PP

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "PP".

Im AKF-Verfahren lassen sich resorbierbare Originalmaterialien verarbeiten. Die Firma Samaplast stellt beispielsweise knochenähnliche Plattenimplantate her, die nach und nach durch körpereigenes Gewebe ersetzt werden. (Bildquelle: Arburg)

Formnext Connect 2020

Arburg zeigt Spektrum des Freeformers

Das Verfahren Arburg-Kunststoff-Freiformen (AKF) mit dem Freeformer ist gut geeignet für die Medizintechnik, das Verarbeiten von Hochtemperaturkunststoffen, Weichmaterialien und PP sowie die additive Fertigung von Bauteilen aus mehreren Komponenten. All diese Fähigkeiten präsentiert Arburg, Loßburg, auf der Formnext Connect 2020, auch im Rahmen von drei Expertenvorträgen. mehr...

20. Oktober 2020 - News

Beim Einsatz von Standard-Additiven (links) kann sich nach einer gewissen Zeit ein weißer Belag bilden. Mit dem Einsatz des neues Anti-Scratch-Additivs (rechts) wird die Entstehung eines unästhetischen weißen Belags auf Produktoberflächen verhindert. (Bildquelle: Lifocolor)

Lifoslip D 20/112 PP

Anti-Scratch-Additiv für besseren Schutz gegen Kratzer und Belag

Mit der Kreation seines neuen Lifoslip D 20/112 PP gelingt Lifocolor, Lichtenfels, eine doppelt vorteilhafte Wirkkombination: Das Anti-Scratch-Additiv entfaltet nicht nur eine hohe Kratzfestigkeit für Polypropylene, sondern vermeidet nachweislich die Entstehung des weißlichen Belags. mehr...

14. Oktober 2020 - Produktbericht

2K-Overmoulding Werkzeug mit integrierter Plasmadüse zum Herstellen von drei Hart/Weich-Schälprüfkörpern. (Bildquelle: KTP)

Inmould-Plasma-Technologie

2K-Haftverbunde aus originär inkompatiblen Kunststoffen

Für ein funktionelles Multi-Material-Design ist die Verfahrensentwicklung im Mehrkomponentenspritzgießen von Hart-Weich-Kombinationen maßgeblich. Insbesondere thermoplastische Elastomere (TPE) haben durch ihre Eigenschaften und die Verarbeitbarkeit auf herkömmlichen Spritzgießmaschinen eine große Bedeutung. [1, 2] Die Verbundfestigkeit von Thermoplast-TPE-Kombinationen ist jedoch aufgrund komplexer Zusammenhänge im Bereich der Verbundhaftung eingeschränkt. [3–6] Durch eine physikalische Oberflächenbehandlung mittels Atmosphärendruck-Plasma (AD-Plasma) kann die Kompatibilität polymerer Materialien erweitert werden. [6] mehr...

4. August 2020 - Fachartikel

Für diese Farben wird eine Technologie von IR-detektierbarem Schwarz genutzt, um auch die Recycelbarkeit dunkler Farben zu verbessern. (Bildquelle: Clariant)

Cesa-IR-Technologie

Proprietäre Masterbatche überwinden Defizite von Sortiersystemen

Clariant, Muttenz, Schweiz, setzt die Entwicklung neuer Technologien zur Verbesserung der Recycelbarkeit von Kunststoffen fort und erweitert zugleich die Farboptionen. Jüngste Neuerung sind eine Reihe kräftiger, dunkler Farben, die normalerweise den Einsatz von Ruß erfordern würden, womit sie jedoch für die Nahinfrarot-Sensoren automatisierter Polymersortieranlagen in Recyclingzentren nicht detektierbar wären.  mehr...

17. Juli 2020 - Produktbericht

Oechsler

Allianz zur industriellen Massenproduktion von 3D-Druckteilen

Oechsler setzt sich gemeinsam mit HP und BASF für die Beschleunigung der industriellen Massenproduktion von 3D-Druckteilen im Kunststoffbereich ein. Im Rahmen einer Kooperation arbeiten die drei Unternehmen von der Neuentwicklung bis hin zur Produktion fertiger Teile über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg zusammen. Im Fokus steht dabei die Entwicklung von Anwendungen mit marktführenden Kunden aus den Bereichen Automobil, Haushalts- und Medizingeräte sowie anderen Industrien. mehr...

