Plagiate

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "Plagiate".

Der Plagiarius-Wettbewerb 2021 läuft noch bis zum 30. November 2020. (Bildquelle: Aktion Plagiarius)

Plagiarius-Wettbewerb 2021

Plagiate einreichen

Die Schäden durch Produkt- und Markenpiratierie sind sowohl auf Seiten des Originalherstellers als auch auf die Verbraucher groß. Daher haben Unternehmer, Designer und Erfinder, die sich über dreiste Plagiatsfälle ärgern, die Möglichkeit, ihre Originalprodukte sowie die vermeintlichen Nachahmungen zum Plagiarius-Wettbewerb einzureichen und den Plagiator, sei er Hersteller oder Händler, als Preisträger des Negativpreises vorzuschlagen. Die Einreichungsfrist für den von der Aktion Plagiarius, Elchingen, veranstalteten Wettbewerb endet am 30. November 2020. mehr...

21. September 2020 - News

Dr. h.c. Wolfgang Leonhardt präsentiert seine horizontalen Kniehebelmaschine aus dem Jahr 1976 und die damit produzierten Chips mit Hologrammen. (Bildquelle: Simone Fischer/Redaktion Plastverarbeiter)

Gefräste Hologramme

Hologramm bietet Plagiatschutz

Als QR-Code, zum Plagiatschutz oder als Dekor fräst Leonhardt, Hochdorf, Hologramme in Kavitäten von Spritzgießwerkzeugen. Die Ausführung kann detailreich sein, besitzt saubere, scharfe Kanten und kann auf zwei Mikrometer genau ausgeführt werden. Das Hologramm ist gut zu erkennen, aber kaum zu fühlen. Um mit der Frästechnik solche Oberflächengüten herstellen zu können sind fünf Elemente erforderlich: Geeignete […] mehr...

12. Dezember 2018 - Produktbericht

VDMA AG Produkt- und Know-how-Schutz mit neuem Vorstand

VDMA

VDMA AG Produkt- und Know-how-Schutz mit neuem Vorstand

Im Rahmen der Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft Produkt- und Know-how-Schutz im VDMA wurde am 6. Juni 2016 in Frankfurt der Vorstand für die kommende Amtszeit bis zum Jahr 2019 neu gewählt. mehr...

19. Juli 2016 - News

Juli 2013

Wie lassen sich Originale sicher von Fälschungen unterscheiden?

Originale sicher und einfach kennzeichnen

Ob in der Malerei oder mit industriellen Produkten. Mit Fälschungen lässt sich leicht Geld verdienen. Und bei einer gut gemachten Fälschung ist die Unterscheidung vom Original nicht einfach. Was früher die Signatur am Gemälde war, sind heute offene und versteckte Produkt-Merkmale. Sie sind nicht nur für den Verbraucher notwendig, sondern auch, um vor Gericht sein Markenrecht durchzusetzen. Die IT hilft, vergleichsweise sichere Merkmale zu erzeugen. mehr...

30. Juli 2013 - Fachartikel