PET

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "PET".

NIR-Detektionstests mit dem Additiv-Masterbatch  zeigen gute Resultate. Dabei bietet HDPE mit dem Masterbatch (braun) ein Reflexionsvermögen vergleichbar mit dem von ungefärbtem HDPE (blau) und ermöglicht im Gegensatz zu herkömmlich rußpigmentiertem HDPE (grün) und LDPE (rot) eine leichte Trennung der Polymere. (Bildquelle: Clariant)

Cesa-IR

Additiv-Masterbatch macht schwarze Kunststoffverpackungen für Sortiersysteme sichtbar

Mit Cesa IR bietet Clariant, Muttenz, Schweiz, ein neues Additiv-Masterbatch, um dunkelfarbige Kunststoffe für die in automatisierten Sortiersystemen für Polymer eingesetzten Nahinfrarot-Sensoren sichtbar zu machen. Bei den meisten automatisierten Sortiersystemen werden Verpackungsmaterialien mit Infrarot-Licht bestrahlt. mehr...

18. Oktober 2019 - Produktbericht

Das Unternehmen zeigt Lösungen für einen geschlossenen Kunststoff-Kreislauf. (Bildquelle: Krones)

Metapure, Contiform 3 Speed

Verpackungen ganzheitlich recyclen

Mit den Metapure-Anlagen von Krones, Neutraubling, werden PET-Flaschen recycelt – je nach Bedarf in verschiedenen Materialqualitäten bis hin zu Food-Grade-PET. Weil das Unternehmen einen ganzheitlichen Ansatz verfolgt, dehnt es seine Technologie schrittweise auf weitere Kunststoffarten aus. Die Metapure-W-Waschmodule lassen sich bereits heute neben PET auch für die Aufbereitung von Polyolefinen einsetzen. mehr...

16. Oktober 2019 - Produktbericht

Für Touchscreens werden bislang Sensoren mit Klebeschichten eingesetzt, die per Laminieren aufwändig appliziert werden. Am Messestand wird bewiesen, dass mit FFB eine maschinelle Verfahrensalternative zur Verfügung steht. (Bildquelle: Kurz)

Functional-Foil-Bonding-Verfahren

Neues serienreifes Verfahren für die Integration von Displaysensoren

Leonhard Kurz, Fürth, zeigt auf der K 2019 die maschinelle Integration von Touchscreen-Sensoren in Kunststoffbauteile. In bisherigen Anwendungen waren Touch-Sensoren per FFB im Hubverfahren appliziert worden. Diese Übertragungstechnik ist für die auf der Kunststoffmesse eingesetzten, etwa acht Zoll großen Touchscreen-Sensoren nicht geeignet. Daher hat das Unternehmen eine neue Abrolltechnik entwickelt, in der großflächige Sensoren lufteinschlussfrei übertragen werden. mehr...

14. Oktober 2019 - Produktbericht

Diverse Processing-Units in einer der Produktionshallen des Unternehmens (Bildquelle: Gneuß)

Gneuß-Processing-Unit

Extruder mit optimiertem IV-Erhalt und verbessertem Antriebsdesign

In der Sparte der Extrusionstechnologie zeigt Gneuß, Oeynhausen, eine komplette Processing-Unit. Die Gneuß-Processing-Unit hat sich für die Wiederaufbereitung hochverschmutzter Materialien ohne Vortrocknung bewährt, insbesondere für großvolumige PET-Abfälle. Sie besteht aus einem MRS-Extruder mit hoher Entgasungs- und Dekontaminationsleistung in Kombination mit einem Rotary-Filtriersystem und einem Online-Viskosimeter VIS zur intelligenten dynamischen Viskositätsregelung.  mehr...

11. Oktober 2019 - Produktbericht

Infrarot-Drehrohr (Bildquelle: Kreyenborg)

IR-Clean

Wirtschaftliche und schonende PET-Dekontamination

Das Funktionsprinzip von Infrarot-Drehrohren: Das zu behandelnde Material gelangt über eine Dosiereinheit in das Drehrohr, in dem der eingeschweißte Schneckengang und die kontinuierliche Rotation für einen homogenen Materialfluss bei definierter Verweilzeit sorgen. mehr...

