Null-Fehler-Produktion

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "Null-Fehler-Produktion".

Das Produktionsüberwachungssystem ermöglicht es den Technikern von Sepal, jederzeit den Überblick über den Zustand und Verlauf der Produktion zu behalten. (Bildquelle: Kistler)

Prozessüberwachung mittels Werkzeuginnendruck

Qualitätssicherung am Ziel: Nullfehler-Produktion ist erreicht

Bei der Produktion von Kunststoffteilen, hauptsächlich für den Automobilmarkt, setzt ein Französischer Kunststoffverarbeiter neben dem Ausbau des internen Prozess-Knowhows auf moderne Prozessüberwachungssysteme. Dazu gehört das durchgängige Erfassen des Werkzeuginnendrucks. Darauf aufbauend installierte das Unternehmen ein übergeordnetes Prozessüberwachsungssystem, das die Qualität eines Bauteils anhand des Werkzeuginnendrucks bewertet. Auf Basis dieser Daten optimiert es zudem die Prozessparameter. Das Unternehmen ist so von dem System überzeugt, dass es gänzlich auf manuelle Qualitätskontrollen verzichtet. mehr...

27. September 2017 - Fachartikel

Mangelnde Zusammenarbeit kostet deutsche Firmen Umsatz

Inudstrie 4.0

Mangelnde Zusammenarbeit kostet deutsche Firmen Umsatz

Eine Studie zur sogenannten Industrie 4.0 zeigt, dass sich immer mehr Führungskräfte damit beschäftigen. Bei der Abstimmung zwischen den Abteilungen hapert es allerdings. mehr...

27. Oktober 2016 - News

Der Weg ist das Ziel

Expertengespräch Qualitätssicherung

Der Weg ist das Ziel

Das Vermeiden von Ausschuss stärkt die Wettbewerbsfähigkeit und ist eine der wichtigsten Stellgrößen für eine nachhaltige Unternehmensstrategie. Der Plastverarbeiter diskutierte dieses Thema unter dem Motto „Ist eine Null-Fehler-Produktion möglich?“ mit Experten, die ihr Wissen und ihre Erfahrung aus der Perspektive der Maschinenhersteller, Sensorikanbieter und Bildverarbeitungsspezialisten sowie Schulungsanbieter einbrachten. Einig waren sie sich darin, dass die Technik sehr niedrige Fehlerquoten ermöglicht. Konsens herrschte aber auch bei der Feststellung, dass mit der Technik die Qualitätsansprüche steigen. Demzufolge bleibt das Ziel unerreicht, dass eine Maschine ausschließlich Gutteile produziert. Das Ziel aber, alle fehlerhaften Teile durch eine adäquate Qualitätssicherung vor der Auslieferung auszufiltern, lässt sich durchaus erreichen. mehr...

24. Oktober 2014 - Fachartikel

August 2013

Automatisierung beim Spritzguss

Robotik unterstützt die Null-Fehler-Produktion

Die Firmenphilosophie eines Berliner Kunststoffverarbeiters ist, unabhängig von der technischen Vorgehensweise, eine konsequente Automatisierung. So lassen sich homogene Zykluszeiten sicherstellen, was unter anderem auch zur thermischen Stabilität der zu verarbeitenden Schmelze beiträgt, die zum Einhalten der eng tolerierten Maße benötigt wird. Da alle Spritzgießmaschinen mit Servo-Linearroboter und einem eigens entwickelten Greifersystem ausgestattet sind, ist eine fehlerfreie Handhabung in der Produktion möglich, was zur Null-Fehler-Produktion beiträgt. mehr...

28. August 2013 - Fachartikel

April 2012

Qualitätssicherung in der Kunststoffverarbeitung

Ohne Fachwissen geht‘s nicht

Eine Definition der Null-Fehler-Produktion besagt, dass nur Gutteile ausgeliefert werden. Der Ausschuss wird dabei nicht beziffert. Diesen möglichst gering zu halten ist ein Ansatzpunkt zur Stückkostenminimierung. Die dazu notwendige Qualitätssicherung ist auf Mensch und Technologie gleichermaßen angewiesen. mehr...

27. April 2012 - Fachartikel