Oberflächenbeschichtung

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "Oberflächenbeschichtung".

SLS-PA12-Teil lackiert und stromlos mit Nickel beschichtet. (Bildquelle: Fraunhofer IAP)

Oberflächentechnik für Additive Fertigung

Glätten durch Lackieren

Die steigende Nachfrage nach kleinen Serien von additiv gefertigten Kunststoffprodukten, die in Industrie- und Konsumanwendungen eingesetzt werden können, erfordert eine höhere Oberflächenqualität als im Prototypenbau (rau, porös). Durch Lackieren können die Oberflächen gut geglättet und Poren verschlossen werden. Die Kombination von Lackieren und Polieren führt oft am effizientesten zu glatten Oberflächen. Auf eine Aktivierung vor dem Lackieren kann meist verzichtet werden, da die Oberflächen häufig durch den Herstellungsprozess oxidiert sind. Eine Lackschicht verleiht dem Bauteil weitere wichtige Eigenschaften wie Kratzfestigkeit, UV-Schutz oder antimikrobielle Eigenschaften. mehr...

20. August 2019 - Fachartikel

Die Kontaktwinkelmessungen an den Oberflächen von Polycarbonat und Polymethylmethacrylat (PMMA). Der Kontaktwinkel mit Wasser ist dabei ein Maß für die Hydrophilie einer Oberfläche: Je kleiner der Kontaktwinkel (gute Benetzbarkeit), umso höher ist die Hydrophilie der Oberfläche. (Bildquelle: Innovent)

Plasma-Beschichtung mit Silziumdioxid

Innovent entwickelte langzeitbeständige Aktivierung von Kunststoff-Oberflächen

Innovent e.V. Technologieentwicklung in Jena hat mittels eines Plasma-Verfahrens bei Atmosphärendruck eine nanometerdünne Beschichtung aus Silziumdioxid auf den Kunststoffen Polymethylmethacrylat (PMMA) und Polycarbonat (PC) abgeschieden. Diese Beschichtung besitzt eine hydrophile und vor allem langzeitbeständige Oberfläche. Das ermöglicht eine bessere Anbindung von Klebstoffen, Lacken und anderen Materialien. mehr...

17. Juli 2018 - News

„Mit dem größten Projekt der Unternehmensgeschichte verbessert Nanogate seine Marktposition im Industriegeschäft und tariert sein Produktportfolio aus“, kommentierte Nanogate-Vorstandschef Ralf Zastrau den Millionenauftrag aus dem USA. (Bildquelle: Nanogate)

Kunststoff-Teile in Edelstahl-Optik

Nanogate erhält einen 100-Millionen-Dollar-Auftrag

Nanogate aus Göttelborn hat von einem US-Küchengerätehersteller einen Auftrag mit einem Umsatzvolumen von bis zu 100 Mio. US-Dollar erhalten. Der deutsche Spezialist für die Oberflächenbeschichtung von Kunststoffen wird für das amerikanische Unternehmen ab 2019 Kunststoff-Bauteile für Küchengeräte mit Edelstahl-Optik herstellen und liefern. mehr...

3. Juli 2018 - News

Unbehandelter, roher Kunststoffknopf (li.), daneben der fertige, verchromte und beschriftete Kunststoffknopf.

Edel glänzend und dezent beleuchtbar

Laserbeschriftung von galvanisierten Kunststoff-Bauteilen

Geringes Gewicht, edle Anmutung, aber nicht aufwendig in der Herstellung – das ist das Erfolgsrezept für metallisch aussehende Knöpfe, Schalter oder Blenden aus Kunststoff für Luxusklasse-Autos. In der Nacht müssen diese Bauteile zusätzlich dezent hinterleuchtbar sein. Das erfordert eine Laserbearbeitungstechnik, die metallische Oberflächen sehr genau, reproduzierbar und ohne Schädigung des darunter liegenden Kunststoffes abtragen kann. mehr...

28. Mai 2018 - Fachartikel

Kleben mit System: Damit die anspruchsvolle Technik sicher beherrscht wird, nehmen die beschichteten Prüfkörpervorrichtungen in Unterricht und Labor eine Schlüsselrolle ein. Bildquelle: TC-Kleben

Oberflächenbeschichtung minimiert Reinigungsaufwand

Prüfkörpervorrichtungen für Klebstoffe mit PTFE beschichtet

Ein klebtechnisches Zentrum prüft und zertifiziert Klebeverbindungen für die Industrie. Um die aufwendige Reinigung nach den Versuchen zu vereinfachen, hat ein Spezialist für Oberflächentechnik die Prüfvorrichtungen und Abstandshalter mit PTFE beschichtet. Dadurch lässt sich der ausgetretene Klebstoff nach dem Fügen einfach mit einem Kunststoffschieber von Platten und Stegen abheben. Der minimierte Reinigungs- und Instandhaltungsaufwand führt zu einer deutlichen Zeitersparnis. mehr...