9. Oktober 2019 - Produktbericht

23.000 Flaschen werden stündlich mit weißem Essig befüllt. (Bildquelle: Sidel)

Weißer Essig – Lebensmittel und Haushaltsreiniger zugleich

Neue PET-Komplettanlage in Betrieb

Ein französischer Hersteller von weißem Essig erweiterte aufgrund der steigenden Nachfrage seine Produktionskapazitäten. Da es sich bei dem Produkt um ein saures Lebensmittel handelt, werden an die Abfüllanlage verschiedene Ansprüche. Diese werden mit der Technik eines französischen Anlagenherstellers erfüllt. mehr...

17. September 2019 - Fachartikel

PET-Behälter und Kunststoffverpackungen stehen derzeit in der öffentlichen Kritik. Reduzieren und Recyceln gehören zu den Geboten der Stunde. (Bildquelle: KHS-Gruppe)

Getränkeindustrie und Umweltschutz

Reduzieren und Rezyklieren ist das Gebot der Stunde

Die globale Debatte über Verpackungsmüll, den damit verbundenen Umgang mit Ressourcen sowie der zunehmende Regulierungsdruck haben die Nachfrage der Getränkeindustrie nach alternativen und neuen Verpackungslösungen weiter verstärkt. Dabei geht es neben dem Einsparen von Ressourcen im Produktionsprozess vor allem um die Verpackung selbst. PET-Behälter und Kunststoffverpackungen stehen derzeit besonders im Fokus. Reduzieren und Rezyklieren gehören zu den Geboten der Stunde. mehr...

10. September 2019 - Fachartikel

PET-Flaschen haben viele Vorteile. Sie sind nicht nur leicht und damit komfortabel zu transportieren, sondern auch nahezu bruchsicher und zu 100 Prozent recycelbar. (Bildquelle: Forum PET)

Geschlossener Materialkreislauf

PET-Flasche hat viele Leben

Egal ob am Badesee, beim Einkaufsbummel oder im Fitnessstudio: Die PET-Flasche ist ständiger Begleiter. Für viele Menschen ist sie aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Ihr Marktanteil ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen: Lag dieser bei alkoholfreien Getränken 2003, also im Jahr der Einführung des Einwegpfandes, noch bei knapp 30 Prozent, erreichte er 2017 laut einer Erhebung des GfK Consumer Panels bereits 71,6 Prozent. Selbst Bier, das flüssige Heiligtum der Deutschen, ist heute vielerorts in Plastikflaschen erhältlich – früher wäre das undenkbar gewesen. Kunststoffflaschen sind nicht nur leicht und damit komfortabel zu transportieren, sondern auch nahezu bruchsicher. Zudem sind sie zu 100 Prozent recycelbar. Auch ihre hohe Recyclingquote von 97,9 Prozent spricht für die PET-Flasche. mehr...

9. September 2019 - News

Die neue PET-Flasche vereint einzelne umweltschonende Verpackungslösungen in einem Behälter und unterstützt damit den Gedanken der Circular Economy. (Bildquelle: KHS)

Bottles & Shapes

Neue PET-Flasche vereint relevante Nachhaltigkeitsaspekte

Die Nachfrage der Getränke- und Nahrungsmittelindustrie nach Verpackungslösungen, die effiziente Produktionsprozesse unterstützen und bei einem hohen Produktschutz zugleich einen Beitrag zum Schutz der Umwelt leisten, wächst stetig. Hierfür deckt KHS, Hamburg, mit seinem PET-Portfolio die gesamte Wertschöpfungskette vom Flaschendesign bis zur energie- und ressourceneffizienten Produktion ab.  mehr...

2. September 2019 - Produktbericht

Als leichteste Flasche für stilles Wasser weltweit sorgt sie für eine drastische Reduzierung des Verbrauchs von PET-Granulat. (Bildquelle: Sidel)

X-Lite Still

Hohe Verpackungsleistung für druckloses stilles Wasser

X-Lite Still ist die jüngste 500-ml-PET-Verpackungslösung für druckloses stilles Wasser von Sidel, Parma, Italien. Mit einem Gewicht von 6,5 g und einer Höhe von 195 mm ist die Flasche die leichteste 500-ml-PET-Flasche für druckloses stilles Wasser auf der Welt und verfügt über ein hohes Leistungsniveau - selbst bei sehr hohen Produktionsgeschwindigkeiten - sowie eine sehr leichte Mündung. mehr...

