Post-Consumer-Abfälle

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "Post-Consumer-Abfälle".

Vom Rezyklat zum hochwertigen Werkstoff (Bildquelle: TCKT)

Circumat

Damit der Wertstoff Kunststoff im Kreislauf bleibt

Oberösterreichische Leitbetriebe und Forschungseinrichtungen entlang der gesamten Kunststoff-Wertschöpfungskette entwickeln im Projekt Circumat verschiedene Anwendungen aus Post-Consumer-Rezyklaten. Das Resultat wird als Grundlage für einen Muster-Prozess und Leitfaden für die Kunststoffbranche zur Verfügung gestellt. mehr...

8. Oktober 2020 - Produktbericht

Zerkleinerte Altreifen, aus denen Pyrolyseöl gewonnen wird. (Bildquelle: BASF)

BASF investiert in Pyrum Innovations

Kapazitäten für Pyrolyseöl aus Altreifen erweitern

Die BASF mit Sitz in Ludwigshafen wird 16 Mio. EUR in die Pyrum Innovations, Dillingen/Saar investieren. Das Technologieunternehmen ist auf die Pyrolyse von Altreifen spezialisiert. Mit der Investition wird der Chemiekonzern den Ausbau der Pyrolyseanlage von Pyrum und die weitere Markteinführung der Technologie unterstützen. mehr...

21. September 2020 - News

Zerkleinerte Altreifen, die zu Pyrolyseöl weiterverarbeitet werden. New Energy wird BASF mit bis zu 4.000 Tonnen Pyrolyseöl pro Jahr aus Altreifen beliefern. (Bildquelle: BASF)

Pyrolyseöl aus Altreifen

BASF und New Energy unterzeichnen Vereinbarungen

Der Chemiekonzern BASF mit Sitz in Ludwigshafen hat eine Abnahmevereinbarung mit New Energy, Budapest, Ungarn, geschlossen. New Energy ist ein auf die Pyrolyse von Altreifen spezialisiertes Unternehmen. Gemäß der Vereinbarung wird New Energy BASF mit bis zu 4.000 t Pyrolyseöl jährlich beliefern. In einer Pilotphase wurden bereits erste Mengen des Pyrolyseöls erfolgreich in der Verbundproduktion in Ludwigshafen eingesetzt. mehr...

1. September 2020 - News

Klappdeckelverschlüsse aus Regranulat (Bildquelle: Grüner Punkt)

Tagung mit Workshop

DVI und Grüner Punkt informieren zu Rezyklaten

Das Deutsche Verpackungsinstitut, Berlin, und der Grüne Punkt, Köln, bieten am 8. Oktober 2020 die gemeinsame Veranstaltung „Closed Loop Design - Keine Angst vor Rezyklaten“ in Köln an. Experten für Verpackungsrecycling führen ins Thema ein, Anwender stellen Beispiele aus der Praxis vor. Die Teilnehmer können die Themen in Workshops vertiefen und erhalten einen Einblick in das Technikum des Grünen Punkts, in dem Ingenieure neue Rezyklate entwickeln. mehr...

17. August 2020 - News

(Bildquelle: Simone Fischer/Redaktion Plastverarbeiter)

Stretchfolie mit rLLDPE

Dünn, stark und nachhaltig

Kunststoffabfälle, unabhängig ob PIR oder PCR, sind eine wichtige Rohstoffquelle, um Ressourcen zu schonen. Um ins gleiche Produkt zurückfließen zu können, müssen die Rezyklate je nach Produkt gewisse Kriterien erfüllen. Im Fall eines Herstellers von Stretchfolien ist es die Sortenreinheit. Dafür ist LLDPE als Rezyklat unabdingbar, da die Folien ansonsten nicht die geforderten Eigenschaften besitzen. Durch die Initiative ERDE wurde der Kreislauf bei Agrarfolien geschlossen und das Herstellen von Stretchfolie mit einem PCR-Anteil von 25 Prozent und guter Performance ist möglich. Aufgrund dieser Entwicklung zählt der Produzent der Stretchfolie mit PCR-Anteil zu den Gewinnern des Pack The Future Award 2020. mehr...

30. Juli 2020 - Fachartikel

PET aus Flaschenmahlgut wird zu Elektro-, Elektronik-, Isolations- und Akustikbauteilen verarbeitet. (Bildquelle: KUZ Leipzig)

Forschungsprojekt Recyschaum

Upcycling von Rezyklaten aus der Circular Plastics Economy für geschäumte Leichtbauanwendungen

Im Mai startete am Kunststoff-Zentrum Leipzig der Kick-Off des neuen, vom BMWi geförderten Projekts Recyschaum. Wie schon der Name anklingen lässt, verbindet es die Themen Recycling und Schaum. Motivation für das Projekt sind europäische Richtlinien, die eine deutliche Steigerung beim Einsatz von Recyclingmaterial fordern. Die praktische Umsetzung jedoch liegt in der Hand der Unternehmen. mehr...

