Polyketon

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "Polyketon".

Die Compounds weisen eine hohe Zähigkeit, eine hohe chemische Beständigkeit und ein gutes Gleit- und Verschleißverhalten auf.  (Bildquelle: Ensinger)

Tecacomp PK TRM

Polyketon: Compounds für mechanische, tribologische und chemische Anforderungen

Die tribologisch optimierten Compounds auf Basis von aliphatischem Polyketon von Ensinger, Nufringen, weisen eine hohe Zähigkeit, eine hohe chemische Beständigkeit und ein gutes Gleit- und Verschleißverhalten auf – selbst bei gleichartiger Paarung. Durch die besondere Kombination mechanischer, tribologischer und chemischer Eigenschaften eignen sich die Tecacomp-PK-TRM-Compounds insbesondere für technische Bauteile im Automobilbereich. mehr...

13. September 2018 - Produktbericht

Akromid T5, Akrotek PK-VM

Weitere Compounds für Trinkwasserkontakt zugelassen

Akro-Plastic, Niederzissen, bietet ab sofort weitere Produkte aus seinem Portfolio mit einer Listung nach KTW (Kalt- und Heißwasser) sowie DVGW Arbeitsblatt W270 an. Akromid T5 ist ein Polypthalamid mit einer Glasübergangstemperatur von etwa 130 °C und kann für Formteile eingesetzt werden, die höheren Temperaturen ausgesetzt sind. mehr...

9. August 2018 - Produktbericht

NEU: Marktübersicht Rohstoff-Distributoren

Trendbericht zur Marktübersicht

NEU: Marktübersicht Rohstoff-Distributoren

Kunststoffe dringen vor – und zwar in Bereiche, die bisher anderen Werkstoffen und hier vorzugsweise Metallen vorbehalten waren. Diese sogenannten Hochleistungs-Kunststoffe erfüllen die gestellten Anforderungen heute problemlos – und das bei wesentlich geringerem Gewicht. Sie helfen damit, geforderte Eigenschaften der aus ihnen gefertigten Produkte, zum Beispiel Energieeffizienz, zu erfüllen. mehr...

16. Dezember 2016 - Fachartikel

Kegelräder und Stirnräder mit geringem Verschleiß

Thermoplaste

Kegelräder und Stirnräder mit geringem Verschleiß

Die Compounds aus aliphatischem Polyketon von Akro-Plastic, Niederzissen, weisen einen hohen Verschleißbruch, sehr gute Chemikalienbeständigkeit und Zähigkeit bei Stoßbelastungen sowie eine sehr hohe Abriebfähigkeit auf. Damit eignen sie sich als Werkstoff für hochverschleißfeste Zahnräder für die Bereiche Maschinenbau und Feinwerktechnik der Firma Zipperle. mehr...

2. September 2015 - Produktbericht

Tribologisch optimierte Rezepturen aus Polyketon

Gleitwerkstoff

Tribologisch optimierte Rezepturen aus Polyketon

Ensinger, Nufringen, hat auf Basis von Polyketon neue tribologische Kunststoffe mit sehr gutem Verschleißverhalten entwickelt. Die Compounds weisen ein besonderes Eigenschaftsbild auf und sind vielseitig einsetzbar. mehr...

12. Dezember 2014 - Produktbericht

Hochleistungscompounds auf Polyketon-Basis

Polyketon-Compounds

Hochleistungscompounds auf Polyketon-Basis

Lehmann & Voss, Hamburg, bringt eine neue Serie von Hochleistungscompounds auf den Markt. Luvocom 70 basiert auf Polyketon und schließt die Lücke zwischen technischen Polymeren wie PA 6, PA 66 und POM sowie Hochleistungspolymeren wie PPS, PEI und PAEK. mehr...

20. November 2014 - Produktbericht

Polyketon-Halbzeuge

Für hohe mechanische und tribologische Anforderungen geeignet

Polyketon-Halbzeuge

Röchling Engineering Plastics, Haren, bietet Platten und Rundstäbe aus Polyketon (PK) unter dem Markennamen Sustakon an. Der relativ junge thermoplastische Werkstoff besitzt vor allem gute mechanische und besondere tribologische Eigenschaften. mehr...

18. August 2014 - Produktbericht

Aliphatisches Polyketon anstelle Polymere und Compounds

Thermoplast Schulaketon

Die Produkteigenschaften des neuen aliphatisches Polyketon von A. Schulmann, Kerpen, sind beispielsweise ein großes Rückstellvermögen, hohe Bruch- und Streckdehnung, hohe Verschleißbeständigkeit, Chemikalien- und Hydrolysebeständigkeit, geringe Kriechneigung und sehr gute Barriere-Eigenschaften. mehr...

27. Februar 2014 - Produktbericht

Hydrolyse kein Problem

Polyketon Akrotek PK

Das aliphatische PK-Material Akrotek PK von Akro-Plastic, Niederzissen, im Jahr 2000 als Carilon von Shell eingestellt, wird von verschiedenen Compoundeuren eingesetzt und zeigt eine hohe Hydrolysebeständigkeit. mehr...

1. Oktober 2013 - Produktbericht

Juli 2013

Aliphatisches Polyketon als Compound-Basis

Comeback des Jahres

Im Jahr 2000 stellte Shell die Herstellung von aliphatischem Polyketon (PK) ein. Nun ist es wieder erhältlich und dient Compoundeuren als Grundlage für neue Werkstoffe. Die Eigenschaften von PK, wie sehr hohe Hydrolysebeständigkeit, sehr hohe Barriereeigenschaften gegen Kraftstoff und Sauerstoff, niedrigstes Verschleißverhalten und ein extrem hohes Rückstell- vermögen machen das Material für viele Anwendungen interessant. mehr...

30. Juli 2013 - Fachartikel