5. August 2019 - Produktbericht

25 Jahre Forum PET

Neue Ökobilanz zu Saft und Milch

Forum PET warnt vor Pauschalkritik an PET-Flaschen

Das Forum PET der Industrievereinigung Kunststoffverpackungen, Bad Homburg, reagiert auf die neuen Ökobilanz-Studien, die das Ifeu Institut, Heidelberg, für Milch- und Saftverpackungen durchgeführt hat. Die bepfandeten PET-Einwegflaschen für Wasser, Erfrischungsgetränke und andere Getränke seien nachgewiesenermaßen eine nachhaltige Alternative zu Glas-Mehrweg-Verpackungen, teilte das Forum mit. Die Getränkeindustrie entwickle zudem bereits effektive Lösungen für die Herausforderungen der unbepfandeten PET-Flaschen für Saft und Milch. Die neuen Untersuchungen sollten daher nicht zu einer Pauschalverurteilung von PET-Flaschen führen. mehr...

29. Juli 2019 - News

Die Upcycling-Compounds reduzieren Kunststoffabfälle. (Bildquelle: Sabic)

LNP Elcrin iQ Upcycling-Compounds

Upcycling-Compounds zur Verlängerung der Nutzdauer von PET-Flaschen

Sabic, Bergen op Zoom, Niederlande, hat ein neues Portfolio an LNP-Elcrin-iQ-Polybutylenterephthalat-Compounds eingeführt, die auf recyceltem Polyethylenterephthalat basieren. Mit der chemischen Aufarbeitung von Alt-PET aus Verbrauchsquellen zu höherwertigen PBT-Materialien mit optimierten Eigenschaften für länger haltbare Anwendungen unterstützt das Unternehmen den Einsatz recycelter Kunststoffe. mehr...

22. Juli 2019 - Produktbericht

Extrusionslinie der Technikumsanlage bei Battenfeld-Cincinatti. (Bildquelle: BC Extrusion)

F&E-Aktivitäten gestärkt

Battenfeld-Cincinatti nimmt Technikumsanlage in Betrieb

Battenfeld-Cincinatti Germany verfügt jetzt im Technikum in Bad Oeynhausen über eine multifunktionale Tiefziehfolienanlage. Die Komplettanlage ermöglicht interessierten Unternehmen Folien und dünne Platten aus Neu- und Recyclingware, Biokunststoffen sowie aus Materialkombinationen herzustellen. mehr...

3. Mai 2019 - News

PET Recyclingteam Wolfen hat das vollständige Verwerten der PET-Verpackungsfraktion aus dem Gelben Sack (Deutschland) zum Ziel hat. (Bildquelle: Alpla)

PET Recycling Team Wolfen verwertet PET aus dem Gelben Sack

Joint Venture von Alpla und Fromm

Die beiden Unternehmen für Verpackungslösungen im PET-Recycling Alpla, Hard, Österreich und Fromm, Steinhausen, Schweiz, arbeiten seit Juli 2018 zusammen. Diese Kooperation wird durch das Gründen eines Joint Ventures auf eine neue Basis gestellt. PET Recycling Team Wolfen wird PET-Abfälle aus dem Gelben Sack verwerten. mehr...

28. März 2019 - News

Drei Stuhltypen mit ähnlichen Grundformen wurden bereits entworfen. In einem Online-Konfigurator kann man den jeweiligen Stuhl individualisieren. (Bildquelle: FH Münster)

3D-Druck

3D-gedruckte Design-Sessel aus Plastikflaschen

Nachhaltige Möbelstücke aus dem 3D-Drucker? Ein Konzept dazu steht bereits. Entwickelt hat es Moritz Wesseler, Bachelorabsolvent am Fachbereich Architektur der FH Münster. Er hat nicht nur einen Roboterarm so präpariert, dass dieser große Gegenstände in 3D drucken kann; er hatte auch noch die Idee, das Ganze mit eingeschmolzenen PET-Flaschen zu entwickeln. mehr...

5. Februar 2019 - Produktbericht

Seite 1 von 41234