Mikrospritzguss

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "Mikrospritzguss".

Im Mikrospritzguss gefertigte Wurzelkanalfüllung. (Bildquelle: alle Polyoptics)

Innovation in der Zahnmedizin

Mikrospritzguss ermöglicht neue Techniken der Wurzelkanalfüllung

Eine Wurzelbehandlung ist schmerzhaft und wenn diese abgeschlossen ist, dann möchte der Behandelte für immer seine Ruhe haben. Dafür, dass dem zukünftig so sein wird, sorgen im Mikrospritzguss hergestellte C-Points. Diese Wurzelkanalfüllungen sind zweischichtig aufgebaut – harter Kern und flexible Außenschicht. Die Beschichtung ist so ausgelegt, dass sie sich ausdehnen und an den Durchmesser des Wurzelkanals anpassen kann. Dadurch wird eine zuverlässige Abdichtung sichergestellt. mehr...

29. Januar 2019 - Fachartikel

Spritzgießautomat mit aufmontiertem Handling-Gerät (Bildquelle: Boy)

Boy 100 E, Boy 60 E, Boy 2C S, Boy XXS, 35 EVV, Boy 25 E, Boy 35 E

Attraktive Anwendungen für Spritzgießautomaten-Programm – für den optimalen Überblick

Sechs Exponate mit attraktiven Anwendungen verschaffen den NPE-Messebesuchern einen guten Überblick über das gesamte Produktprogramm von Boy, Neustadt-Fernthal. Das Top-Modell mit effizientem Servo-Antrieb und der patentierter Steuerung Procan Alpha 4 präsentiert die Verarbeitung von Zwei-Komponenten-Flüssigsilikon auf einem 128-fach Werkzeug. In einer Zykluszeit von 14 Sekunden werden kleine Schutzhülsen für Kabelenden gespritzt. In Zusammenarbeit mit einem Messepartner werden die gespritzten 128 Schutzhülsen mit einem Abstreifrechen aus dem offenen Werkzeug entnommen. mehr...

31. Mai 2018 - Produktbericht

Mikrofilter aus POM mit 80 µm Gitter (Bildquelle: Wittmann Battenfeld)

Micropower 15/10

Spritzgießmaschine für den Mikrospritzguss in der Medizintechnik

Die Spritzgießmaschinen von Wittmann Battenfeld, Kottingbrunn, Österreich, sind bereits im Standard auf ein minimales Emissionsniveau ausgelegt und daher besonders für den Medizintechnik-Spritzguss geeignet. Das gilt vor allem für die für die Fertigung von Kleinst- und Mikroteilen entwickelte Micropower. mehr...

7. Dezember 2017 - Produktbericht

Das 3D-Modell der gescannten Bauteile wird anschließend mit dem CAD-Modell abgeglichen, um die nötigen Korrekturen am Werkzeug zu ermitteln. (Bildquelle: Zeiss)

Bauteilentwicklung mittels Software verkürzen

Schnellere Werkzeugkorrektur mit Reverse Engineering

Seitdem ein Werkzeugbauer mit einer Reverse-Engineering-Software arbeitet, korrigiert er seine hochpräzisen Werkzeuge deutlich effizienter und schneller. Damit lassen sich die Messdaten der Probebauteile mit dem CAD-Modell vergleichen und die vorgenommenen Korrekturen nahtlos in das Werkzeug übertragen. Statt fünf Korrekturschleifen sind jetzt zwei nötig – auch bei 2K-Teilen. Das verkürzt die Entwicklungszeit erheblich. mehr...

22. August 2017 - Fachartikel

Die Mikro-Osteosyntheseplatte weist ein Teilegewicht von 0,078 g auf. (Bildquelle: Boy)

Schneckenkolben-Plastifiziereinheit

Geringes Hubvolumen, weniger Verweilzeit

Boy, Neustadt-Fernthal zeigt mit der kleinsten Schneckenkolben-Plastifiziereinheit ­ - der Schneckendurchmesser beträgt nur 8 mm - seine neueste Entwicklung im Bereich Mikrospritzguss. Der besondere Vorteil dieser kleinsten Schneckenkolben-Plastifiziereinheit ohne Vorplastifizierung liegt in der deutlich kürzeren Verweilzeit des plastifizierten Materials im Schneckengang. mehr...

27. Juli 2017 - Produktbericht

Einbaufertige FM–Mikroformen

Werkzeuge

Einbaufertige FM–Mikroformen

Meusburger, Wolfurt, Österreich, bietet einbaufertige Mikroformen mit umfangreichem Zubehör an. Die Formaufbauten für den Mikrospritzguss sind speziell für den Einsatz in Babyplastmaschinen konzipiert und in unterschiedlichen Formaufbauvarianten erhältlich. mehr...

