PET-Rezyklat

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "PET-Rezyklat".

PET-Behälter und Kunststoffverpackungen stehen derzeit in der öffentlichen Kritik. Reduzieren und Recyceln gehören zu den Geboten der Stunde. (Bildquelle: KHS-Gruppe)

Getränkeindustrie und Umweltschutz

Reduzieren und Rezyklieren ist das Gebot der Stunde

Die globale Debatte über Verpackungsmüll, den damit verbundenen Umgang mit Ressourcen sowie der zunehmende Regulierungsdruck haben die Nachfrage der Getränkeindustrie nach alternativen und neuen Verpackungslösungen weiter verstärkt. Dabei geht es neben dem Einsparen von Ressourcen im Produktionsprozess vor allem um die Verpackung selbst. PET-Behälter und Kunststoffverpackungen stehen derzeit besonders im Fokus. Reduzieren und Rezyklieren gehören zu den Geboten der Stunde. mehr...

10. September 2019 - Fachartikel

Wertstoffkette PET-Getränkeverpackungen. (Bildquelle: Gütegemeinschaft Wertstoffkette)

Nachhaltigkeit

PET-Flaschen: Neue Zielmarke 50 Prozent Rezyklat

Die RAL Gütegemeinschaft Wertstoffkette PET-Getränkeverpackungen, Bad Homburg, hat einstimmig beschlossen, dass der Einsatz von Recyclingmaterial in PET-Einwegflaschen deutlich erhöht wird. Die Organisation will dadurch den Wertstoffkreislauf weiter schließen und die Nachhaltigkeit der Getränkeverpackungen steigern. mehr...

15. November 2018 - News

Der Feinabrieb enthält bis zu 1,5 % feste, gelförmige oder vernetzte Fremdstoffanteile. In den Extrusionsprozess eingebunden, trennen die Schmelzefilter diese Stoffe kontinuierlich zu fast 100 % aus der Schmelze ab. (Bildquelle: Ettlinger)

ECO-Schmelzefilter

PET-Flaschenrecycling: Schmelzefilter macht Feinabrieb fast zu 100 Prozent nutzbar

Beim Recycling von PET-Einwegflaschen resultieren zerkleinerte und gewaschene Flakes sowie – als zweite Fraktion – der Feinabrieb. Diese Fines fallen in beträchtlicher Menge an und sind damit ein wesentlicher und wertvoller Bestandteil des PET-Kreislaufs. Ihre besonders hohen Anteile an Papier, Aluminium oder PVC machen sie jedoch zu einem schwierig zu handhabenden Inputmaterial. Die kontinuierlich arbeitenden Hochleistungsschmelzefilter der Eco-Typenreihe von Ettlinger, Königsbrunn, sind in der Lage, das hochwertige PET auch aus solchen kritischen Fraktionen abzutrennen, um es anschließend in der Produktion anspruchsvoller Produkte wie klare Tiefziehfolien oder Verpackungsbänder einsetzten zu können.  mehr...

22. August 2018 - Produktbericht

April 2014

PET-Rezyklat für Anwendungen mit Lebensmittelkontakt

Sauber rezykliert

PET-Recycling ist in Europa etabliert. Dagegen bieten sich in den USA noch Wachstumschancen. Entscheidend bei der Wahl der Recyclinganlagen sind Faktoren wie Ziel-Anwendung des Rezyklats, Energiebedarf der Anlage sowie Service und Wartung. Für den Kontakt zu Lebensmitteln muss rPET verschiedene Zulassungen, wie die der FDA oder der Eurpäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (Efsa) erfüllen. Das Vacurema-Recyclingverfahren für PET erfüllt diese Richtlinien und zeichnete sich in einem Vergleichstest des Kunststoff-Zentrums SKZ als besonders energieeffizient aus. Die Qualität des damit produzierten Rezyklat wird durch das automatische Kontrollsystem, online-Messungen sowie Laborkontrollen sichergestellt. Für den geringen Energiebedarf der Anlage ist vor allem die Dekontamination der PET-Flakes vor der Extrusion verantwortlich. mehr...

29. April 2014 - Fachartikel