Oberfläche

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "Oberfläche".

Zur Anwendung kommen die produzierten Trockeneispellets in der Transportkühlung, der Kühlung von Lebensmitteln, in der Cateringbranche aber auch beim Strahlreinigen mit Trockeneispellets. (Bildquelle: Asco)

P15(i)

Trockeneis-Pelletizer: 150 kg Trockeneispellets pro Stunde

Durch die Markteinführung des Asco Trockeneis-Pelletizers P15(i) liefert Asco, Romanshorn, Schweiz, ein optimiertes Nachfolgemodell des Trockeneis-Pelletizers A120P. Die neue kompakte und leistungsstarke Maschine wandelt flüssiges CO2 mit einer Produktionskapazität von 150 kg/Std. schnell und wirtschaftlich in Trockeneispellets um. mehr...

25. November 2020 - Produktbericht

Das neue Small-Budget-System prüft Kontur und Oberflächenfehler von Rundprodukten 360° lückenlos erstmalig in einem System. (Bildquelle: Pixargus)

Allroundia Dualvision

Lückenlose Prüfung von Oberfläche und Kontur erstmalig in einem System

Für Allroundia Dualvision hat Pixargus, Würselen, die die Profilcontrol-7-Technologie optimiert und auf einfache, runde Geometrien angepasst. Herausgekommen ist das erste Small-Budget-System, das Oberflächen und Konturen von Schläuchen, Rohren und Kabeln lückenlos, kontinuierlich und rundum erfasst – und das erstmalig in einem Sensorkopf. mehr...

28. Oktober 2020 - Produktbericht

Farbwechsel: Der rechte, mit dem neuartigen Fotolack gedruckte Mikro-Zylinder erscheint weiß, weil in seiner schwammartigen Struktur das Licht gestreut wird, während der aus herkömmlichem Fotolack gedruckte Zylinder transparent erscheint. (Bildquelle: 3DMM2O)

Fotolack

Neuartiger Fotolack ermöglicht 3D-Druck kleinster poröser Strukturen

Fotolacke sind Drucktinten, mit denen in der sogenannten Zwei-Photonen-Lithographie kleinste Mikrostrukturen 3D-gedruckt werden können. Während des Drucks wird ein Laserstrahl durch den zunächst flüssigen Fotolack in alle Raumrichtungen bewegt. Hierbei härtet der Fotolack lediglich im Fokuspunkt des Laserstrahls aus. Nach und nach können so komplexe Mikrostrukturen aufgebaut werden. mehr...

22. Oktober 2020 - Produktbericht

Laser-Scanning-Mikroskop- (a, b), Rasterelektronenmikroskop-Bilder (c, d) von Karbonfaserproben (e) für verschiedene Ablationsparameter. (Bildquelle: Coherent)

Leichtbau

Schonendes Bearbeiten von Kohlefasermaterialien mit dem UV-Laser

Als native UV-Lasertechnologie sind Excimerlaser die einzige praktische Quelle für Hochleistungs-UV-Laserlicht. Daher sind diese prädestiniert für großflächige Prozesse, was vor allem in der Display-Herstellung zum Einsatz kommt. Ihre einzigartigen Eigenschaften stellen sie für unterschiedliche hochpräzise Fertigungsaufgaben, insbesondere in der Herstellung von Smartphones unter Beweis. Die hohe Zuverlässigkeit und die besonderen Leistungsmerkmale des Excimerlasers, die für heutige High-End-Anwendungen notwendig sind, machen diese leistungsstarke UV-Technologie ebenfalls für die Reinigung von Kohlefasermaterialien interessant. mehr...

19. Oktober 2020 - Fachartikel

Maßgeschneiderte Infrarot-Wärme für schnelles und effizientes Prägen von Laminaten. (Bildquelle: Heraeus Noblelight)

Infrarot-Strahler

Kunststoffe prägen – Infrarot-Strahler beschleunigen die Produktion

Renolit stellt am Standort Cramlington in Großbritannien Laminate und Folien her. Ein wichtiges Element des Produktionsprozesses ist die Prägeanlage, denn viele dieser auf PVC basierenden Laminate sind mit einer Holzmaserung geprägt. Beim Prägen wird eine Struktur in eine Kunststoffbahn eingedrückt, um die gewünschte Haptik und Optik zu erreichen. Diese muss dafür an der Oberfläche durch Wärme minimal erweicht werden. mehr...

