Mehrkomponenten-Spritzguss

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "Mehrkomponenten-Spritzguss".

Für das Mikrospritzguss-Ventil wurden der Herstellungsprozess und die Automation neu definiert. (Bildquelle: Arburg)

Mikrospritzguss

Fertigungszelle für Duckbill-Ventil aus Flüssigsilikon

Speziell für den Medizinbereich produziert Rico, Thalheim, Österreich, zahlreiche Mikrospritzgussteile in Serie, sowohl aus LSR als auch in der Mehrkomponententechnologie. Auf der Fakuma stellte das Unternehmen eine neue Anwendung, ein Duckbill-Ventil aus Flüssigsilikon, vor. In Zusammenarbeit mit Arburg, Loßburg, wurde die Produktion des Ventils entwickelt.  mehr...

19. November 2018 - Produktbericht

BOY 2C S, BOY 60 E

Mit vollautomatischer Zwei-Komponenten-Spritzgieß-Anwendung auf der NPE

Dr. Boy, Neustadt-Fernthal, zeigte vom 07. bis 11.05 2018 auf der NPE eine vollautomatische Zwei-Komponenten-Anwendung. Eine BOY 60 E mit 600 kN Schließkraft fertigte in Verbindung mit dem separaten Spritzaggregat BOY 2C S Flaschenausgießer in einer hart/weich-Verbindung (NAS/TPE). mehr...

5. Oktober 2018 - Produktbericht

Die Mittelarmlehne verfügt aufgrund der TPE-Komponente über eine besonders weiche und optisch ansprechende Oberfläche. (Bildquelle: Krauss Maffei)

Fiber Form

Kombination aus thermoplastischen Leichtbau und TPE-Komponenten sorgen für Gewichtsreduktion und Haptik

Zur NPE in Orlando, USA, präsentierte Krauss Maffei, München, vom 7. bis 11. Mai erstmalig eine Fiber-Form-Anwendung in Verbindung mit einer Wendeplattentechnik für das Mehrkomponenten-Spritzgießen. Das Fiber-Form-Verfahren kombiniert das Thermoformen von Organoblechen und das Spritzgießen in einem Prozess. Das Ergebnis sind besonders leichte und zugleich mit einem hohen Festigkeitsniveau versehene faserverstärkte Kunststoffbauteile, die vor allem im Fahrzeugbau eingesetzt werden. Dass sich das Verfahren auch mit dem Mehrkomponenten-Spritzgießen verbinden lässt, demonstrierte das Unternehmen auf dem Messestand. mehr...

13. September 2018 - Produktbericht

Eine hydraulische Zwei-Komponenten-Spritzgussmaschine fertigt Eiskratzer aus ABS und TPE. (Bildquelle: Arburg)

Allrounder 570 S

Anwendungsbeispiel Mehrkomponenten-Spritzgießen: Eiskratzer als Hart-Weich-Verbindung in Serie

Die Messe MSV vom 1. bis 5. Oktober 2018 in Brünn ist das wichtigste Branchenevent in Tschechien und der Slowakei. Dort demonstriert Arburg, Loßburg, eine Zwei-Komponenten-Anwendung am Beispiel von Eiskratzern. mehr...

14. August 2018 - Produktbericht

Fertiges Sensorgehäuse (rechts) und Komponenten einzeln (links) (Bildquelle: alle Günther Heisskanaltechnik)

Kunststoff-Sensorgehäuse mit Metalleinbettung

Präziser MK-Spritzguss dank Nadelverschlusstechnik

Das Kunststoffgehäuse für einen elektronischen Sensor in einem Automobil besteht aus einem hochkomplexen Kunststoff/Metall-Verbund, wobei das Metall den Sensor elektrisch abschirmt. Zur Herstellung des Gehäuses wird ein PBT-Metall-Compound mit einem Gemisch aus stahlfaserverstärkten thermoplastischen Polyesterelastomeren angespritzt. Dabei kommt ein Heißkanalsystem mit Nadelverschlussdüsen zum Einsatz. mehr...