29. Juli 2015 - Produktbericht

Walzendosierer

Walzendosierer für Kleinteile- und Mikro Spritzguss

Walzendosierer

Beim Mikrospritzguss stellen die geringen Schussgewichte erhöhte Anforderungen an die Additivdosierung. mehr...

7. November 2013 - Produktbericht

Vielseitige Spritzgießzelle

Mikrospritz-Gießmaschine M3

Vielseitige Spritzgießzelle

Mit ihrer weltweit einzigartig hohen Kavitätenzahl fertigt die M3 im 5-Sekundenzyklus 32 direkt angespritzte Mikroteile. Das Teilegewicht kann dabei weniger als 10 mg betragen. Damit wird eine Jahreskapazität von über 150 Millionen Mikroteilen mit einer einzigen Maschine erreicht. mehr...

19. Juni 2013 - Produktbericht

MedPLAST 2013

Spritzgießen von Mikro-Bauteilen

Nicht zu viel und nicht zu wenig

Mit einem Mikrospritzmodul lassen sich Kleinst- und Mikrobauteile herstellen. Wichtig ist, dass alle Kunststoffe, auch PLA, in gleichbleibender präziser Qualität verarbeitet werden können. Eine homogene Schmelze-aufbereitung mit geringen Verweilzeiten, hohe Prozesssicherheit sowie das konsequente Arbeiten nach dem First-in-first-out-Prinzip sind Prozessmerkmale, die durch zwei miteinander kombinierte Schneckensysteme für Vorplastifizierung und Einspritzung erreicht werden. Bei der Verarbeitung kostenintensiver und nicht recycelbarer Hochleistungsmaterialien darf nicht zuviel Kunststoff unnötig in den Verarbeitungsprozess gelangen - besonders für die Produktionseffizienz in der Medizintechnik ist das ein wichtiger Punkt. mehr...

18. Juni 2013 - Fachartikel

Februar 2013

Mehrkomponenten-Spritzgießtechniken im Automobil

Komplexe Sensortechnik

Regen-Licht-Feuchte-Sensoren für Automobile vereinen mehrere Funktionen in einem Bauteil. Mehrere Materialien für die Sensoroptik, die Elektronik und für das Gehäuse werden dazu in einer Fertigungszelle vereint. Unterschiedliche Spritzguss-Verfahren sowie das Umspritzen von Metall auf einer kompakten Spritzgießmaschine sparen Material und Kosten. Spezielle Lösungsansätze ermöglichen das Reduzieren der ursprünglich fünf Produktionsschritte zur Herstellung des Mehrkomponenten-Spritzgießteils auf nur noch drei. mehr...

28. Februar 2013 - Fachartikel

Januar 2013

LSR-Mikrobauteile in der Großserie

Klein, Kleiner, Mikro

Ein neu entwickeltes Verfahren ermöglicht es, Mikrobauteile aus Flüssigsiliconkautschuk (LSR) mit einem Gewicht von weniger als 10 mg serientauglich herzustellen. Dabei sind alle LSR-Härtegrade von 20 bis 80 Shore-A einsetzbar. Die dafür eingesetzte kleine Spritzgießmaschine hat eine Schließkraft von 10 kN. mehr...

11. Januar 2013 - Fachartikel

Dezember 2012

Automatisierung im Mikrospritzguss

Kunststofflinsen im Grenzbereich spritzgießen

Die Komponenten optoelektronischer Systeme sind zum Teil mikroskopisch klein. Für solche Systeme benötigte Kunststofflinsen werden im Mikro-Spritzgießverfahren hergestellt. Das geringe Schussgewicht, die hohe Abformgenauigkeit von Konturen im Nanometerbereich und die Produktion unter Reinraumbedingungen erfordern automatisierte Herstellungs- und Handlingprozesse. Die Werkzeuge für die mikroskopischen Linsen hat der Hersteller im eigenen Werkzeugbau entwickelt und gefertigt. Die Automatisierungstechnik und die benötigten peripheren Einrichtungen wurde zusammen mit dem Anlagenhersteller ausgearbeitet. mehr...

17. Dezember 2012 - Fachartikel

Reinraumsystem Cleanstericell

Mikroimplantate - neue Möglichkeiten durch Mikrospritzgießen

Reinraumsystem Cleanstericell

Neben den technischen Verfahren spielt im Mikrospritzguss auch die Produktion in klassifizierten Reinräumen eine wichtige Rolle, um Verunreinigungen vorzubeugen. Der Kunststoffverarbeiter Scholz–HTIK hat sich für das GMP-konforme Reinraumsystem Cleanstericell von Schilling entschieden. mehr...

29. August 2012 - Produktbericht