. Darüber hinaus spart die neuartige Struktur die Energie ein, die für den Betrieb der Klimaanlage nötig ist. Das kommt der Reichweite des Fahrzeugs zugute. mehr...

2. April 2019 - Fachartikel

Integrativer Bestandteil des Engineeringprogramms für elektrische Antriebe (Bildquelle: Control Eng, Koch)

Servosoft

Vollständige Integration von aktiven Energiemanagementlösungen

Das Release v4.1 der Applikationssoftware Servosoft von Control Eng, Maple, Kanada, steht zum Download bereit. Ein Schwerpunkt der überarbeiteten Version ist die vollständige Integration der aktiven Energiemanagementlösungen von Koch, Ubstadt-Weiher. mehr...

29. März 2019 - Produktbericht

Zunehmend werden auch Software- und Simulationstools für den  3D-Druck eingesetzt. Dies ist einer der Themenschwerpunkte im VDI-Statusreport. (Bildquelle: Materialise)

Materialise Magics 23

3D-Druck-Software mit integrierten Automatisierungsfunktionen für den 3D-Metalldruck

Mit Magics 23 bietet Materialise, Gilching, eine 3D-Druck-Software mit integrierten Automatisierungsfunktionen für den 3D-Metalldruck einschließlich Simulation und automatischer Supporterzeugung an. mehr...

4. Februar 2019 - Produktbericht

Verzugsoptimierung am digitalen Zwilling am Beispiel einer Frontschürze (Bildquelle: M.TEC)

Verzugsoptimierung

Künstliche Intelligenz minimiert Bauteilverzug

Auf Basis von Künstlicher Intelligenz entwickelt M.TEC, Herzogenrath, die Methode der Verzugsoptimierung am digitalen Zwilling. Sämtliche Einflussgrößen aus Bauteilgeometrie und Spritzgießprozess werden hierbei in einem mathematisch-virtuellen Abbild der physikalischen Zusammenhänge abgebildet. mehr...

5. Dezember 2018 - Produktbericht

Bild3 Aufmacher

Prozesskostentool schafft neue Berechnungsmöglichkeiten

Kostentransparenz in der Produktentwicklung

Der steigende Kostendruck sowie die immer höheren Erwartungen an neue Produkte sind für produzierende Unternehmen in Hochlohnländern herausfordernd. Wettbewerbsvorteile lassen sich insbesondere bei Produkten mit anspruchsvollen Anforderungsprofilen realisieren, deren Herstellung den Einsatz modernster Fertigungstechnologien und Materialien bedingt. Für innovative Produkte existiert heute keine Standardlösung. mehr...

27. November 2018 - Fachartikel

Leuchtend blau: der weltweit erste CO2-basierte Hockeyplatz in Krefeld. (Bildquelle: Covestro)

Covestro schont Ressourcen

CO2-basiertes Polyol für Hockeyrasen

Bei der Herstellung des von Covestro, Leverkursen, entwickelte Polyol Cardyon wird Kohlendioxid eingesetzt. Durch die Nutzung von CO2 kann bei der Herstellung von Cardyon bis zu einem Fünftel an Erdöl eingespart werden. Eingesetzt wird das Polyol in der Matratzen- und Polsterschaumfertigung und neu für den Unterboden von Kunststoff-Sportrasen. mehr...

26. November 2018 - News

Die Praxisdemonstration des Plasma-Sealtight-Verfahrens im Akro Competence Cente. (Bildquelle: Akro-Plastic)

12. Kunststoff-Dia(hr)log von Akro-Plastic

Entwicklung neuer Werkstoffe mit digitaler Unterstützung

Das Compoundier-Unternehmen Akro-Plastic lud im Mai 2018 zum 12. Kunststoff-Dia(h)rlog ins rheinland-pfälzische Niederzissen ein. Kernthema der diesjährigen Veranstaltung war Materialentwicklung im Zeitalter der digitalen Vernetzung. Dazu begrüßte das Unternehmen 131 Gäste aus 13 Nationen in seinem Werk. mehr...