17. Oktober 2020 - Produktbericht

Die Geruchsbewertung des Werkstoffs ergab sehr gute und konstante Ergebnisse nach VDA 270 B3 mit einem Ergebnis von 3,0 über alle Härten von 50 bis 80 Shore A. (Bildquelle: Kraiburg TPE)

FG/SF, GP/HF

TPE für anspruchsvolle Oberflächen im Interieur

Bauteile im Sichtbereich von Fahrzeuginnenräumen stellen aufgrund unterschiedlicher Größen und Geometrien oftmals hohe Anforderungen an die Materialien, weshalb Kraiburg TPE, Waldkraiburg, seine FG/SF (Fogging/Surface-Finish)-Reihe entwickelt hat. mehr...

28. September 2020 - Produktbericht

Desinfektion von Kunststoffen im Alltag: Neue maßgeschneiderte Materialien können trotz UV-C-Desinfektion stabil und langlebig bleiben. (Bildquelle: darkside26 - stock.adobe.com)

Projekt des Fraunhofer LBF

Kunststoffoberflächen für UV-C-Desinfektion optimieren

Viele Oberflächen mit potenziell hoher Keimbelastung, beispielsweise im Supermarkt, können nicht chemisch desinfiziert werden. Eine Lösung ist energiereiche UV-Strahlung mit einer Wellenlänge von 100 bis 280 Nanometern, (UV-C), die unter anderem Corona-Viren abtötet. Allerdings kann sie auch die organischen Makromoleküle in Kunststoffen zerstören und dabei zu Materialschäden führen. Das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF, Darmstadt, hat ein Projekt gestartet, in dem Verfahren mit dem Ziel entwickelt werden sollen, die Kunststoffalterung durch UV-Strahlen besser zu verstehen, den Zerfall zu verhindern und die UV-C-Desinfektion künftig routinemäßig und großflächig anwenden zu können. mehr...

24. September 2020 - News

Wassertropfen auf einer superhydrophoben Oberfläche können Schmutzpartikel aufnehmen. (Bildquelle:  MPI-P, Lizenz CC-BY-SA)

Oberflächen

Neue Methode ermöglicht Untersuchung der Anhaftung von Schmutzpartikeln an Oberflächen

Oberflächen werden über die Zeit mit Partikeln verdreckt. Daher sind Oberflächen wünschenswert, die einfach gereinigt werden können. Vielversprechend sind Oberflächen, von denen Wassertropfen einfach abperlen. Auf Grund der geringen Haftung von Wassertropfen und den damit einhergehenden selbstreinigenden Eigenschaften der Oberfläche werden sie superhydrophobe Oberflächen genannt. Diese verfügen über eine Mikro-Rauigkeit, welche die Kontaktfläche zu Wassertropfen deutlich reduziert. mehr...

8. Mai 2020 - Produktbericht

Auch bei Pkw-Herstellern sind eingestaubte Kunststoffteile im Innenraum in höchstem Maße unerwünscht. Das Masterbatch löst das Problem. (Bildquelle: Grafe)

Antistatik-Masterbatch

Verringert Staubanziehung auf Kunststoffen

Das Einstauben von Kunststoffen entsteht durch elektrostatische Aufladung und stellt für viele Anwenderbranchen ein Problem dar. Dafür hat Grafe, Blankenhain, sein Antistatik-Masterbatch weiterentwickelt. Das Masterbatch vermeidet das Auftreten von plötzlichen Entladungen, verringert Staub-Anziehung durch Oberflächen und minimiert die Gefahr von Explosionen. mehr...

