Partikelschaum

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "Partikelschaum".

Mit dem neuen recycelten Rohstoff rEPS lassen sich Schutzverpackungen aus bis zu 100 Prozent Recycle-Material herstellen. (Bildquelle: Storopack)

rEPS-Schutzverpackung

EPS aus bis zu 100 Prozent Recycle-Material

Storopack, Metzingen, geht mit rEPS (recyceltes expandiertes Polystyrol) neue Wege bei der vollständigen Schließung des Recyclingkreislaufs von EPS-Schutzverpackungen. Der Rohstoff besteht zu 100 Prozent aus recycelten Post Consumer EPS- oder PS-Abfällen. mehr...

23. März 2020 - Produktbericht

Die Materialien sorgen für unbegrenzte Möglichkeiten im Bereich Design und Funktionalität. (Bildquelle: BASF)

Infinergy, Ultrasint TPU 01

Nachhaltigkeit und High-Tech-Lösungen für die Schuhindustrie

Infinergy von BASF, Ludwigshafen, ist das weltweit erste expandierte thermoplastische Polyurethan. Der geschlossenzellige, elastische Partikelschaum verbindet die Eigenschaften von TPU mit den Vorzügen von Schäumen, sodass das Material elastisch ist wie Gummi, dabei jedoch leichter. mehr...

4. März 2020 - Produktbericht

Partikelschaum aus thermoplastischem Elastomer SEBS. (Bidlquelle: Simone Fischer/Redaktion Plastverarbeiter)

Partikelschäume

Bioabbaubar und dampffrei verschweißt

Partikelschäume sind Schaumperlen aus thermoplastischen Kunststoffen. Sie besitzen Dichten von 15 bis 80 kg/m³, ein hohes Leichtbaupotential, sehr gute spezifische mechanische Eigenschaften sowie eine hohe thermische Isolierfähigkeit. Auf der K wurden neuartige Partikelschaummaterialien sowie innovative Verarbeitungsverfahren vorgestellt. mehr...

16. Januar 2020 - Fachartikel

Weiße Eierbecher aus bioabbaubarem Partikelschaum. Im gleichen Werkzeug wurde auch EPP (blau) und m-PPE (grau) verarbeitet. (Bildquelle: Simone Fischer/Redaktion Plastverarbeiter)

Leichtbau

Bioabbaubarer Partikelschaum ermöglicht Einwegverpackungen

Auf der K 2019 präsentierte das Unternehmen T. Michel Formenbau aus Lautert einen bioabbaubaren Partikelschaum. Beim Material handelt sich um einen Biopolyester, der keinerlei fossile Grundstoffe enthält und im eigenen Garten oder industriell kompostiert werden kann. mehr...

28. Oktober 2019 - News

Das Unternehmen verfügt über Materialien und Know-how zu PU, Melaminharz- und Polypropylenschäumen bis hin zu aktuellen Schaumstoffneuheiten. (Bildquelle: BASF)

Basotect, Cosypur, Elastocoat C, Infinergy, Neopolen , Ultrason

Breites Sortiment an Polyurethansystemen und Spezialschaumstoffen für zahlreiche Industrien

Das Schaumstoff-Portfolio von BASF, Ludwigshafen, lässt sich in zahlreichen Industrien einsetzen: von Haushalt und Sport über die Automobil- und Luftfahrtbranche bis hin zum Bauwesen. Hierzu wurden einige Hochleistungsschaumstoffe erstmalig auf dem Markt etabliert. Beispielsweise ist Basotect ein flexibler, offenzelliger Schaumstoff aus dem duroplastischen Kunststoff Melaminharz mit sehr guter Schallabsorption, geringem Gewicht, hoher Temperaturbeständigkeit und Schwerentflammbarkeit für Bau- und Industrie-, Transport- und Reinigungsanwendungen.  mehr...

13. September 2019 - Produktbericht

Die hohe Formstabilität des Partikelschaums ist ein Schlüsselfaktor für die einwandfreie Funktion des Formteils.  (Bildquelle: Asahi)

Sunforce

m-PPE-Partikelschaum: Neues Leichtbaumaterial für mehr Sicherheit von Elektrofahrzeugbatterien

Lithium-Ionen-Batterien sind ein wesentlicher Bestandteil der Elektrifizierung des Transportwesens. Für eine massentaugliche Elektromobilität kommt es entscheidend darauf an, Sicherheit, Effizienz, Größe und Gewicht der Akkus zu optimieren. Mit dem m-PPE-Partikelschaum Sunforce hat Asahi Kasei, Düsseldorf, ein Material entwickelt, das Lösungen für diese Herausforderungen anbietet. mehr...

10. September 2019 - Produktbericht

Infrarotvorschäumen

Infrarotvorschäumen auf dem Weg zur Serienreife

Konventionell werden beim Vorschäumen mit Treibmittel beladene Mikrogranulate zu Schaumperlen expandiert, die dann ihrerseits zu Formteilen verschweißt werden können. Bisher erfolgten beide Teilprozesse auf Basis von Wasserdampf als Energieträger, was eine vergleichsweise aufwändige Infrastruktur und hohen Ressourceneinsatz erfordert.  mehr...

28. August 2019 - Produktbericht

Konzept 	einer 	Fahrzeugseitentür 	unter Verwendung funktionalisierter Partikelschaumstoffe (Bildquelle: TUD-ILK)

Sampa

Leichtbau mit Partikelschäumen im Verbundsystem getestet

Gemeinsam mit Partnern hat das ILK der TU Dresden im Forel-Technologieprojekt Sampa eine Fahrzeug-Seitentür entwickelt, an dem die Einsatzmöglichkeiten von Partikelschäumen im Verbundsystem demonstriert werden.  mehr...