24. Juli 2018 - Fachartikel

m-tec_moldflow-et-spritzgusssimulation

Firmenübernahme

Feddersen Holding erwirbt M.TEC-Ingenieurgesellschaft

Der Hamburger K.D. Feddersen Holding hat sämtliche Anteile an der M.TEC Ingenieurgesellschaft für kunststofftechnische Produktentwicklung in Herzogenrath bei Aachen erworben. Über den Kaufpreis des Ingenieurdienstleisters wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart. mehr...

9. Juli 2018 - News

Der Bottle-Buddy ist ein Flaschenträger aus Kunststoff, dessen Teile im Spritzguss hergestellt werden. Das Design beziehungsweise das CAD-Modell dafür hat der Erfinder des Flaschenträgers mit einer 3D-CAD/CAM-Software für den Werkzeug- und Formenbau entworfen. Die Werkzeuge dafür natürlich auch.

CAD-Produktentwicklung

Software für Formen- und Werkzeugbau zur Produktentwicklung eingesetzt

Der Bottle-Buddy ist ein Flaschenträger aus Kunststoff. Die Werkzeuge dafür wurden wie meist üblich mithilfe eines 3D-CAD/CAM-Systems für den Werkzeug- und Formenbau konstruiert und gebaut. Aber auch das CAD-Modell des Flaschenträgers wurde mit diesem System entwickelt. Dabei war der Software-Aufbau – ein Parasolid-Kern kombiniert für die Volumen- und Flächenmodellierung – sehr von Vorteil: Er ermöglicht ein schnelles und flexibles Arbeiten. mehr...

28. Mai 2018 - Fachartikel

Nur der Konturbereich wird aufgeheizt. (Bildquelle: Konstruktionsbüro Hein)

Isoform

Fakuma 2017: Spritzgussgerechte Bauteile und prozesssichere Werkzeuge mit isoliertem Konturbereich

Zukunftsfähige Werkzeuge müssen energieeffizient, nachhaltig und schnell die Prozesstemperatur erreichen und einen reibungslosen Temperaturwechsel ohne langwieriges Einpendeln des Temperaturspiels ermöglichen. Lösungen ergeben sich, wenn der Konturbereich gegen das umgebende Werkzeug isoliert wird. mehr...

28. Dezember 2017 - Produktbericht

Ferderungssystem im Druckprozess (Bildquelle: IHD)

3D-Fesy

Neues Forschungsprojekt zu 3D-gedruckten Federungssystemen

Unter der Bezeichnung 3D-Fesy startete in diesem Jahr im Institut für Holztechnologie Dresden ein Forschungsprojekt zur Entwicklung eines integralen Federungssystems für Polstermöbel unter Verwendung des Fused-Filament-Fabrication-Verfahrens. mehr...

28. November 2017 - Produktbericht

Absatz aus dem 3D-Druck-Verfahren (Bildquelle: Reprap)

X400 PRO V3

Schuhfachhochschule setzt 3D-Drucker für die Produktentwicklung ein

Die Schuhfachhochschule „Riviera del Brenta, institute of excellence in the footwear industry“, Italien, hat in ein Rapid Prototyping-Labor investiert, um Unternehmen neue Produktentwicklungsmöglichkeiten zu eröffnen. Der italienischer Vertriebspartner 3DZ von German Reprap, Feldkirchen, versorgt das Labor mit 3D-Druckern und entsprechenden Scannern. mehr...

22. November 2017 - Produktbericht

Prototypen virtuell: Das Ultrasim-Team testet neuartige 3D-Simulationstechnologien.  (Bildquelle: BASF)

Designfabrik, Ultrasim, Trendforschung

Engere Verzahnung

BASF verknüpft Kompetenzen aus Design, Trendforschung und Simulation im Kunststoffbereich noch stärker und verbessert so das globale Angebot für gemeinsame Innovationen mit Kunden aus Branchen wie zum Beispiel Automobil, Konsumgüter und Bau. mehr...

26. September 2017 - Produktbericht

Seite 1 von 41234