22. Oktober 2019 - Produktbericht

Das Material weist eine gute thermische Stabilität auf, so dass der Felgeneinsatz für durch Bremsen verursachte Temperaturen von bis zu 150 °C beständig ist. (Bildquelle: Covestro)

Maezio

Neue ästhetische Ausrichtung im Fahrzeugexterior durch thermoplastische Verbundwerkstoffe

Aufgrund der unidirektionalen Carbonfaseroptik und der hochwertigen Oberfläche durch die Polycarbonat-Matrix liefern die endlosfaserverstärkten thermoplastischen Verbundwerkstoffe aus dem Maezio-Angebot von Covestro, Leverkusen, Autodesignern ein neues Werkzeug, mit dem sie unverwechselbare Erscheinungsbilder entwickeln können. mehr...

14. Oktober 2019 - Produktbericht

Bei transparenten Materialien kann durch Einbringen von Streuzentren eine diffuse Reflektion des Lichts hervorgerufen werden. (Bildquelle: Romira)

Matte Oberflächen

Material schafft matte Oberflächen

Zur Erzeugung mattscheinender Oberflächen gibt es zwei physikalische Verfahren: Entweder eine Vorbehandlung des Werkzeugs oder eine Nachbehandlung des Formteils durch Aufbringen einer matten Lackierung. Beide Verfahren bedeuten einen Mehraufwand. mehr...

29. Mai 2019 - Produktbericht

Zwei unterschiedlich polierte Kavitäten zur Ermittlung des Glanzgrades von Thermoplasten. (Bildquelle: Bestenlehrer)

Glanzgradstudie

Studie zum Ermitteln des Glanzgrades von Kunststoffen

Ein Formeinsatz mit zwei polierten Referenzflächen bietet die Möglichkeit die Hochglanzeignung von Thermoplasten zu ermitteln. Gefertigt wurde dieser von der Hochschule Schmalkalden, Schmalkalden, und poliert von der Polierwerkstatt Bestenlehrer, Herzogenaurach. Eine der Flächen wurde in der Qualität B1 (Glanzpolitur mit Ra 0,03 µm) und die zweite mit der besten Güte B0+ (Spielgelhochglanz mit Ra 0,01 […] mehr...

10. Mai 2019 - Produktbericht

Tepex

Neue Großserienanwendungen für endlosfaserverstärkte, thermoplastische Composites

Zu den neuen Anwendungen von Tepex, den endlosfaserverstärkten, thermoplastischen Composites von Lanxess, Köln, gehören im Automobil-Leichtbau Türmodulträger für ein deutsches Mittelklassefahrzeug, Frontends für Sport Utility Vehicles für den US-Markt oder Rücksitzschalen für eine deutsche Oberklassen-Limousine. mehr...

30. April 2019 - Produktbericht

Klebebereitschaftstest (Bildquelle: Automation W+R)

Bondtinspect

Automatisierter Benetzungsfähigkeitstest prüft großflächige Lackier- oder Klebebereitschaft von Fügeteilen

Anspruchsvolle Fügeteiloberflächen können jetzt automatisiert und in-line zuverlässig auf ihre Benetzungsfähigkeit und die damit verbundene Klebebereitschaft untersucht werden. Dabei wird die gesamte Oberfläche ganzheitlich überprüft. Dies bringt einen entscheidenden Vorteil gegenüber der Kontaktwinkelmessung oder dem Auftragen von Testtinten. Im Gegensatz zum Prüfsystem bonNDTinspect von Automation W+R, München, betrachten jene Methoden lediglich stichprobenartig den Prüfling und kontaminieren diesen im Testvorgang. mehr...

3. Januar 2019 - Produktbericht

(Bildquelle: Bestenlehrer)

Wie glänzend soll es sein?

Musterplatte für ein einheitliches Verständnis

Glänzende Oberflächen von Kunststoffformteilen bieten immer Potenzial zur Diskussion. Die Forderung heißt in der Regel glänzend oder hochglänzend. Die Nachfrage, wie glänzend es sein soll, kann in den meisten Fällen nicht konkret beantwortet werden. Damit künftig alle Beteiligten vom selben Glanzgrad sprechen, hat eine Polierwerkstatt eine Musterplatte mit unterschiedlichen Glanzgraden erarbeitet und auf der Fakuma 2018 vorgestellt. mehr...

14. Dezember 2018 - Fachartikel