10. Juni 2020 - News

Pro Zyklus entstehen vier LSR-Masken, die von einem Sechs-Achs-Roboter entnommen werden. (Bildquelle: Arburg)

Für Mitarbeiter, Ärzte und Pflegepersonal

Arburg entwickelt und produziert Mund- und Nasemasken

Neben den Schutzbrillen fertigt Arburg, Loßburg, seit dem 11. Mai 2020 Mund- und Nasenmasken aus LSR und PP. Ziel ist es unter Serienbedingungen täglich 3.500 dieser multifunktionalen Masken zu produzieren. Das Produkt dient zunächst zum Schutz der eigenen Belegschaft weltweit und wird dann schnellstmöglich über den Landkreis Freudenstadt auch an Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen verteilt. mehr...

13. Mai 2020 - News

PP-Lösungen – vom Flowpack bis zum Standbodenbeutel (Bildquelle: Polifilm)

Einstoffverpackungen

Design for Recycling und Nachhaltigkeit als wichtige Treiber

Polifilm Extrusion, Köln, erweitert sein Sortiment um PP-Lösungen für Einstoffverpackungen und bietet somit gleich zwei relevante Ausgangsmaterialien für Folien an: Polyethylen und Polypropylen. Mit dieser Erweiterung stärkt das Unternehmen sein Angebot für Veredler insbesondere im Bereich flexible Verpackungen. Während die Anforderungen an Folien für Verpackungszwecke in Abhängigkeit von der jeweiligen konkreten Anwendung immer vielfältiger werden, wird die Forderung nach leicht zu recycelnden Einstofflösungen, so genannten Monomaterialverpackungen, im Zuge der Nachhaltigkeitsdebatte immer größer. mehr...

24. März 2020 - Produktbericht

Durch seine Visko-Elastizität ist das  Klebeband für vielfältige Multi-Material-Verbindungen geeignet. (Bildquelle: 3M)

VHB LSE

Neues Klebeband für niederenergetische Oberflächen

Das neue Klebeband VHB LSE von 3M, Neuss, ermöglicht, Materialien mit geringer Oberflächenenergie einfach und zuverlässig zu kleben. Das Klebeband erreicht ohne Haftvermittler auf Kunststoffen wie PP, TPO oder TPE und auf glas- und carbonfaserverstärkten Verbundmaterialien mit geschlossener Oberfläche eine sehr gute Klebeleistungen. mehr...

30. Dezember 2019 - Produktbericht

Vom Türschlossgehäuse für PSA werden seit acht Jahren ohne Unterbrechung wöchentlich 50.000 Stück hergestellt. (Bildquelle: Krauss Maffei)

Seitlich Bauteilentnahme für kürzere Zykluszeit

Erfolgreicher Türöffner

Es gibt sie noch die Dauerläuferprojekte – vor allem dann, wenn Bauteile in mehreren Fahrzeugmodellen verbaut werden. Ein Automobilzulieferer produziert pro Woche 50.000 Türschlossgehäuse für einen französischen OEM. Entsprechende Werkzeug- und Maschinentechnik sowie erfahrenes Fachpersonal sind einige wichtige Punkte, die dies ermöglichen. mehr...

26. November 2019 - Fachartikel

Die Modifikatoren für PP steigern die Schlagzähigkeit und Fließfähigkeit von recycelten PP-Kunststoffen, Blends und PP-Schlagzähcopolymeren. (Bildquelle: Milliken)

Hyperform, Deltamax, Clearshield

Additiv eröffnet neue Möglichkeiten zur Substitution teurerer technischer Kunststoffe durch PP

Milliken, Gent, Belgien, stellt mit Hyperform HPN 715 das jüngste Mitglied an Nukleierungsmittel für PP und Polyethylen vor. Das Additiv eröffnet neue Möglichkeiten zur Substitution teurerer technischer Kunststoffe durch PP in anspruchsvollen Anwendungen. Es liefert eine optimierte Balance mehrerer Kernfaktoren, während es gegenüber anderen fortschrittlichen Nukleierungsmitteln zugleich eine höhere Wärmeformbeständigkeit besitzt. mehr...