23. Juli 2020 - Produktbericht

Recompoundieranlage im Technikum von Krauss Maffei in Hannover. (Bildquelle: Krauss Maffei)

Recyclingtechnik

Krauss Maffei erweitert Recompoundieranlage im Technikum

Die Edelweiss-Compounding-Technologie von Krauss Maffei, Hannover, steht für gute Recompoundqualitäten bei hohen Durchsatzleistungen von mehreren Tonnen pro Stunde. Der Maschinenbauer hat das bereits bekannte Verfahren um eine eigene Cutter-Compactor-Einheit zur Vorbehandlung jeglicher Post-Consumer-Reststoffe sowie die zweistufige Extrusionseinheit aus zwei hintereinander geschalteten Zweischneckenextrudern für die Schritte Schmelzeaufbereitung und Compoundierung optimiert und erweitert. Im Technikum steht die Recompoundieranlage für Anwender für Versuche bereit. mehr...

17. Juni 2020 - News

Ob rund oder eckig, ob Spritzguss- oder Tiefziehcontainer – die Verpackungen lassen sich für jede Kundenanforderung realisieren. (Bildquelle: Henkel)

K3

Nachhaltige Karton-Kunststoff-Verpackungen mit 50 Prozent Post-Consumer r-PP-Anteil

K3, die Karton-Kunststoff-Kombination von Greiner Packaging, Kremsmünster, verbindet hochqualitative Verpackung mit ansprechender Marketingkommunikation und einem positiven Beitrag für die Umwelt. Die Kombination hilft, Kunststoff einzusparen. Ein Beispiel hierfür sind die Verpackungen der Persil 4in1-DISCS-Waschmittel von Henkel. Aufgrund des Aufreißsystems lassen sich Kartonwickel und Kunststoffcontainer leicht voneinander trennen und recyceln. mehr...

22. Mai 2020 - Produktbericht

Polyethylentüten sind gut zu recyceln, aber nicht mehr erlaubt. (Bidlquelle: annina - stock.adobe.com)

Interview zur Notwendigkeit von Kunststoffverpackung

„Sind Kunststoffverpackungen eine Gefahr für die Zukunft?“

Kunststoffverpackungen sind zum Schreckgespenst geworden, seit sie Strände verschmutzen und in den Mägen von Meerestieren nachgewiesen wurden. Doch ohne Verpackungen ist die Qualität und Hygiene der Lebensmittel nur schwer zu garantieren. Über die aktuelle Situation und wie sich Verpackungen verändern werden sprach der Plastverarbeiter mit Dr. Kurt Stark, Leiter Business Development und Systainability bei Buergofol. mehr...

8. Mai 2020 - Fachartikel

50 µm und 15 µm Folie (rechts) hergestellt aus dem Rezyklat Mersalen LDP NCY. (Bildquelle: Simone Fischer/Redaktion Plastverarbeiter)

Polymere wiedergewinnen

Lösemittelbasiertes Kunststoffrecycling

Verpackungen aus Kunststoff sind notwendig und sinnvoll. Sie schützen einerseits das verpackte Produkt und dienen andererseits zur Produktidentifizierung. Haben sie ihren Zweck erfüllt, dann gibt sie der Verbraucher in den gelben Sack oder die gelbe Tonne und sie werden dem Recycling zugeführt. Doch um die Kunststoffe in guter Qualität wieder in den Kreislauf zurückzuführen, sind zahlreiche Schritte nötig. Ein Unternehmen aus Sachsen-Anhalt hat hierzu eine neue Technologie entwickelt und zur Marktreife gebracht. mehr...

5. Mai 2020 - Fachartikel

Auf der Fachmesse in Köln zeigt Recticel die erste komplett recycelbare Polyurethanmatratze, (Bildquelle: Schlaraffia)

Forschungsprojekt PUR-E-Smart

Recticel und Covestro entwickeln gemeinsam

Die Kooperation von Covestro, Leverkusen, und Recticel, Brüssel, Belgien, zielt darauf ab, Matratzen nachhaltiger zu machen und für die Kreislaufwirtschaft vorzubereiten. Gemeinsam wird von den Rohstofftechnologien der Matratzenproduktion bis zum Ende der Nutzungsdauer und darüber hinaus geforscht. mehr...

13. Januar 2020 - News