15. Juli 2019 - Produktbericht

Lithium-Ionen-Batterie-Modul (Bildquelle: Asahi Kasai)

Xyron, Sunforce

Hochleistungskunststoffe für die Batterie der Zukunft

Asahi Kasei, Düsseldorf, hat eine Lithium-Ionen-Batterie entwickelt, in der unter anderem Hochleistungskunststoffe und Separatoren verbaut sind. Damit demonstriert das Unternehmen die Bandbreite seiner Produkte für sichere und kompakte Strukturbauteile sowie Komponenten einer Batterie.  mehr...

4. April 2019 - Produktbericht

PET-Flaschen-Kennzeichnung mit CO2-Laser mit unterschiedlichen Wellenlängen (Bildquelle: Rea Jet)

Rea Verifier

Laserkennzeichnung unter die Lupe genommen

Rea Jet, Mühltal, investiert nicht nur in die Weiter- und Neuentwicklung der Kennzeichnungssysteme, sondern auch in Analysetechnologien zur Inspektion und Bewertung der erfolgten Kennzeichnung. mehr...

28. Februar 2019 - Produktbericht

(Bildquelle: Sievi)

Partikelschaum aus E-TPU bietet breite Anwendungsmöglichkeiten

Die perfekte Symbiose aus Elastizität und Leichtigkeit

Aufgrund seines Eigenschaftsprofils, leicht, elastisch, abriebfest, dauerbelastbar, sehr gutes Rückstellvermögen, steckt im Partikelschaum aus TPE viel Potenzial. Die Perlen werden auf den gleichen Schäumautomaten zu Formteilen verarbeitet, auf denen auch EPP, EPS oder EPE in Form gebracht wird. Neben der Schuhindustrie hat unter anderem der Maschinenbau sowie die Hersteller von Fahrradreifen und -sätteln den Werkstoff für sich entdeckt. mehr...

4. Dezember 2018 - News

EPP-Schütte in Dünnwandtechnik gefertigt. (Bildquelle: T. Michel Formenbau)

Alternative zum Spritzguss

EPP-Bauteile in Dünnwandtechnik

Das Schattendasein des expandierbaren Polypropylens (EPP) hat zu dem Zeitpunkt geendet, als Designer den Werkstoff für Sitzmöbel entdeckten, Kühl- und Thermoboxen daraus gefertigt werden und er als Faszienrollen aller Art in viele Haushalte und Praxen Einzug hielt. Jedoch sind die genannten Produkte dickwandig oder voluminös. Dass es auch dünnwandig und für diese Werkstoffgruppe schon fast filigran geht, zeigt ein Prozessentwickler und Formenbauer. Er hat in einer zweijährigen Entwicklungsphase Schäumwerkzeug und -prozess so optimiert, dass Artikel mit Wandstärken von zwei Millimetern hergestellt werden können. mehr...

13. November 2018 - Fachartikel

Der Partikelschaum aus Polyethersulfon ist geeignet für komplex-geformte Bauteile in Autos, Flugzeugen und Zügen. (Bildquelle: BASF)

Temperaturstabiler Partikelschaum aus PESU

Partikelschaumstoff aus Polyethersulfon

Nach zweijähriger intensiver Forschungsarbeit stellt BASF jetzt Prototypen des weltweit ersten Partikelschaumstoffs auf Basis von Polyethersulfon vor. Er zeichnet sich durch eine neue Kombination von Eigenschaften aus: Er ist hochtemperaturbeständig, inhärent flammgeschützt, extrem leicht und gleichzeitig von hoher Steifigkeit und Festigkeit. Damit ist der Schaumstoff besonders für komplex-geformte Bauteile in Autos, Flugzeugen und Zügen geeignet, für die exzellente Mechanik bei gleichzeitig hohen Betriebstemperaturen oder strengen Flammschutzauflagen gefordert sind. mehr...

6. November 2018 - Fachartikel

Die Partikelschäumanlage lässt sich bei Bedarf mit einer Thermo-Foamer-Ausrüstung für das dampfarme Partikelschäumen umstellen. (Bildquelle: T. Michel Formenbau)

Partikelschaum-Technikum

Neues Partikelschaum-Technikum

Seit kurzem steht den Kunden der T. Michel Formenbau, Lautert, ein in dieser Form bislang einmaliges Technikum für Material- und Verfahrensentwicklungen sowie Versuche mit verschiedensten Partikelschäumen zur Verfügung. Ausgestattet ist das Technikum aktuell mit einer speziell modifizierten Partikelschäumanlage von Kurtz Ersa, Kreuzwertheim, die sich bei Bedarf mit einer Thermo-Foamer-Ausrüstung für das dampfarme Partikelschäumen umstellen lässt. mehr...

3. Mai 2018 - Produktbericht

Das Dach des Smart Fortwo besteht im Kern aus Papierwaben, die von einem Gemisch aus Polyurethan und verstärkenden Fasern ummantelt sind sowie einer durchgefärbten Class-A-Oberflächenfolie. (Bildquelle: Daimler AG)

Kunststoffschäume im Fahrzeug

Der Stoff aus dem die Schäume sind

Der Einsatz von Kunststoffschäumen im Automobilbau hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Die Gründe dafür sind sowohl der Trend zum Leichtbau als auch die sehr gut dämmenden Eigenschaften und die verbesserten Herstellungsverfahren für Bauteile mit hochwertigen Oberflächen. mehr...

28. Februar 2018 - Fachartikel