2. März 2018 - Fachartikel

Das Unternehmen fertigt über 2K-LSR-Spritzguss hochpräzise Komponenten im Mikro- und Nanobereich für die Life-Sciences-Branche. (Bildquelle: Trelleborg)

2K-LSR-Verfahren

Zwei aus einem Guss: LSR-Komponenten für personalisierte Medizin

„Angesichts des steigenden Trends zur personalisierten Medizin müssen Geräte nicht nur benutzerfreundlich und sicher sein, sondern auch auf kleinstem Raum zuverlässig funktionieren“, sagt Ursula Nollenberger, Produktleiterin für LSR-Komponenten bei Trelleborg Sealing Solutions, Stuttgart. Die Dichtungslösungen für diese Geräte liegen oft im Bereich von Mikro- oder sogar Nanogewichten. Das Unternehmen fertigt diese über ein 2K-LSR-Verfahren in hoher Qualität und Präzision. Über die 2K-Spritzgusstechnik wird das LSR mit anderen technischen Kunststoffen zusammengebracht. mehr...

28. Juni 2017 - Produktbericht

Effizienter Werkzeugbau sorgt für perfekte Oberflächen

Spritzgusswerkzeug entscheidet über Qualität

Effizienter Werkzeugbau sorgt für perfekte Oberflächen

Perfekte Oberflächen von Spritzgussteilen ohne Unebenheiten oder Bindenähte lassen sich nur mit viel Know-how im Werkzeugbau erreichen. Ein nachfolgendes Galvanisieren hebt die Anforderungen an die Oberflächengüte zusätzlich. Hansgrohe, bekannt für seine Duschbrausen und Badarmaturen, zeigt, was nötig ist, um am Ende ein ästhetisches und robustes Kunststoffprodukt zu erhalten: Dazu müssen alle Abteilungen, von der Konstruktion über den Werkzeugbau bis zur Fertigung, wie Zahnräder ineinandergreifen und von Anfang an eng zusammenarbeiten. Qualität hat eben viele Facetten. mehr...

28. November 2016 - Fachartikel

TPE Sarlink K-156

Unempfindlich gegen Kratzer

TPE Sarlink K-156

Das thermoplastische Elastomer (TPE) Sarlink K-156 wurde speziell für Front- und Seitenschürzen für den Automobilbau entwickelt mehr...

28. April 2011 - Produktbericht

April 2011

Würfelwerkzeugtechnologie für die Produktion eines wiederverschließbaren Getränkedosendeckels

Der Zauberwürfel

Sieht einfach aus, ist es aber nicht. Bis es soweit war, den wiederverschließbaren Getränkedosendeckel in Massen zu produzieren, brauchte es einige Jahre Entwicklungszeit. Dabei ist eine Produktionsanlage entstanden, die das Herz eines jeden Spritzgießers höher schlagen lässt. Mit Mehrkomponenten-Spritzguss, Doppelwürfelwerkzeug, in den Spritzgießprozess integrierte Montagetechnologie, einem komplett automatisierten Prozess und einer Produktion rund um die Uhr fertigt der Getränkedosenhersteller Ball Packaging Europe heute 440.000 Deckel pro Tag. mehr...

28. April 2011 - Fachartikel

September 2010

Hochautomatisierter Mehrkomponentenspritzguss sorgt für mehr Wettbewerbsfähigkeit

Mit 22,8 Sekunden in die Pole-Position

Wer am Standort Deutschland langfristig bestehen will, muss hochautomatisieren. Potenzial bietet nicht nur die Robotik, sondern auch der Prozess an sich. So fasste Hauptner + Herberholz, ein Hersteller von Ohrmarken zur Tierkennzeichnung aus Solingen, drei Fertigungsschritte in einen zusammen. Das spart Zeit und Kosten und erhöht somit die Marktchancen. mehr...

8. Oktober 2010 - Fachartikel