Naturfaser

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "Naturfaser".

Hybridverbund-Probekörper mit Holzfaserverstärkung (Hintergrund), Hackschnitzel und Fasern aus Fichte (Vordergrund). (Bildquelle: TH Rosenheim)

Leichtbau mit Naturfasern

Thermoplastische Hybridverbunde mit Holzfasern

Gewichtsreduktion ist eine der entscheidenden Herausforderungen, um nachhaltige Fahrzeuge zu entwickeln. Der Einsatz von nachwachsenden Rohstoffen in Form von Naturfasern, wie Flachs, Kenaf oder Hanf, ist Stand der Technik und findet vor allem in der Automobilindustrie Anwendung. Die Gründe sind zahlreich. Naturfasern sind wesentlich kostengünstiger als Carbonfasern und leichter als Glasfasern. Dadurch ergeben sich Kosten- und Gewichtsvorteile. Es lassen sich zudem hervorragende mechanische Eigenschaften erzielen. Schließlich bietet die Verwendung von Naturfasern einen deutlichen ökologischen Vorteil. [1, 2] Häufig kommen dabei Hybridverbunde zum Einsatz. Durch Hybridverbunde lassen sich die Vorteile von Spritzguss und Pressverfahren kombinieren (Funktionalisierung bei hoher Eigensteifigkeit). mehr...

17. März 2020 - Fachartikel

Bio-PUR

Biobasiertes Harz für stabile Holzbaustoffe

Covestro, Leverkusen, wird zukünftig Produkte und die zugehörigen Vorstufen aus nachwachsenden Rohstoffen herstellen, um seine Abhängigkeit von fossilen Rohstoffen zu verringern. Gemeinsam mit vier Partnern wird das Unternehmen biobasierte Verstärkungsschichten für Vollholzbaustoffe entwickeln, um die bisher verwendeten petrochemischen Produkte zu ersetzen.  mehr...

3. Januar 2018 - Produktbericht

Auch feine Strukturen lassen sich mit dem Bio-Faser-Compound spritzgießen. (Bildquelle: Biofibre)

Entwicklung von spritzgießfähigen Naturfaser-PLA-Compounds

Kreislaufwirtschaft mit Biokunststoffen

Nachhaltigkeit soll nicht nur ein Schlagwort bleiben und daran arbeitet ein junges Unternehmen am Standort Straubing. In enger Kooperation mit den dortigen wissenschaftlichen Kompetenzträgern entwickeln die Chemiker und Ingenieure der R&D-Abteilung spritzgießfähige Naturfaser-PLA-Compounds. Das PLA geht aus Pre-Consumer-Abfällen hervor, die Faserrohstoffe aus regionalen Quellen. Aus Holz- oder Agrarabfällen lassen sich Fasern in der gewünschten Länge herstellen, die in eine modifizierte PLA-Matrix eingebunden werden. Eine an die Rohstoffquellen angepasste Additivierung ermöglicht sowohl optimale Verarbeitungseigenschaften als auch die Beeinflussung der Abbaueigenschaften der erzeugten Werkstoffe. Ein Plus ist zudem die Möglichkeit, die Compounds auf bestehenden Anlagen zu verarbeiten. mehr...

17. April 2017 - Fachartikel

Funktionalisierte biobasierte Kunststofffolien ohne Nahrungsmittelkonkurrenz

Naturfaserverstärkte Biokunststoffe

Funktionalisierte biobasierte Kunststofffolien ohne Nahrungsmittelkonkurrenz

Biokunststoffe ersetzten zunehmend Verpackungen aus konventionellen Kunststoffen, stehen jedoch teils in Konkurrenz zum Anbau von Lebensmitteln. Im Projekt Eeclipse hat das Fraunhofer Institut Umsicht in einem internationalen Konsortium ein neues Verpackungskonzept entwickelt, das sowohl auf fossile Rohstoffe verzichtet, als auch nicht in Konkurrenz zur Lebensmittelproduktion steht. Die zwei entwickelten Folien bestehen aus Abfallmaterialen sowie algenbasierter Biomasse, sind kompostierbar und hinsichtlich ihrer Ökobilanz bewertet. mehr...

2. Oktober 2015 - Fachartikel

Naturfaserverstärkte Bauteile

Natürlich und langlebig

Naturfaserverstärkte Bauteile

Prozesstechniken für die Herstellung solcher Bauteile mit einer sichtbaren Naturfaseroberfläche für hochwertige Fahrzeug-Innenausstattungen entwickelt IAC, Krefeld. mehr...

18. April 2013 - Produktbericht