29. August 2019 - Produktbericht

Das Kunststoffgehäuse für die Edelstahltrommel einer Waschmaschine besteht aus zwei Hälften. (Bildquelle: Krauss Maffei)

Stark beanspruchte Kunststoffteile

Stabilität auch beim Schleudergang

Wenn eine Waschmaschinentrommel mit 1200, 1400 oder gar 1600 Umdrehungen schleudert, müssen Gehäuse und Kontergewichte mächtig dagegenhalten. Um diese Belastungen zu bestehen, müssen die eingesetzten Kunststoffbauteile maßhaltig sein und dürfen keine ungleichmäßig plastifizierten Stellen besitzen. Ein Hersteller von Weißer Ware setzt auf ein Prozesskontrollsystem des Spritzgießmaschinenherstellers, um dies sicherzustellen und Parameter wie das Schussgewicht der Gehäuseteile konstant zu halten. mehr...

23. Juli 2019 - Fachartikel

Technisches Herzstück der Kaffeekapsel-Zerkleinerungslinien sind die Schneidmühlen der Roto-Schneider-Baureihe RS 2400. (Bildquelle: Getecha)

Fehlteile aus dem Thermoformprozess wiederverwerten

Was von der Kapsel übrig bleibt

Verfahrensbedingt entstehen beim schnell-taktenden Thermoforming von Espressocups aus mehrschichtigen Kunststofffolien größere Mengen von Fehlteilen. Mit prozessintegrierten Systemlösungen aus Absaug- und Zerkleinerungstechnik sorgt ein Mühlenhersteller dafür, dass dieser Ausschuss direkt aus der Produktion ausgeleitet und kontinuierlich wiederverwertet wird. mehr...

9. Juli 2019 - Fachartikel

Rund eine Million Tubes werden monatlich in Drei-Schichten an  fünf Tagen der Woche gefertigt. (Bildquelle: Polar-Form)

Spezielle 2K-Werkzeugtechnik

Blutproben sicher auftauen

Blutproben von Blutspenden müssen rückverfolgbar gekennzeichnet sein. Dafür werden diese mit einem Datamatrix-Code versehen. Doch auch die Verpackung, das Blutröhrchen, unterliegt Anforderungen. So darf beim Auftauen der Probe an der Bindenaht von Mantel und Boden kein Riss entstehen. Deshalb setzt ein ungarischer Hersteller eine speziell entwickelte 2K-Spritzgieß-Technik ein. mehr...

16. Mai 2019 - Fachartikel

Extrusionslinie der Technikumsanlage bei Battenfeld-Cincinatti. (Bildquelle: BC Extrusion)

F&E-Aktivitäten gestärkt

Battenfeld-Cincinatti nimmt Technikumsanlage in Betrieb

Battenfeld-Cincinatti Germany verfügt jetzt im Technikum in Bad Oeynhausen über eine multifunktionale Tiefziehfolienanlage. Die Komplettanlage ermöglicht interessierten Unternehmen Folien und dünne Platten aus Neu- und Recyclingware, Biokunststoffen sowie aus Materialkombinationen herzustellen. mehr...

3. Mai 2019 - News

Luftführungselement hergestellt aus dem Recompound Mafill CR HT 5344 H. (Bildquelle: Resinex)

Recompound Mafill

PP-Rezyklat global in identischer Qualität verfügbar

Mafill sind global, in identischer Qualität verfügbare Polypropylenrezyklate von Ravago, Arendonk, Belgien, mit guten mechanischen Eigenschaften. Resinex, Zwingenberg, vertreibt die Produkte in Europa und den USA. Kunststoffverarbeiter bestätigen, dass die Qualität der sowohl in Europa und Übersee hergestellten Chargen übereinstimmen. Es ist beim Fertigen eines Produkts ein fliegender Wechsel zwischen den Materialen möglich. Das Mafill-Produktprogramm […] mehr...

1. April 2019 - Produktbericht