25. Mai 2018 - Fachartikel

Die automatisierte Applikation, hier mit einem Dreiachsautomaten, ermöglicht neben Materialeinsparungen eine höhere Reproduzierbarkeit des Lackierergebnisses und verringerten Ausschuss. (Bildquelle: Sprimag)

Anforderungen an Oberflächenbehandlung steigen

Ausschussarmes Lackieren von Kunststoffen

Die Anforderungen an die Qualität und Individualität von lackierten Kunststoff-Oberflächen steigen kontinuierlich an. Gleichzeitig machen der steigende Kostendruck sowie die Forderung nach einer umweltgerechteren Produktion Lackierprozesse erforderlich, die effizienter, flexibler und ressourcenschonender sind. Diese Ziele werden unter anderem erreicht durch optimierte Entgratungs- und Reinigungsprozesse bei der Vorbehandlung sowie einen hochautomatisierten Lackauftrag. mehr...

20. März 2018 - Fachartikel

Hinterleuchtetes Design mit Tiefenwirkung (Bildquelle: Kurz)

Oberflächendesign

Fakuma 2017: Veränderbare Hinterleuchtung als Oberflächendesign

Leonhard Kurz, Fürth, präsentierte auf der Messe neuartig hinterleuchtete Oberflächendesigns. Am Beispiel von Autotür-Zierleisten wurde demonstriert, wie durch veränderbare, partielle Hinterleuchtung atmosphärische Tag-Nacht-Designs mit Farbwechseln, Farbverläufen und variierter Farbintensität entstehen. mehr...

8. Januar 2018 - Produktbericht

Zierelemente in Black Chrome als hochwertige Alternative zur Chromgalvanik oder Piano-Black-Lackierungen. (Bildquelle: Silcos)

Siloptics, Silmade

Chrom-Look – edel und umweltfreundlich

Für metallische Hochglanzoberflächen stellt die PVD-Technologie von Silcos, Reutlingen, nicht nur eine umweltfreundliche Alternative dar, sondern bringt viele weitere Vorzüge mit sich: So ist sie auf unterschiedlichen Materialien einsetzbar und ermöglicht eine große Farbvielfalt von Black Chrome bis hin zu Rose Gold. mehr...

22. März 2017 - Produktbericht

Bildquelle: Evonik

Oberflächenbeschichtung

Evonik eröffnet Coatings-Labor in der Türkei

Evonik hat am 31. Januar 2017 ein Labor für Coating Additive am Standort Tuzla, Türkei, eröffnet. Dieses soll als Dienstleister Oberflächenbeschichtungen für Kunden in der Türkei sowie im Nahen und Mittleren Osten entwickeln. mehr...

7. Februar 2017 - News

Lasermessgerät

Ein Laser-Blick auf ultradünne Schichten

Von der Beschichtung energietechnischer, elektronischer oder pharmazeutischer Produkte bis zur dünnen Plastikfolie: Eine neue Technik der TU Wien in Österreich ermöglicht Qualitätskontrolle von Beschichtungsverfahren in Echtzeit. mehr...

4. Juli 2016 - Produktbericht

Diffusionsschicht für Werkzeuge bringt Hochglanzoberflächen im Kunststoffspritzguss

Oberflächenbeschichtung

Diffusionsschicht für Werkzeuge bringt Hochglanzoberflächen im Kunststoffspritzguss

Gigaset setzt bei seinen DECT-Telefonen auf eine Veredelung der Spritzgusswerkzeuge mit Balitherm Primeform von Oerlikon Balzers, Bingen. Die Schutzbehandlung sorgt für sehr gute Hochglanzoberflächen der gefertigten Kunststoffteile und verkürzt die Wartungs- und Zykluszeiten in der Produktion. mehr...

8. Juni 2016 - Produktbericht

Oberflächentechnik

Fakuma 2015: Touchflächen mit Echtchrom

Leonhard Kurz, Fürth, präsentiert auf der Fakuma 2015 gemeinsam mit seinen Tochterunternehmen Oberflächenveredelungen in Kombination mit Sensoranwendungen. mehr...

2. September 2015 - Produktbericht

Haltbare Beschichtungen für komplexe Werkzeuge

Werkzeugverschleiß durch Härten in Grenzen halten

Haltbare Beschichtungen für komplexe Werkzeuge

Werkzeuge für das Spritzgießen und die Extrusion werden zunehmend komplexer. Abrasive Materialien und Umgebungen belasten diese Werkzeuge stark. Hierdurch kann es zu Aus­fällen kritischer Bauteile, Stillstandzeiten und Produktionsausfällen kommen. Bestehen die Werkzeuge aus harten Werkstoffen, wie Stahl oder Hartmetall, ist eine Nach- und Endbearbeitung zudem teuer. Die Beschichtungen auf Wolfram-Karbid-Basis eines englischen Unternehmens verlängern die Lebensdauer auch komplexer Werkzeuge, was in Verbindung mit kürzeren Ausfallzeiten die Kosten senkt, während umweltrelevante Vorschriften eingehalten werden. mehr...

9. Juli 2015 - Fachartikel

Januar 2011

Automatisierungszellen mit Multi-Deco-Molding-Verfahren für eine Mittelkonsolenabdeckung

Hightech für Qualität und Schönheit

Wer einen neuen Opel Astra kauft, hat die Auswahl zwischen mehreren Ausstattungslinien, die mit unterschiedlichen Innendekors einhergehen. Die jeweiligen Interieurteile entstehen durch eine Kombination von mehreren Hochglanzfolien im Spritzguss. Im Vergleich zu konventionell lackierten Teilen haben sie ein wesentlich verbessertes Erscheinungsbild. Eine Automatisierungstechnik auf kleinstem Raum sorgt dabei für hohe Qualität und perfektes Finish. mehr...

29. November 2010 - Fachartikel